"GLÜCK AUF" KAMPFBAHN
Von der Seilbahnstation zur modernen Wettkampfkegelbahn
 
Ende der 20er Jahre führten massive Beschwerden der Anwohner über Staub- und
Lärmbelästigung rasch zur Einstellung der erst in Betrieb genommenen Seilbahn, die
Braunkohle zum Elektrizitätswerk Süd und Asche auf dem Rückweg zum Schacht
transportieren sollte.
 
30. April 1954
 
1. Spatenstich am Vorabend des 1. Mai 1954. Beginn der Abbrucharbeiten der
alten Aschespülung und der Fundamente der Seilbahn.

April - Oktober 1954
 
Tägliche Arbeitseinsätze, übers Wochenende bis zu 25 Mann, die Hälfte der Belegschaft
beteiligt sich am Bau ihrer Kegelbahn.

Richtfest am Vorabend zum Bergmannstag 1954.

30. Oktober 1954
 
Einweihung der Sportkegelbahn BSG Aktivist Dölitz.

Zu welchen Zeitpunkt die Sportanlage ihren Namen "Glück Auf" Kampfbahn
bekam ist unbekannt.
 
1979
 
Einbau Kegelstellautomatik mit Wurfanzeige und Kugelaufzug mit Rücklauf.
Um den, seitlich an dem rechten Kegelstellautomat, angesetzten Kugelrücklauf
für den Kugelfang zu vermitteln mußte eine S-Kurve eingebaut werden, die
in einem Tunnel untergebracht wurde.

1992
 
Austausch der Automatik gegen ein modernes System von Pauly inklusive
Kegelanzeige, Totalisator und installierte Freizeit- bzw. Sportprogramme.
Wechsel des alten Kugelfangs gegen einen neuen geschlossenen Kugelkasten.
 
1993
 
Ergänzung des neuen Spielsystems, durch Einbau von Bandenkontakten zur
automatischen Fehlwurferkennung.
 
1997
 
Wechsel der Kegelstand- und Kegelfangbereiche, Einbau Spezial-Kunststoffbelag bzw.
Gußasphalt-Unterbau Bahn 2, der versehentlich wörtlich genommen rausgehackt wurde.
Erneuerung der Elektroanlage und Malerarbeiten auf der gesamten Kegelbahn.
 
2000
 
Anschaffung Wurfzettel-Drucker für Pauly Automatiksystem.
 
2001
 
Austausch der noch alten Kugelrücklaufschiene und der etwas wehmütige Rückbau des
Markenzeichens unserer Kegelbahn, der bis dahin einzigartigen S-Kurve samt Tunnel.

2008
 
Nach reichlich 10 Jahren erforderliche Spachtel- und Malerarbeiten, sowie Erneuerung
der Gardinen auf der gesamten Kegelbahn, neue Bestuhlung für den Vorraum und
das Wandmotiv bestehend aus Turbine Logo und "Gut Holz" Schriftzug.

2010
 
Installation automatischer Übertrittserkennung durch Lichtschranken und
einer 2. Anzeige für Zeitlimit und Fehlwürfe.

2012
 
Installation eines zweiten Fluchtweges in Form eines Notaustiegs auf Bahn 1.

  zurück
zurück zu SportstätteHomebearbeitenE-Mailvor zu Impressum