Bild oben: Unser F-Wurf mit 4 Wochen, fotografiert von Corinna Ziegler: tierfotografieziegler.de !

Unsere Würfe :            Nachzulesen hier in der Leonberger Datenbank !

Wir achten sehr auf einen niedrigen Inzuchtkoeffizienten !
Coi All gen= Alle Generationen berücksichtigt.
Coi 10 gen.= Auf die letzten 10 Generationen hochgerechnet.

Quelle: Weltweite Leonberger Datenbank
 

Wofür steht die Bezeichnung COI?

COI bezeichnet den Inzuchtkoeffizienten (inbreeding coefficent), der in der Regel in einem Prozentsatz ausgedrückt wird. Nach der von Sewell Wright 1922 entwickelten und heute fast ausschließlich verwendete Berechnungsmethode wird der Inzuchtkoeffizient wissenschaftlich korrekt mit "F" bezeichnet. Daneben finden heute weitere Kurzformen wie etwa IK, IC oder auch COI Verwendung. Afghanische Windhun.de verwendet aus Gründen der besseren Unterscheidbarkeit zum Geschlecht des jeweiligen Afghanen die Bezeichnung COI.


Was ist der Inzuchtkoeffizient und wie berechnet man ihn?
 

Der Inzuchtkoeffizient ist ein Instrument um den Grad der Inzucht für ein Tier oder für den Durchschnitt einer Population zu bestimmen.
Der Inzuchtkoeffizient kann theoretisch zwischen 0% und 100% betragen.
Je weiter zurück in der Ahnentafel ein gemeinsamer Ahne vorkommt und je entfernter verwandt die gepaarten Tiere sind, umso kleiner ist der Inzuchtkoeffizient des Nachkommen. Verfolgt man jedoch die Ahnentafel eines Afghanen weit genug zurück, so wird man früher oder später immer auf gemeinsame Vorfahren stoßen.
Um eine weitestgehende Vergleichbarkeit der jeweiligen Inzuchtkoeffizienten zu ermöglichen, ist es daher erforderlich eine sog. Basisgeneration zu bestimmen.
Der Inzuchtkoeffizient wird bei 10 Generationen errechnet. Zur Berechnung des Inzuchtkoeffizienten wird ganz überwiegend die Formel von Wright verwendet. Sie lautet:

Formel zur Berechnung des Inzuchtkoeffizienten


wobei F = der Inzuchtkoeffizient des Hundes, m = Anzahl gemeinsamer Ahnen, n¹ = Anzahl
Generationen zwischen dem Hund und dem gemeinsamen väterlichen Ahnen, n² = Anzahl
Generationen zwischen dem Hund und dem gemeinsamen mütterlichen Ahnen = Fa formule
und Inzuchtkoeffizient des gemeinsamen Ahnen ist.

 

letzte Änderung: 03.08.2017