Die Webseite von Peter Colditz ( Papa )
Der Fahrbetrieb Espenhain - Bilder aus dem Tagebau Espenhain
Im Dreieck Espenhain der Abriß der Tagesanlagen - links das Heizhaus und rechts die Waschkaue +++ Foto Wolfgang Hecker
Foto Wolfgang Hecker
Der vordere Teil der Männerwaschkaue und der Konsum ist schon abgerissen - Foto Wolfgang Hecker
Der Rest vom Heizhaus wird gerade abgerissen - rechts das letzte Stück von der Waschkaue +++ Foto Wolfgang Hecker
Einen Blick über die abgerissenen Tagesanlagen zum Stellwerk 4b +++ Foto Wolfgang Hecker
Der Rest von den Tagesanlagen / Büros im Dreieck Espenhain +++ Foto Wolfgang Hecker


Ein Beitrag von T.Schmidt - Archiv Neuseenland Großpösna

Ein Beitrag von T.Schmidt - Archiv Neuseenland Großpösna

Vor dem Dreieck Espenhain einen Blick von der Brücke der alten F95 auf die Bunkerauffahrt Espenhain ( Beginn der Bunkerauffahrt vom Dreieck aus ) +++ das Gleis 13 ( Vollgleis ) ist nur noch vorhanden +++ Foto T. Roth - 25.09.2005
Von Gleis 14 ( das Leergleis war links neben Gleis 13 - führte in den Tagebau ) über die Weichen 14 und 13 ( im Bild ) konnten die Gleise 6 und 7 ( an der Treppe ) in Richtung Stw.4a ---> Böhlener-Strecke sowie das Dreieck mit den Abstellgleisen und der Lokschuppen angefahren werden +++ Foto T. Roth - 25.09.2005
Die Einfahrt zu den Tagesanlagen im Dreieck-Espenhain am 25.09.2005 - Foto T. Roth
Vor dem Abriß das UW im Dreieck Espenhain ( rechts im Bild stand das " Weiße Haus " - die Küche )
Auf der linken Seite waren das Heizhaus / Waschkaue / Schulungsraum / Verwaltung ( Büros ) und weiter hinten das Magazin ( Arbeitsschutzkleidung , Werkzeug , Material ) +++ auf der rechten Seite waren die Parkplätze +++ Foto T. Roth - 25.09.2005
Vor Stw. 4b die " Hanghuhntreppe " zum Dreieck am 25.09.2005 - Foto T. Roth
Von der Hanghuhntreppe führte eine Holztreppe in das Dreieck +++ Foto T. Roth - 25.09.2005
Im Bereich Stw. 4b - " an der Treppe " das Gleis 6 ( im Regelbetrieb das Vollgleis aus Witznitz , Böhlen , Lippendorf , Zwenkau ) aus Richtung Stw. 4a +++ am Signal vorbei geht es zur Bunkerauffahrt Espenhain - Fotos T. Roth - 25.09.2005
Das Gleis 7 an der Treppe ( im Regelbetrieb das Leergleis von der Bunkerauffahrt ---> in Richtung Stw. 4a ( Witznitz / Böhlen / Lippendorf und Zwenkau ) +++ in der Bildmitte die Rohrbrücke und dahinter die Brücke ( alte F95 - Beginn der Bunkerauffahrt )
Im Dreieck Espenhain +++ rechts neben den Birken stand die Kaffeküche - links vor dem letzten Wagen stand die Trommel +++ 25.09.2005
Der Brechpunkt der 36er Niederfahrt mit der Göselbrücke ( nach der Stilllegung des KW-Espenhain wurde die Gösel wieder zum Leben erweckt )
Der Brechpunkt der 36er Niederfahrt an der Göselbrücke - man sieht noch den Rest von Gleis 1 ( Vollgleis aus dem Tgb. ) und links Gleis 2 ( Leergleis in den Tgb. ) +++ 25.09.2005
Blick vom Brechpunkt auf die 36er Niederfahrt mit dem Kreuzungsbauwerk ( Vorschnittbrücke ) am 25.09.2005
Das Kreuzungsbauwerk ( die Vorschnittbrücke ) wurde am 01. Febuar 1967 in Betrieb genommen +++ Foto Axel Hunschock
Das Kreuzungsbauwerk ( Vorschnittbrücke ) - für die Abraumzüge ( eine EL 2 mit 17 Wagenzug ) aus dem <--- Vorschnitt / Stw. 7 in Richtung ---> Stw. 6 / Kippe +++ Foto Axel Hunschok
Auf der Vorschnittbrücke - man sieht nur noch das Vollgleis ( Gleis 12 ) aus Richtung Stw. 7 ( Vorschnitt ) +++ rechts daneben war das Leergleis ( Gleis 13 ) aus Richtung Stw. 6 ( Kippe ) in Richtung Stw. 7 ( Vorschnitt )
Von der Vorschnittbrücke einen Blick auf die zugeschobene Niederfahrt und den wachsenden Störmthaler See ( Flutung seit den 13. September 2003 ) +++ Fotos T. Roth - 25.09.2005
Im oberen rechten Bildrand ist zusehen die Deponie Gröbern
Von der gegenüberliegenden Seite der Vorschnittbrücke einen Blick auf den Brechpunkt der 36er Niederfahrt ( Einfahrt in das Dreieck Espenhain ) - 25.09.2005
Der sich in Flutung befindliche Störmthaler See ( Flutung am 13. September 2003 )
Die zugeschobene Niederfahrt
Im oberen rechten Bildrand ( hinter den Wäldchen befand sich Stw. 6 ( Kippe ---> )
In der ganz rechten Bildmitte befand sich der Grabenbunker +++ hinter dem See über den kahlen Hang war der Putzplatz - Foto T.- Roth
Im Hintergrund die Gebäude der Deponie Gröbern ) - Foto T. Roth
Die Schräge in der Bildmitte ist der Rest der Verbindungsstraße ( Golanhöhen ) die quer durch den Tagebau von Gruna ( Schwenkpunkt, Tagesanlagen ) zur Kippe führte +++ das Wasser für die Flutung wird über die Rohrleitung rechts daneben eingeleitet

Einen Blick aus dem Dreieck ( Tagesanlagen ) in Richtung alte F95 ( Brücke ) Foto P.C. - 14.11.2009
An der Göselbrücke ( Brechpunkt 36er Niederfahrt ) - dahinter die nochmals zugeschobene Niederfahrt +++ Foto P.C. - 14.11.2009


Der Brechpunkt - die Brücke über die Gösel ( Voll und Leergleis zur 36er Niederfahrt ) Foto T.Roth 25.06.2015

Die Brücke vom 36er Kippgleis über die Gösel - Foto T.Roth 25.06.2015

Brücke über die Gösel mit dem Abraumleergleis ( zwischen den
ehemaligen <-- Stw.06 und Stw.4a --> ) Foto T.Roth 25.06.2015

Auf der zugeschobenen 36er Niederfahrt +++ Foto P.C. - 14.11.2009
Der Störmthaler See - Foto P. C. - 14.11.2009
Diese Birken werden auch noch im Wasser verschwinden +++ Foto P. C. - 14.11.2009
Einen Blick auf die zugeschobene 36er Niederfahrt +++ Foto P. C. - 14.11.2009
Foto P. C. - 14.11.2009
Das Dispatchergebäude ( Zugverteilung ) steht heute noch am Ende der alten F95 ( Espenhain - Magdeborn - Leipzig ) im Schwenkpunktbereich in Gruna ( in der Nähe waren die Tagesanlagen für den Vorschnitt und Grubenbetrieb )
Die alte F95 aus Gruna in Richtung Espenhain ( rechts im Bild liegt der Tgb. Espenhain ) +++ Foto P. C. - 14.11.2009

Die ehemalige Einfahrt zum Dreieck Espenhain ( Tagesanlagen ) - Foto P.C. 28.08.2011
Die ehemalige Einfahrt zum Dreieck Espenhain - Foto P.C. 28.08.2011
Die Hanghuhntreppe unterhalb von Stw. 4b ( über diese Treppe kam man in das Dreieck Espenhain ) - Foto P. C. 28.08.2011
Auf der Hanghuhntreppe - Foto P.C. 28.08.2011
Auf der Hanghuhntreppe ( ab der Mitte der Treppe kommt man nicht mehr weiter ) - Foto P. C. 28.08.2011
Die Ausfahrt aus dem ehemaligen Dreieck Espenhain - Foto P. C. 28.08.2011
Mitten auf der ehemaligen 36er Niederfahrt ( der Störmthaler See ) - Foto P.C. 28.08.2011
Unterhalb der ehemaligen Einfahrt Stw.6-Gelände - Foto P. C. 28.08.2011
Mitten auf der 36er Niederfahrt - Foto P. C. 28.08.2011
Ein Zeitzeuge aus längst vergangenen Tagen - Foto P. C. 28.08.2011
Oberhalb vom ehemaligen Stw. 14 mit Blick zur ehemaligen 36er Niederfahrt ( Störmthaler See ) - Foto P. C. 28.08.2011
" Die Wanne ist voll " - gegenüber links im Bild lag der Putzplatz +++ Foto P. C. 28.08.2011
Die Flutung ( Störmthaler See ) ist noch nicht abgeschlossen - Foto P. C. 28.08.2011
Einen Blick in Richtung Störmthal - Foto P. C. 28.08.2011
Einen Blick über den Störmthaler See in Richtung der Ortschaft Störmthal - Foto P. C. 28.08.2011
Die schwimmende Kirche ( Vineta ) im Störmthaler See zeigt die ehemalige Ortslage von Magdeborn an - Foto P. C. 28.08.2011

Blick über de Störmthaler See in Richtung ehemaligen " Putzplatz " ( im Hintergrund das neue Kraftwerk Lippendorf ) +++ Foto P.C. - 06.01.2012
Blick in Richtung der Ausfahrt der ehemaligen " Golanhöhe " mit Flutungsrohr ( Bildmitte ) +++ Foto P.C. - 06.01.2012
Die ehemalige Ausfahrt von den " Golanhöhen " mit Flutungsrohr ( Ende der Flutung ) +++ Foto P.C. - 06.01.2012
Blick in Richtung des ehemaligen Stw. 6 +++ Foto P.C. - 06.01.2012
Blick in Richtung Deponie Gröbern +++ Foto P.C - 06.01.2012
Blick in Richtung Deponie Gröbern - Foto P.C. - 06.01.2012
Gegenüber die Deponie Gröbern - Foto P.C. - 06.01.2012
" Vineta " die schwimmende Kirche im Störmthaler See +++ Foto P.C. - 06.01.2012
Foto P.C. - 06.01.2012


Vom ehemaligen Heizplatz Stw.6 einen Blick auf den Störmthaler See +++ Foto P.C. - 22.05.2012

Das noch vorhandene Leergleis von Stw.24 ( Kippe ) nach Stw.6 +++ Foto P.C. - 22.05.2012

Einen Blick vom ehemaligen Putzplatz in Richtung ehemaliges Stw.9 ( war rechts hinter der Landspitze ) +++ Foto P.C. - 22.05.2012

Das Flutungsrohr +++ Foto P.C. -22.05.2012

Gegenüber war das Stw.14 und Stw.15 ( 32 ) +++ Foto P.C. - 22.05.2012


Blick zur ehemaligen 36er Niederfahrt ( Tagebaueinfahrt ) +++ Foto P.C. - 22.05.2012

Einen Blick zum Schwenkpunkt ( ehemals Gruna ) mit dem Dispatcherturm +++ Foto PC - 22.05.2012

Der Dispatcherturm im Schwenkpunktbereich +++ Foto P.C. - 22.05.2012

Der Dispatcherturm +++ Foto P.C. - 22.05.2012

Der Schwenkpunkt mit dem Dispatcherturm +++ Foto P.C. - 22.05.2012

Foto P.C. - 22.05.2012

Überflutete Abschnitt der Brückenkippe +++ Foto P.C. 22.05.2012

Foto P.C. - 22.05.2012

Vineta - die schwimmende Kirche auf dem Störmthaler See +++ Foto P.C. - 22.05.2012

Im Störmthaler See - überflutete Kippenfläche +++ Foto P.C. - 22.05.2012

Der Verbindungskanal vom Störmthaler See zum Markkleeberger See +++ Foto P.C. - 22.05.2012

Foto P.C. - 22.05.2012

Die Brücke der A38 über den Kanal +++ Foto P.C. - 22.05.2012

Daneben der Bergbautechnikpark - Foto P.C. - 22.05.2012

Aus dem Tagebau Espenhain entstanden +++ das Rückhaltebecken Stöhna ( Hochwasserschutz / Naturschutz ) +++ der Störmthaler See , Flutung 13. Sept .2003 , Flutungsende 2011 , Wasserstand 117 m NN , Größe 733 ha , Seevolumen 158 Mio. m³ , Tiefe / Mittel 21 m / Maximum 55 m +++ und der Markkleeberger See , Flutungsbeginn 20.Juli 2003 , Flutungsende 2006 , Übergabe und Eröffnung am 15.Juli.2006 , Seefläche 252 ha , Seevolumen ca. 65 Mio. m³ , max. Wassertiefe 57 m , Wasserstand 113 m NN +++ der Markkleeberger u. der Störmthaler See sind verbunden durch einen Kanal mit Schleuse.

Hier klicken, wenn Sie einen Beitrag schreiben möchten

Einen Moment bitte, die vorhandenen Einträge werden geladen bitte warten
letzte Änderung: 27.07.2015