Home-startna strona

Herzlich Willkommen!

Witajće k nam!

Sonnenschein und Schleifenregen
in Neu-Krauscha

Marija und Jurij machten sich schon am Samstag auf dem Weg nach Neu-Krauscha.
Jurij hat einen Kreuzspring- und einen Geländereiter WB genannt. Mit seinem Schimmel Routinier Sweety lief alles wie am Schnürchen und er konnte sich mit einer 8,0 und einer 8,1 einmal über den zweiten Platz und einmal über den Sieg freuen. Nun geht es für Sweety in die Winterpause und für Jurij in die Winterarbeit. Er möchte sich im Winter mit dem Fuchswallach Carlos seiner Schwester Marija anfreunden.
Marija beschäftigt sich seit unserem Herbstturnier intensiv mit dem großen dunkelbraunen Wallach ihres Bruders Jakub, Conan. Die beiden hatten in Neu-Krauscha Premiere und konnten diese gebührend feiern und sich unter Beweis stellen. In der E-Tour schnitten sie mit einer 7,2 in der Dressur und im Springen als drittbeste die Prüfungen ab. Im Gelände setzten die beiden noch einen drauf und siegten dort mit einer 8,5. Mit den spitzen Einzelergebnissen brachten sie in der Kombi auch noch den Sieg mit nach Hause.

-Marija und Conan     -     Jurija und Sweety-
Fotos: privat

Der Sonntag stand in Neu-Krauscha ganz im Sinne einer VA** und deren Sächsischen Meisterschaften in der Vielseitigkeit der Junioren. Hier hatte Jakub seinem Lakritz und seine Lillifee genannt. Auch Franciska ging hier mit ihrer Hallo Horka an dem Start (siehe Einzelbericht). Jakub konnte gut vorlegen. Mit seiner Schimmelstute Lillifee, die eine gute Dressur ablieferte und im Gelände und im Springen null und clear in time war, konnte er einen hervorragenden 5. Platz sichern. Für Lakritz war es die erste VA**. Er machte überall eine tolle Figur und beide konnten sich im guten Mittelfeld einreihen.
Auch Peter hatte die VA** mit seiner 8-jährigen Stute Corna genannt. Sie mussten leider eine Verweigerung und ein paar Stangen im Kauf nehmen.
Alles im allen war es ein super organisiertes Turnierwochenende beim PSV Tannehof in Neu-Krauscha und alle Vereinsmitglieder hatten einen tollen Saisonabschluss.

Wir gratulieren allen recht herzlich und wünschen nun eine entspannte Turnierpause und danach eine spannende und erfolgreiche Winterarbeit.

17.10.2021

Franci und Hallo Horka werden Vizemeister

Bei wunderschönem Herbstwetter lud der PSV Tannehof zu seinem jährlichen Turnier nach Neu-Krauscha an. Im Rahmen des Vielseitigkeitsturniers wurden auch die Sächsischen Meisterschaften in der Vielseitigkeit für Junioren durchgeführt.
Mit dabei war unsere Franci mit ihrer braunen 11-jährigen Stute Hallo Horka.

-Im anspruchvollen Gelände von Neu-Krauscha-
Foto: privat

In allen 3 Teilprüfungen der Vielseitigkeitsprüfung der Kl. A** konnten beide mit spitzen Leistungen punkten und sich zum Schluss den Vizemeistertitel und den 7. Platz in der Prüfung sichern. Wow Francika was für ein Tag.

-Unsere neuen Vizemeister-
Foto: privat

Wir freuen uns riesig, das ihr beide nach langer Verletzungspause wieder an eure Erfolge anknüpfen konntet und sind jetzt schon gespannt, wohin wir euch im nächsten Jahr begleiten dürfen.

12.10.2021

Katharina beendet hoch
erfolgreich ihre Saison

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Reitverein in Klein-Partwitz sein Herbst-Hallen Turnier. Aufgrund der hohen Nennzahlen und ausgeschriebenen Prüfungen ging es bereits am Donnerstag los.
Katharina hatte mit ihrer Stute Ravina R zwei L-Springen genannt. Am Donnerstag erhielt sie für ihren null Fehler Ritt den 4. Platz und konnte sich am Freitag ebenfalls mit einer schnellen Nullrunde sogar den 1. Platz sichern.

-Die glücklichen Sieger bei herbstlichen Kaiserwetter-
Foto:privat

Herzlichen Glückwunsch, liebe Katharina zu diesem grandiosen Erfolg.
Wir wünschen euch beiden nun eine entspannte Winterpause,
damit ihr im nächsten Jahr in wieder angreifen könnt.

12.10.2021

Paulina und Lovinsky beenden
U 16 Finale Vielseitigkeit auf Platz 8

Anfang Oktober ging es für Paulina und ihrem Schimmelwallach Lovinsky nach Ströhen bei Hannover. Die Anreise erfolgte bereits am Donnerstag. Nach einem Warm up am Donnerstag mussten beide bereits Freitag morgen in das Dressurviereck. Für beide war es schon eine neue aufregende Atmosphäre... viele Fahnen, ein Dressurviereck mitten in einem großen Stadion auf Rasen. Aber das junge Reiter/Pferd Paar lies sich nicht verunsichern, in einem Starterfeld von 22 Teilnehmern lagen beide nach der Dressur auf Platz 17. Die Richter waren sich eher uneinig, einer sah das Team aus Sachsen auf Platz 8, der andere auf Platz 20.
Danach ging es mit Coach Heike und Mathias Grupen das erste Mal auf die Geländestrecke. Parcourbauer Wilfried Thiebes hatte hier ganze Arbeit geleistet. Auf einer Strecke von 3060 m waren 22 Hindernisse mit 26 Sprüngen zu überwinden. Pauli war mächtig nervös, da die Strecke einige dicke Klamotten und ein paar technische Herausforderungen bereit hielt.
Am Samstag war es dann so weit. Pauli ging als 15. Starterin auf die Strecke. Die Nervosität verflog schnell und beide nahmen mühelos alle Sprünge mit. Ein kurzer Schreckaugenblick gab es, als Paulina an einem Stophindernis angehalten wurde. Die vorherige Reiterin war leider gestürzt und beide mussten warten, bis die Strecke wieder frei gegeben wurde. Lovinsky gefiel diese Notpause absolut nicht und „zickte“ mächtig rum... aber die Zwanspause verging recht fix und der 11-jährige Schimmelwallach konnte weiter ohne Probleme fast mit einer Punktlandung ins Ziel sausen. Mit dieser tollen Runde haben sich Paulina und ihr Lovinsky auf den 8. Platz vorkämpfen können.

-Paulina und ihr Schnappi in Action-
Foto: privat

Der Sonntag war noch mal voll spannend. Nach einem accept in der Verfassung ging es für beide in der Parcours. Leider fielen 2 ärgerliche Stangen.
Aber beide konnten einen hervorragenden 8. Platz im Finale der Junioren Vielseitigkeit U 16 mit nach Hause bringen.
Einen Sonderehrenpreis gab es für Paulina auch noch. Diesen bekam sie für den besten Geländeritt, der an nächsten an der erlaubten Zeit lag.

Für Lovinsky war es das letzte Turnier in dieser Saison und nun er hat sich seine wohlverdiente Pause mehr als verdient!
Für Paulina geht es noch weiter, Chemnitz wird ihre nächste Station sein.
Liebe Paulina, wir freuen uns riesig über deinen riesen Erfolg und sind gespannt, wo die Reise nächstes Jahr für dich und deinen Lovinsky hingehen wird.

11.10.2021

Emir und Lambada beenden Saison
im Schlosspark Raakow

Vergangenes Wochenende ging es für Lukas, seine Lambada und sein Elbfürst nach Drebkau / Raakow. Der brandenburgische Fahrverein lud zum jährlichen Herbstturnier ein. Bei strahlendem Sonnenschein ging die erst 5-jährige Lambada und der 9-jährige Emir drei fabelhafte Runden im Dressur-, Kegel- und Hindernisfahren der Klasse M. Emir brachte 3 Schleifen (weiß / blau und rot) und Lambada unheimlich viele neue Erfahrungen mit nach Hause. Dieses Turnier nutzen alle 3 als Saisonabschluss und können damit auf eine kurze, aber sehr erfolgreiche Saison 2021 zurückblicken.

-Lukas hier mit seiner Lehngut´s Lambada-
Foto.: privat
Lieber Lukas, wir freuen uns zusammen mit dir über deine Fahrerfolge und wünschen dir bzw. Emir und Lambada nun eine etwas ruhigere Trainingszeit, bevor es im nächsten Jahr wieder mit vereinten Kräften losgehen kann!

30.09.2021

Unser 28. Reitturnier – ein voller Erfolg

12x Goldene Schleife, 1x Silberne Medaille, 2x Bronzene Medaille, 2 Kaderberufungen und 10 Platzierungen ... was für eine erfolgreiche Bilanz unserer Vereinsmitglieder zu unserem Turnier in Horka.
Vergangenes Wochenende veranstalteten wir unser zweites Turnier in diesem Jahr. Waren zu unserem Fahrturnier noch große Einschränkungen nötig, hatten wir nun großes Glück. Endlich durften Zuschauer unsere Veranstaltung wieder besuchen und gemeinsam unsere Passion Pferdesport miterleben. Los ging es am Freitag mit der offiziellen Geländebesichtigung. Das Richtergremium begutachtete die vier liebvoll gestalteten Geländestrecken. Von Gränze beginnend arbeiteten sie sich Stück für Stück bis nach Horka vor.
Der Samstag begann für alle recht entspannt. Es liefen viele Dressur- und Springprüfungen, während am Nachmittag die ersten Reiter-Pferd Paare im Gelände auf die Strecke gingen. Am ersten Veranstaltungstag punktete unsere Marlene mit ihrer Baka und konnte im E-Bereich siegen und sich platzieren.
Am Sonntag war der Zeitplan deutlich straffer. Ab 7:00 Uhr saßen die ersten Reiter schon auf ihren Pferden. Während am Vormittag insgesamt 60 Pferde mit ihren Reitern durch das Gelände galoppierten, ritten die Dressurreiter ihre Kringel zur Musik von Richard Clayderman. Unsere Britta war die erste Siegerin des Sonntages. Gemeinsam mit ihrem Schimmelwallach Löwenzahn gewann sie die Dressurpferdeprüfung der Kl. A und wurde in der Reitpferdeprüfung noch zweiter. Ihrem Beispiel folgten im Felicitas, Franciska, Mayte, Marlene und Peter. Alle ritten im Gelände auf das Siegertreppchen. In verschiedenen Springprüfungen konnten sich die Reiter dann nach dem Mittag unter Beweis stellen. Ab 15 Uhr marschierten dann insgesamt 38 Pferde in das Stadion zur großen Siegereinmarschparade auf. Es folgten Siegerehrungen u. a. in der Vielseitigkeitsprüfung der Kl. L, wo unser Christian mit seiner Namibia den 4. Platz erreiten konnte. Des Weiteren wurden unsere Franci mit ihrer Hallo Horka (3.) und Mayte mit ihrem Bell-a-bon (6.) in der Komb. Prüfung der Kl. A**. Im Rahmen unseres Turnieres fanden die Sächsischen Meisterschaften in der Vielseitigkeit der Offenen Klasse statt. Hier gingen gleich 3 unser Vereinsmitglieder erfolgreich an den Start. Bei den Männern holte sich Christi SILBER und Jakub mit seinem Conan BRONZE. Paulina sicherte sich mit ihrem Lovinsky bei den Frauen ebenfalls BRONZE. Ein rührender Moment war die Kaderberufung für Mayte und Paulina. Sie wurden durch den Sächsischen Landesverband Pferdesport Sachsen in den Vielseitigkeitskader berufen. Sprecher Frank Lehder fand auch hier die passenden Worte, um diesen Moment zu etwas besonderen werden zu lassen. Vor der großen Ehrenrunde wurden noch die Panschwitzer-Kücken im 7. Horkaer Mannschaftswettkampf geehrt. Franci, Mayte, Marlene und Paulina siegten in der Gesamtabrechnung.
Als Abschluss des offiziellen Turniers fand noch das
3. Horkaer Derby statt. Hier ging unsere Marija mit ihrem Carlos erfolgreich an den Start. Mit einer schnellen Nullrunde beendeten sie die Prüfung auf Platz 4.

Natürlich durfte am Ende des Turnierwochenendes unser beliebtes Kegelfahren mit den Lokalmatadoren nicht fehlen. Unter tosenden Applaus siegte hier René Bulang aus Schmerlitz mit seinem schweren Warmbluthengst Vulkan.
Das Fazit für unser Turnierwochenende:
An beiden Tagen war der Wettergott halbwegs gut zu uns. Es war zwar recht kühl, aber eine zusätzliche Jacke schützte uns vor Erfrierungen. Niemand musste verhungern, es gab zahlreiche Stände mit unterschiedlichen Leckerein. Auf unsere Zuschauer war natürlich wie immer verlass, sie haben uns zahlreich mit ihrer Anwesenheit unterstützt. Auch die kleinsten Besucher kamen nicht zu kurz, bei tollen Bastel- und Malwettbewerben konnten sie ihr Können unter Beweis stellen und sich anschließend auf der Hüpfeburg austoben.
Wir möchten ALLEN noch mal
recht herzlich danken!
Bei jedem Helfer, Sponsor, Förderer, Aktiven, Ehrenamtlichen, Vereinsmitglied,...

Ohne euch wäre unser 28. Reitturnier nicht so ein toller Erfolg geworden.
DANKE - Dźakuju so

28. Reitturnier in Horka 2021
  • Unsere neuen Dressurviereckbuchstaben
  • #Sachsenmilchrampe
  • Marlene und ihre Baka
  • Franci und Hallo Horka
  • Abkühlung für Lovinsky
  • Britta und ihr Poldi
  • Sächsischen Meisterinnen Vielseitigkeit Offene Klasse 2021: li. Christina Schöniger, Mitte Antje Schöniger, re. Paulina Borowitza
  • Sächsischen Meister Vielseitigkeit Offene Klasse 2021: li. Christian Gärter, Mitte Oliver Besecke, re. Jakub Bobke
  • Christian und seine Namibia
  • Jakub und sein Conan
  • Peter und seine Corna
  • Siegerehrungeinmarschparade
  • Kaderberufung Mayte
  • Jakub und seine Lillifee
  • Pauli und ihr Lovinsky
  • Kaderberufung Paulina
  • Meister Siegerehrenrunde
  • Kaderberufung Vielseitigkeit
  • Panschwitzer Küken - Sieger im 7. Mannschaftswettkampf

Fotos: Mit freundlicher Genehmigung Brit Placzek,
Silvio Mattick und Fam. Gärtner
21.09.2021



Marlene holt sich Silber bei der
LBE-Vielseitigkeit in Grimma

Es war Marlenes Wochenende. Zusammen mit ihrer 11-jährigen Stute Baka gingen sie für den PSV in der Landesbestenermittlung Vielseitigkeit-Pferde an den Start.
Im Rahmen einer Komb. Prüfung der Klasse E (bestehend aus Dressur, Springen, Gelände, Theorie und Vormustern) fand an 2 Tagen in Grimma anlässlich des Kinderreitfestes die LBE statt.
Bei schönstem spätsommerlichen Wetter konnte sich Marlene und ihre Baka in allen 5 Teildisziplinen platzieren und sich somit in der Endabrechnung über den 2. Platz und Silber freuen. In einer separaten ausgeschriebenen Komb. Prüfung hieß es sogar Platz 1 für Marlene und Baka!

Herzlichen Glückwunsch liebe Marlene zu diesen hervorragenden Leistungen an diesem Wochenende!

13.09.2021

Grimma – ein spannendes Wochenende
für den PSV

Für Marlene und Baka hat sich die Fahrt nach Grimma ja reichlich gelohnt (s. Separaten Artikel).
Aber auch für die anderen Vereinsmitglieder war das Wochenende ein voller Erfolg.
Fünf mal fiel der Name „Bobke“ bei den Siegerehrungen.
Unser Jurij konnte sich mit seinem Professor Sweety im Tannehof-Gelände-CUP profilieren. Mit einer 8,1 sicherten sich die beiden den 4. Platz und in der Endabrechnung des Tannehof-CUP 2021 sogar den 3. Platz.
Franci hatte ihre Hallo Horka mit on board. Mili, wie sie auch liebevoll genannt wird, ist nach gesundheitlichen Problemen wieder fit und Franci pilotierte sie sicher durch eine Komb. Prüfung der Kl. A* (Dressur WN 6,3; Springen WN 6,6 und Gelände WN 7,7) auf den 6. Platz. Mit der 7,7 im Gelände konnten sie sich auch den 9. Platz im A-Gelände bei 33 Startern sichern.
Felicitas hatte mit ihrem Leo etwas Pech im Springen, konnte aber eine tolle Dressur (WN 6,5) und ein super Gelände (WN 7,0) abliefern. Leider reichte es nicht mehr für eine Platzierung.

Bei Marija lief es genau umgekehrt, sie und ihr Fuchswallach Carlos hatten etwas Pech im Gelände, konnten sich aber zum Schluss noch im A-Springen mit einer Nullrunde auf den 7. Platz platzieren.
Peter hatte seine 8-jährige schwarze Stute Corna ebenfalls in der Komb. Prüfung der Kl. A* genannt. Nach einem soliden Springen und einer guten Dressur hatten die beiden ihre Stärken im Gelände bewiesen. Auf der 1875 m langen Geländestrecke konnten sie alle 19 Sprünge fehlerfrei und stilistisch gut überwinden. Mit einer 8,1 sicherten Corna und Peter sich somit den 3. Platz.

-Abkühlung in der Mulde-
Herzlichen Glückwunsch an alle
für eure spitzen Leistungen!

13.09.2021

Paulinas erste VL – ein voller Erfolg

Für Paulina ging es letztes Wochenende nach Thüringen. Dort lud der PSV Pretschwitz 1993 e.V. zu seinem jährlichen Vielseitigkeitsturnier ein.
Pauli ging mit ihrem Schimmelwallach Lovinsky in ihrer ersten Vielseitigkeitsprüfung der Kl. L an den Start. Nach dem sechsten Platz in der Dressur konnten die beiden sich Stück für Stück nach oben arbeiten. Mit einer Nullrunde im Springen und leider 1,2 Zeitfehler im Gelände hieß es für beide in der Endabrechnung Platz 3! Schade um die Zeitfehler im Gelände, nur 3 Sekunden schneller und es wäre der 2. Platz geworden. Aber hey absolut nicht schlimm liebe Pauli, du kannst stolz auf deinen Einstieg in der VL mit einem hervorragenden 3. Platz sein.

Herzlichen Glückwunsch!

13.09.2021

Mayte erfolgreich auf großem Viereck

Vergangenes Wochenende machte sich Mayte und ihr schicker Ponyhengst auf nach Görlitz. Sie hatten ihre erste Dressur der Klasse L auf einem großen 60er Viereck genannt.
Die beiden konnten sich vor den Richtern Thomas Vos und Gabriela Valeriánová erfolgreich in Szene setzen und wurden mit einer 7,2 und den 4. Platz belohnt.

Herzlichen Glückwunsch liebe Mayte,
zu diesem tollen Erfolg!

13.09.2021

Löwenstein holt sich Doppel-Blau

Für Britta und ihren Poldi ging es vergangenes Wochenende auch auf Turnier. Ihr Ziel war Kodersdorf. Genannt hatten die beiden wieder eine Reitpferdeprüfung und eine Dressurpferdeprüfung der Kl. A.
Auf dem großen Viereck bewiesen die beiden mal wieder ihr Können und ihre Stärken und wurden am Ende mit zweimal den 4. Platz belohnt.

Herzlichen Glückwunsch!

13.09.2021

Franziska und Zachäus melden sich zurück

Nach ihrer Babypause und den Coronalockdown meldete sich unsere Franziska mit ihrem Zachäus zurück. Der 7-jährige Wallach von Zalando aus einer Licanto Mutter konnte sich in Colmnitz und in Röhrsdorf in einer Dressurprüfung Kl. A** in Szene setzen und sich auf Anhieb auf den zweiten und elften Platz platzieren. Franzi hat den dunkelbraunen Wallach 5-jährig im Herbst aus der Zucht von Dr. Peter Hantusch aus Radibor gekauft. Mittlerweile sind die beiden zu einem super Team zusammen gewachsen und machen die Dressurturnierplätze unsicher.

Wir freuen uns sehr für dich, liebe Franzi, das du wieder einen tollen Partner unterm Sattel hast und sind gespannt auf eure weitere Zukunft.

12.09.2021

 

Britta, Christian und Katharina
erfolgreich in Pirna

Anfang September ging es für einige Vereinsmitglieder nach Pirna. Los ging es schon am Freitag früh um 9 Uhr.
Den Anfang machte Britta mit ihren erst 4-jährigen Löwenzahn (V: Lahnstein MV: Kubaner xx).
Der Schimmelwallach Löwenzahn, der liebevoll Poldi genannt wird, konnte sich auf seinem erst zweiten Turnier in einer Reitpferdeprüfung und einer Dressurpferdeprüfung der Kl. A jeweils auf einen hervorragenden 4. Platz platzieren. Auf einem 60er Viereck zeigten beide tolle Leistungen. Diese wurden mit einer 7,4 und einer 6,9 belohnt.
 

Glückwunsch liebe Britta!
Wir sind gespannt über die Zukunft eures selbstgezogenen Wallachs.

Am Sonntag durften dann die Springreiter ran. Christian hatte seine Stute Namibia und Katharina ihre Stute Ravinia R in einem L-Springen am Start. Beide blieben Null. Namibia zeigte gleich zum Anfang eine flüssige und lupenreine Runde und somit konnten sie sich den 1. Platz von 37 Startern sichern!
 

Katharina hatte es etwas Probleme, passend in die Kombi rein zu kommen. Doch ihre kleine quirlige Ravinia zeigte ihr Können und hob ihre flinken Füße. Leider kostete dies wertvolle Zeit. Aber trotz allem blieben beide Null und konnten sich zum Schluss über den 10.Platz freuen.
Herzlichen Glückwunsch lieber Christian und liebe Katharina!

10.09.2021

Paulina sichert sich Einzug ins
Tom Büttner Finale

In der letzten Ferienwoche ging es für Paulina und ihre beiden Pferde noch mal rund. Am Donnerstag fuhr Pauli mit ihrer Ruby und ihren Lovinsky nach Görlitz. Dort fand eine Qualifikationsprüfung für den Tom Büttner Cup statt. Im Rahmen einer Stilspringprüfung der Kl. L gingen 20 Reiter Pferd Paare U 16 an den Start. Durch eine fehlerfreie und stilistisch saubere Runde konnte Paulina ihre erst 7-jährige braune Stute Arubia in die Platzierung reiten. Sie sicherten sich somit das Ticket für das Finale des Tom Büttners Cup. Dieses findet im November in der Messehalle Chemnitz statt.
Herzlichen Glückwunsch, liebe Paulina zu dieser spitzen Leistung!
Alle Daumen sind für Chemnitz gedrückt!

Finale Sächsischer Teenie Dressur Cup 2021

Weiter ging es für Paulina und ihre Ruby nach Burgstädt. Dort fand das Finale des Sächsischen Teenie Dressur Cups 2021 statt. Im Rahmen einer A-Dressur zeigten die sächsischen U 16 Reiter was sie alles so drauf haben. Paulina konnte alle gestellten Aufgaben gut umsetzen und die beiden sicherten sich zum Schluss den 3. Platz.

 
-Paulina und ihre Arubia in Görlitz (li.) und in Burgstädt (re.)-


Spitzen Leistung liebe Paulina!
Du kannst stolz auf dich sein!

10.09.2021

Mayte und ihr Bela erfolgreich in Köthen

Wo ist nur der Sommer geblieben?! Diese Frage stellten sich Ende August recht viele. Regen, Kälte und nochmals Regen bestimmten das Wetter.
Aber das wechselhafte Wetter machte unserer Mayte und ihren Schimmelhengst Bell-a-Bon absolut nichts aus. Im brandenburgischen Köthen hatten sie eine VA** genannt. Nach einer fabelhaften Dressur (33,0 (WN 7,8)) und ein spitzen Springen waren die Beiden Overnight-Leader. Am Sonntag ging es dann ins Gelände. Auf 2330 m mussten 24 Hindernisse mit 25 Sprünge überwunden werden. Mayte und ihr Bela ließen alles ruhig und sicher angehen und kamen ohne Hindernisfehler ins Ziel. Leider mussten beide einige Zeitfehler in Kauf nehmen und somit rutschten sie dann auf den 2. Platz. Nur eine Sekunde trennten Mayte und
Bell-a-Bon zum 1. Platz.

Herzlichen Glückwunsch, liebe Mayte für eure hervorragende Leistung!
Wir freuen uns sehr, dass ihr beide zueinander gefunden und den Sprung in die Klasse A gemeistert habt!
Macht weiter so!
02.09.2021

Super Wochenende für Marlene und Baka

Für Marlene und ihre beherzte kleine Stute Baka ging es vergangenes Wochenende nach Langenstriegis. Große Erwartungen hatten sie keine, nur überall durch kommen und wenn möglich ohne Fehler bleiben. Aber das Reiter-Pferd-Paar belehrte uns eines Besseren und sie konnten in der Komb. Prüfung der Kl. E abräumen. Bei schönstem Sonnenschein konnten sie in ihrer erst jungen Reiterkarriere (Marlenes und Baka´s erste richtige Saison) im Gelände mit einer Wertnote von 7,3 den 12. Platz sichern. Das stetige berg auf und bergab war schon eine neue Herausforderung für Ross und Reiter. In der Dressur erhielten beide eine 7,5 und damit den 3. Platz.

-Siegerehrung Springen-
Foto: Mit freundlicher Genehmigung RSV Langenstriegis-

Im Springen stahlen sie allen die Show und sicherten sich mit einer 8,3 die goldene Schleife für den 1. Platz. Zum Schluss erhielten sie für die Komb. Prüfung die silberne Schleife für den 2. Platz.
 


Liebe Marlene wir freuen uns riesig für dich, dass du mit deiner kleinen Baka, die du ganz alleine ausgebildet hast, so riesig unterwegs ist.
Herzlichen Glückwunsch!
16.08.2021

Jakub holt sich Bronze

In Langenstriegis fanden im Rahmen einer VL die Sächsischen Meisterschaften der Jungen Reiter statt. In dieser Prüfung hatte u. a. unser Jakub mit seinen Conan und seiner Lillifee genannt.
Leider hatten insgesamt nur 13 Reiter Pferd Paare die VL angetreten und das Feld war somit recht übersichtlich. Der Geländeteil hatte es in Langenstriegis in sich. Durch ein stetes bergauf und bergab waren Kraft und Konditon gefragt. Am Ende schaffte es nur ein Reiter/Pferdpaar fehlerfrei und in time ins Ziel zu kommen.
Jakub setzte in der Meisterschaft auf seine erst 7-jährige Schimmelstute Lillifee. Mit einer guten Dressur, einen ärgerlichen Fehler im Springen und im Gelände konnten sie dennoch zum Schluss die Bronzemedaille in Empfang nehmen.

Foto: Mit freundlicher Genehmigung RSV Langenstriegis e.V.

Herzlichen Glückwunsch,
lieber Jakub zu dieser Ehrung!

17.08.2021

Christi und sein Veritas rocken das Bundeschampionat in Warendorf

Durch ihre konstanten spitzen Leistungen in der Vielseitkeit für junge Pferde konnten sich beide für das Bundeschampionat qualifizieren.
Am Mittwoch erfolgte dann die Anreise und selbstverständlich reiste auch die gesamte Familie mit an.
Bereits am Donnerstag startete die Einlaufprüfung. Insgesamt gingen 51 5-jährige Nachwuchspferde an den Start. Parcourchef Karl-Heinz Nothofer hat 12 Hindernisse auf die 1.500 Meter lange Strecke der Geländepferdeprüfung der Klasse A** verteilt. Unter den Augen der Richter Edith Schless-Störtenbecker, Jürgen Möckemeyer und Holger Sontheim konnte der große Braune Veritas überzeugen und sich mit einer 8,1 (7. Platz) für das Finale qualifizieren. 

Das Finale bestand am Samstag durch eine Dressur- und eine Springprüfung der Klasse A**. In der Dressur lieferten beide richtig stark ab. Mit einer 8,2 sicherten sich beide den 3. Platz. Im Springen am Nachmittag war das Glück dann nicht auf der Seite des sympathischen Reiter-Pferdpaares.
 
Allerdings machte Champi, wie er liebevoll genannt wird, und Christi am Sonntag alles wieder wett. In einer Geländepferdeprüfung der Klasse L kamen beide sicher und souverän ins Ziel, so das beide das Bundeschampionat der 5-jährigen Geländepferde auf dem 12. Platz beenden konnten!

Herzlichen Glückwunsch lieber Christian zu diesem fantastischen Ergebnis!
Du kannst wahnsinnig stolz auf deinen selbst gezogenen Veritas sein!
16.08.2021

Paulina siegte in Röhrsdorf und Kemnitz

Was für ein Wochenende für unsere Paulina mit ihrer erst 7-jährigen Nachwuchsstute Arubia. 
Am Freitag ging es für beide nach Röhrsdorf bei Chemnitz. In einer Dressurreiterprüfung der Kl. A siegten sie bei strahlendem Sonnenschein mit einer Wertnote von 8,3. In Paulinas und Arubia´s (die sie liebevoll Ruby nennt) erster L-Dressur kamen beide danach mit einer 6,7 auf den 6. Platz.

Foto: Pauli und ihre Ruby (v. Charmanto M.v. Calypso II)

Am Sonntag ging es dann nach Kemnitz. In einem Stilspringen der Klasse A** konnten sie auch die goldene Schleife durch die Richter in Empfang nehmen, Mit einer 8,5 siegten die beiden auch in dieser Prüfung. 
Herzlichen Glückwunsch, liebe Pauli für dieses erfolgreiche Wochenende.
Du kannst zurecht stolz auf dich und deine Ruby sein!
12.08.2021
 

Katharina und Ravinia erfolgreich in Kemnitz

Vergangenes Wochenende lud der RFV Kemnitz zu seinem jährlichen Sommerturnier ein. Beginnend bei strahlendem Sonnenschein musste die Veranstaltung aufgrund Starkregens kurz unterbrochen werden. Dies alles machte Ravinia und ihre Besitzerin Katharina nichts aus. In einer Springprüfung der Kl. L galoppierten beide mit null Fehlern und einer tollen Zeit auf einen hervorragenden 3. Platz. Nachfolgend bestritten die beiden noch ein M Springen. Mit einer Stange war dies ein perfekter Einstieg in das erste M Springen für die kleine quirlige Stute.

Foto: Mit freundlicher Genehmigung M. Rosenmeyer

Herzlichen Glückwunsch, liebe Katharina für diese beiden tollen Runden.

12.08.2021

Bundesnachwuchschampionat
Vielseitigkeit in Warendorf

Franci, Mayte und Pauli stark dabei

Anfang August ging es für 3 PSV Mitglieder nach Warendorf. Durch ihre gute Leistungen konnten sie sich für das Bundesnachwuchschampionat nominieren. Im Rahmen einer Komb. Prüfung der Klasse A** (bestehend aus Dressur, Stilspringen, Stilgeländeritt, Theorie, Vormustern und Laufen) stellten Franci ihre Stute Cilka, Mayte ihren Hengst Bell á Bon und Pauli ihren Wallach Lovinsky vor.
Während Mayte ihren Hengst bei den Ponys vorstellte, mischten Franci und Pauli bei den Großpferden mit. Die Anreise erfolgte bereits schon am Mittwoch. Fam. Hetmank startete bereits 4 Uhr in der Frühe und sie wollten das Lager für das Team Sachsen aufschlagen. Leider hatten sie eine Panne mit ihrem LKW. Familie Bobke half und sammelte kurzerhand den Wohnwagen ein. Maytes Mama Kati übernahm dann mit dem Ersatzfahrzeug den Transport des sympathischen Schimmelhengstes Bella. Nachdem alle angekommen waren, halfen alle mit, dass sächsische Basislager auf zu bauen. Fam. Borowitza sorgte sich um das leibliche Wohl für alle. Ob kühle Getränke aus der Truhe oder ein frisch gekochtes Essen vom mitgebrachten Herd, es sollte an nichts fehlen. Keiner stieg aufs Pferd, ohne vorher was ordentliches gegessen zu haben. Natürlich fehlte auch die Fernsehantenne nicht, somit konnte rege das Vielseitigkeitsgeschehen in Tokio zu Olympia verfolgt werden.
Freitag mussten alle ihre Theorie (9,0 (Pferde) und 10,0 (Ponys))und den Lauftest (3000m) absolvieren.
 

-Team Sachsen (Pferde) zur Theorie und vorm Lauftest-
Am Samstag stand als erste Prüfung das Springen an. Pauli hatte ihren Schimmel Lovinsky am Start. Leider fiel am Aussprung der zweiten Kombination eine Stange und somit erhielten beide eine 7,1. Die Dressur lief dafür bedeutend besser, mit einer 8,0 konnten sie sich den 14. Platz (von 67 Starten!!!) sichern. Am Sonntag ging es dann für die Großpferde in das Gelände. Auf knapp 1600 m mussten 21 Sprünge bei 17 Hindernissen überwunden werden. Das Gelände war recht anspruchsvoll gebaut und den Richtern entgang auch nichts. Paulina und ihr Lovinsky konnten sich hier mit einer 7,6 auf den 20. Platz platzieren. Am Ende des Wochenendes erhielten die beiden in der Einzelwertung den 13. Platz und mit der Mannschaft den 8. Platz. Wahnsinn!

Mayte legte mit ihrem Bella eine gute Dressur vor. Im Springen konnten sie sich mit einer spitzen 8,1 bei den Ponys den 12. Platz (von 39 Startern) ergattern. Im Gelände hatten die beiden leider etwas Pech. Am Ende konnten sie sich aber über einen spitzen 2. Mannschaftsplatz freuen.
 

Franciska zeigte mit ihrer Cilli immer gute Runden und sie konnten sich zum Schluss in der Einzelwertung im vorderen Mittelfeld und mit der Mannschaft auf den 8. Platz einreihen.

Fotos: Alle Fam. Bobke

Herzlichen Glückwunsch Mädels für diese wahnsinnig tollen Ergebnisse!
Ihr könnt mega stolz auf euch und eure Vierbeiner sein!

Ein riesen Dank geht auch an alle Eltern!
Ohne euch ist dieser Sport absolut nicht möglich!
Und natürlich auch herzlichen Dank an Heike und Matthias Grupen (Mannschaftsführer Pferde) und Gunther Schöniger (Mannschaftsführer Ponys), ihr habt euch um alles gekümmert und für jedes Problem eine Lösung gehabt ...

DANKE!

12.08.2021

 

 

Auf zur Goldene Schärpe Pferde nach Crawinkel

Anfang Juli ging es für Marlene und ihre Stute Baka ins thüringische Crawinkel. Sie ist durch den Landesverband Pferdesport Sachsen zur Goldenen Schärpe – Großpferde nominiert wurden.
Insgesamt ging 21 Mannschaften aus ganz Deutschland an den Start. Dauerregen beeinflusste am Freitag die Dressur, die unsere Marlene mit einer 5,7 beendete. Auch den 2000 m Lauf am Abend mit Biathlet Sven Fischer fand im strömenden Regen statt. Am Samstag strahlten dann die Sonne und die Gesichter um die Wette, es ging ins Gelände. Mit einer 6,3 galoppierten dann Baka und Marlene durch die Thüringeti. Im Springen konnten sich dann beide über eine 6,7 freuen.

Foto: Marlene und ihre Baka (Fotos: privat)
Das sächsische Team mit Marlene konnte sich über einen tollen achten Platz bei der diesjährigen Goldenen Schärpe freuen.
Ein großer Dank geht an alle Eltern, an den Landesverband und an den Mannschaftsführer an Matthias Grupen.
Herzlichen Glückwunsch liebe Marlene für dieses hervorragende Ergebnis!

12.08.2021

Gelungener Arbeitseinsatz in Horka

Am gestrigen Mittwoch trafen sich einige PSV Mitglieder zum ersten Arbeitseinsatz in Horka.
Der Sand für das Dressurviereck musste vom Unkraut befreit werden und auch wollten wir einige "Dreckecken" aussortieren und wieder in Ordnung bringen. 
Trotz anfänglichem Regen konnten alle Arbeiten gut erledigen und das Endergebnis kann sich sehen lassen. Nach getaner Arbeit lachte am Ende auch bei einer Limo die Sonne wieder. Schade, dass nur wenige den Aufruf des Vorstandes gefolgt sind, um am Arbeitseinsatz teilzunehmen.

Ein großes Dankeschön an ALLE Fleißbienen, die da waren und uns tatkräftig unterstützt haben!
Vielen Dank auch an Mirko für die Bereitstellung der großen Gerätschaften.
29.07.2021

Springturnier in Neukirchen

Katharina macht sich mit ihrer Stute Ravinia vergangenes Wochenende auf ins schöne Erzgebirge nach Neukirchen.
Genannt hatte sie ein L-Springen welches sie mit einer tollen Nullrunde beenden konnte. In der anschließenden Siegerehrung erhielt sie bei strömenden Regen eine grüne Schleife für den 6. Platz.

-Foto: privat-
Herzlichen Glückwunsch liebe Katharina für diesen tollen Ritt!

28.07.2021

Großer Fahrsport in Frohburg

Vergangenes Wochenende ging es für Lukas und seine beiden "Youngstars", die mal in die Fußstapfen des erfolgreichen Stallkollegen Goldi (Goldstern) treten wollen, auf nach Frohburg. Der Reit- und Fahrverein Greifenhain veranstaltete ein Fahrturnier für Ein-, Zwei- und Vierspänner.
Lukas hat mit seiner Lambada und sein Elbfürst alle Einspännerprüfungen in der Kl. M genannt. Diese Prüfung war gleichzeitig Wertungssprüfung für die Sächsischen Meisterschaften Einspänner in Fahren.
Die erst 5-jährige Lambada und der 9-jährige Emir (Elbfürst) konnten überall gute Ergebnisse erzielen. Emir platzierte sich in der Geländeprüfung der Kl. M für Einspänner (Marathon) sogar auf den 3. Platz.

-Lukas beim Kegelfahren mit seinem Emir-
Foto: privat

Herzlichen Glückwunsch lieber Lukas zu diesem tollen Erfolg!
12.07.2021

Franciska, Mayte und Paulina für das Bundesnachwuchschampionat nominiert

Drei PSV Mitglieder sind für das Bundesnachwuchschamiponat in der Vielseitigkeit nominiert wurden. End Juli /Anfang August werden die 3 ihre Reise ins westfälische Warendorf an- und die sächsischen Farben vertreten.
Im Rahmen einer Komb. Prüfung der Klasse A (bestehend aus Dressur, Stilspringen, Stilgeländeritt, Theorie, Vormustern und Laufen) werden Franci ihre Stute Cilka, Mayte ihren Hengst Bell á Bon und Pauli ihren Wallach Lovinsky vorstellen.
          -Franzi und ihre Cilli- -Mayte und ihr Bella-   -Pauli und ihr Lovinsky-
Wir freuen uns alle riesig über die Nominierung und wünschen Euch ganz viel Spaß und maximale Erfolge!
12.07.2021

Katja und Katharina erfolgreich in Niederoderwitz

Am vergangenen Wochenende fuhren Katja und Katharina zur 42. PLS nach Niederoderwitz.
Katja konnte ihre Stute Cora Casablanca in einer A**-Dressur gut in Szene setzen und wurden mit dem 5. Platz belohnt.

-Katja und ihre Susi-
Foto: privat

Am Nachmittag kam Katharina in einem L-Springen mit ihrer Stute Ravinia und einer flotten Nullrunde auf einen tollen
3. Platz.
Herzlichen Glückwunsch an euch beiden für diese klasse Leistungen!
12.07.2021

Berg- und Talfahrt in Viernau

Vergangenes Wochenende ging es für die PSV Mitglieder ins thüringische Viernau. Viernau liegt am Südhang des Thüringer Waldes und somit ging es im Gelände nur hoch und runter... was für einige Starter schwierig in der Umsetzung war. Der Veranstalter hatte kurzfristig ein Vielseitigkeitsturnier auf die Beine gestellt und bot eine breite Palette mit verschiedenen Geländeprüfungen von A-L an.
Los ging es, aufgrund der hohen Nennzahlen bereits am Freitagnachmittag. Samstag stand dann im Sinne der VA und der restlichen VL. Leider glich der Samstag eher einer Talfahrt. Es fielen viele Stangen, die Dressuren waren eher im Mittelfeld und leider gab es im Gelände auch ein Sturz. Somit traten unsere Miltitzer die Heimreise leider ohne eine Schleife, dafür aber mit einer Menge Erfahrung und zum Glück ohne große Blessuren an.
Für eine Bergfahrt sorgten am Sonntag dann Christian und Paulina. Christian hatte seinen Veritas und seine Namibia am Start. Mit Veritas rockte er mit einer 9,0 und somit den 1. Platz wieder die Geländepferdeprfg. Kl. A und galoppierte mit einer 8,2 in einer schweren Geländepferdeprfg. Kl. L auf den spitzen 3. Platz. Für seine Namibia war es die erste Geländeprüfung in dieser Saison. Mit einer 8,5 reihte er sich auf den 3. Platz im Stil Geländeritt der Kl. L ein.
Paulina ritt das erste Mal in ihrer jungen Reiter-Laufbahn einen L-Gelände-Ritt. Mit ihrem Lovinsky flog sie förmlich nur so über die Hindernisse und erhielt von den Richtern eine 8,7 und somit die silberne Schleife für den zweiten Platz. Mit ihrem Zweitpferd Royal Favourite gab es leider ziemliche Navigationsfehler, sodass sie zwar Null im L-Gelände blieben, aber mächtige Zeitfehler in Kauf nehmen mussten.

-Christi und Pauli mit ihrer Ausbeute-
Foto: privat

Wir gratulieren allen zu diesen tollen Ergebnissen!
Als Schlusswort gilt es noch zu sagen, das auch unser Sport einer Berg- und Talfahrt gleicht. Auch wenn es mal bergab geht, geht es beim nächsten Mal wieder bergauf. Glaubt an euch, an eure Ziele und gebt nicht auf!

05.07.2021

 

Erfolgsgeschichten gehen weiter

Vergangenes Wochenende besuchten unsere Vereinsmitglieder wieder die verschiedenen Turnierplätze in Sachsen.
Den Anfang machten die Dressurreiter bereits am Freitag. Im benachbarten Verein des RSV Wittichenau fand endlich unter gelockerten Bedingungen das Hauptturnier statt. Bei sommerlichen Temperaturen konnte unsere Franciska mit ihrer Cilka mit einer spitzen Wertnote von 8,0 den 5. Platz in einer A-Dressur sichern.
Am Samstag drehte dann unsere Marlene mit ihrer Baka eine flotte Runde im E-Springen. Die beiden schossen förmlich durch den Parcours und konnten mit einem null Fehler Ritt sich den zweiten Platz sichern. Dies war die letzte Vorbereitung, bevor es für die beiden Anfang Juli nach Thüringen zur Goldenen Schärpe (Crawinkel) geht.
Wir drücken alle Daumen und wünschen Marlene und ihrer Baka alles Glück dieser Welt, aber vor allem ganz viel Spaß!

-Marlene und ihre Baka-
Foto: privat

Jakub reiste mit seiner Lillefee und seinem Lakritz am Sonntag an. Genannt hatte er eine Stilspringprüfung der Kl. A** und eine Springpferdeprüfung der Kl. L. In beiden Prüfungen legte er eine stilistisch tolle Nullrunde hin und konnte sich im großen Starterfeld einmal den neunten und einmal den zehnten Platz sichern.


-Jakub mit Lillifee und Lakritz-
Fotos: privat

Die Erfolgsserie für Veritas und Christi ging in Seeltiz weiter. Dreimal Gold und einmal Bronze ist das Ergebnis für den großen Braunen, der keine Fjordpferde mag ;-). Christi hatte eine Kombi. Prüfung der Kl. A** im sächsischen Seelitz genannt. Im Gelände, Springen und in der Gesamtwertung ging er als Sieger vom Platz. In der Dressurpferde schaffte er einen super dritten Platz. Auch hier haben die beiden wieder bewiesen, das die Quali für das Bundeschampionat, welches vom 11.-15. August in Warendorf stattfindet, vollkommen berechtigt ist!
Wir gratulieren den Sieger, den Platzierten und natürlich auch denen, wo es leider diesmal nicht für eine Platzierung gereicht hat.
Wir drücken ALLEN die Daumen für die nächsten bevorstehenden Veranstaltungen!

30.06.2021

Traumhaftes Wetter und Bomben Stimmung zur Sommersonnenwende

Pünktlich am 21. Juni trafen sich die PSV Mitglieder zur Feier der Sommersonnenwende. In diesem Jahr ging es wieder nach Räckelwitz zu Antje und Rolf. 
Jeder brachte etwas mit, von leckeren Salaten über würzige Dips bis hin zum knackigen Gemüse. Bei schönstem Sommerwetter legte der Grillmeister ordentliches Fleisch auf das Rost und die anderen zapften das blonde Helle aus dem Hahn. Während die Älteren sich Neuigkeiten austauschten, bolzte die Jugend auf der Wiese hin und her. Eine riesen Überraschung wartete noch auf alle. Rolf hatte die Band „Fünf an der Feier“ eingeladen. Sie verlegten ihre wöchentliche Probe zu Bobkens in den Garten. Mit ihren Akkordeon, Kontrabass, Cajón, Klarinette und Gitarre kamen bei fetzigen Jazzmelodien, traditioneller Musik und Kubanischen Rhythmen echt Urlaubsfeeling auf... Wer hier der Einladung nicht gefolgt ist, hatte echt was verpasst. 
Wir bedanken uns recht herzlich bei Antje und Rolf für diesen wunderschönen, lustigen und
sehr laaannngen Abend :-) !

Sommersonnenwende 2021

Wutrobny dźak Rolfej a Antje za
zabawny wječor!

24.06.2021

Sommer, Sonne, Sonnenschein
und strahlende (Sieger-) Gesichter in Kamenz

Letztes Wochenende hatten unsere Mitglieder quasi Heimvorteil. In der benachbarten Reitanlage Graf in Kamenz/Jesau fand das Sommerturnier statt. Die großen Starterfeldern und die brüllende Hitze machte allen wenig aus und dementsprechend war der Schleifenregen groß. 
Am Freitag war unsere Jugend dran. Franci, Feli, Marlene und Marija konnten in der E-Dressur und im E-Springen punkten und von der goldenen bis zur grünen Schleife insgesamt 7 mit nach Hause bringen.
Am Samstag ging es dann mit den A-Dressuren weiter. Hier gelang es Franci und Feli an ihren Erfolgen vom Freitag anzuknüpfen. Auch Britta konnte sich am Nachmittag mit ihrer Namibia in der L-Dressur über eine grüne Schleife freuen.
Samstag Nachmittag wurde dann der EWAG Masters in der Dressur geehrt. Dies gelang bei den Junioren unserer Franciska mit ihrer Cilka. VIZE EWAG Master wurde ihre Schwester Felicitas mit ihrem Leonardo.

-Siegerehrung EWAG Masters Dressur Junioren-
Der Sonntag war dann den Springreitern gewidmet. Im ersten A** Springen des Tages konnte sich Jakub mit seinem Conan über den Sieg freuen. Auch mit seinem Zweitpferd Lillifee lieferte er eine Nullrunde ab und sicherte sich somit noch den 9. Platz.
Im Stil Springen der Kl. A* konnte sich Jakub mit Lakritz und einer Wertnote von 7,9 den 3. Platz sichern. Auch Jakubs Schwester Marija ritt mit Conan und einer Wertnote von 7,3 noch in die Platzierung.

-Jakub mit Conan und Lillifee-

Mit dieser weiteren Springplatzierung konnte sich Marija den EWAG Masters im Springen 2021 der Junioren sichern. Ihre Cousine Felicitas sicherte sich auch hier mit ihrem Schimmel Leo den Vizetitel.
Für Jakub ging es noch mit einem L-Springen weiter. Mit seiner Lillifee gelang ihn ein Nullfehlerritt und bei seinem Conan fiel leider u.a. der Joker. Durch diese konstanten Leistungen konnte sich Jakub den EWAG Master im Springen 2021 bei den Jungen Reitern sichern.

-
Siegerehrung EWAG Masters Springen Junioren und Junge Reiter-

Auch Christian hatte 2 Prüfungen genannt und konnte eine goldene und eine blaue Schleife mit nach Hause nehmen. In der Springpferdeprüfung der Kl. A** hatte er seinen Veritas am Start. Mit einer 7,6 sicherte er sich in dieser Prüfung den 4. Platz und das Ticket für das Bundeschampionat in Warendorf. Auch seine Namibia hatte er mit gebracht. Mit einer schnelle Nullrunde im L-Springen konnten beide den Sieg mit nach Hause nehmen.

-Veritas und Fam. Gärtners Ausbeute des Wochenendes-
Peter hatte seine Halbblutstute Corna gesattelt. In der letzten Prüfung des Tages einer Hunter 85er Prüfung erhielt er mit einer 8,0 ebenfalls die goldene Schleife.

Wir freuen uns sehr über die spitzen Ergebnisse, Leistungen, Schleifen und Schärpen jedes einzelnen Vereinsmitgliedes! Wer bei solchen Höchsttemperaturen solche Höchstleistung abliefert, der macht im wichtigen Training zu Hause alles richtig!

Herzlichen Glückwunsch!
Fotos: Alle privat

21.06.2021

Premieren in Crostwitz

Zwei Premieren gab es vergangenes Wochenende in Crostwitz. Unser 4. Fahrturnier fand zum ersten Mal in Crostwitz statt und pandemiebedingt war es das erste Fahrturnier überhaupt in gesamt Deutschland. Und es hat sich gelohnt... Alle waren total begeistert das endlich wieder ein Turnier stattfinden durfte. Trotz hoher Auflagen, z.b. jeder benötigte einen negativen Coronatest, um Eintritt auf das Turniergelände zu bekommen, kamen viele Gespanne aus ganz Deutschland (Sachsen, Thüringen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen) angereist .
Wir als Veranstalter hatten viele Starts bei viel zu wenig Zeit unterzubringen, dies war schon eine große Herausforderung. Es nützte nichts, der erste Starter musste Samstag schon 6.30 Uhr ins Dressurviereck fahren. Und der letzte Starter hat ca. 20.30 Uhr das Fahrviereck verlassen. Zum Glück ist es Sommer, die Tage länger und die Nächte kürzer. Auch Sonntag ging es zeitig in das Dressurviereck. Gegen Mittag starteten dann 48 Gespanne in das tolle Gelände rund um Crostwitz. Am Nachmittag konnten gegen 16 Uhr die Sächsischen Meister Pony Fahren Zweispänner geehrt werden. Das Wetter war für die Sportler perfekt und die Bedingungen alle male ;-).
Als einziger Starter vom PSV war unser Lukas dabei. Er hatte die Mammutaufgabe einen großen Spagat zwischen Turnierleitung und 12 Starts hinzulegen. Er konnte sich mit Lehnguts Lambada, Edwina und Elbfürst in einigen Prüfungen gut in Szene setzen und sich platzieren. Bei anderen Prüfungen war noch Luft nach oben drin, aber der Kopf einfach mit anderen Dingen voll oder nicht genug Zeit zum Abfahren.

4. Fahrturnier Crostwitz

Unser Dank gilt ALLEN Vereinsmitgliedern, Helfern, Pferdefreunden, Sponsoren,... die es ermöglicht haben, so eine tolle Veranstaltung auf die Beine zu stellen und durchzuführen!!!

19.06.2021

Erste internationale Platzierung
für Hilke und Paulina

Am vergangenen Wochenende machten sich Familie Hetmank und Familie Borowitza auf ins ca. 600 km entfernte niedersächsische Westerstede. Westerstede liegt nördlich von Oldenburg und man kann in der Ferne schon fast das Rauschen der Nordsee hören.
Der dort ansässige Vielseitigkeitsverein hatte insgesamt
6 internationale Vielseitigkeitsprüfungen (bis CIC3* - L ) ausgeschrieben. Die Nennbereitschaft der Reiter war so hoch, das einige Prüfungen bereits am Mittwoch beginnen und einige Prüfungen in Abteilungen geteilt werden mussten.

Hilke hat ihre erste Internationale Prüfung eine CCI2*-S genannt. Sie reiste mit ihrer Dakota bereits am Mittwoch an, da am Donnerstag die Dressur schon auf dem straffen Zeitplan anstand. Ihre Dressur lief nicht ganz so gut wie erhofft. Mit 40,0 Minuspunkten (WN 6,0) startete Hilke auf Platz 41 von 44 Startern ins Springen, das dann erst am Samstag stattfand. Mit einer schnellen Nullrunde konnten die beiden bereits weit nach vorne rutschen. Abgerechnet wird aber bekanntlich zum Schluss. Am Sonntag ging es ins Gelände. Auf 2750 m mussten insgesamt 26 Sprünge absolviert werden. Hilke und Dakota konnten ihre Aufgaben mit Bravour lösen und rutschten somit vor auf Platz 11.
Was für eine Premiere. Für Hilke war es die erste internationale Prüfung und der Start wurde mit ihrer ersten internationale Platzierung belohnt. Wahnsinn und herzlichen Glückwunsch! Somit war die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften Junioren / Junge Reiter in der Vielseitigkeit perfekt.
Leider hatte Dakota am vorletzten Sprung einen Streifer und landete ungünstig. Sie zog sich eine Verletzung zu, die sie nun auskurieren muss. Wir wünschen gute Besserung und drücken alle Daumen, dass die sympathische Fuchsstute schnell wieder fit wird!

Paulina und ihr Team reisten erst am Freitag an. Sie hatte ihren Schimmelwallach Lovinsky und ihren Braunen Royal Favorite mit im Gepäck. Genannt hat sie eine CCI1*-Intro (seit Januar 2019 gibt es diese Prüfung. Sie soll den Einstieg in den internationalen Vielseitigkeitssport erleichtern. Von ihren Anforderungen her entsprechen diese einer Vielseitigkeit der Klasse A nach dem nationalen deutschen System). Mit 35,0 und 39,1 Minuspunkten konnte Paulina gut in die Dressur starten und sich damit im guten Mittelfeld vor imposanter Kulisse einreihen. Am Sonntagmorgen fand dann das Springen statt. Als Erstes stellte Pauli ihren Roy vor. Bei Sprung 3 bekam ihr Wallach leider eine Stange zwischen die Beine und beide stürzten unglücklich. Zum Glück ist nichts schlimmes passiert, nur war hier leider Schluss für die Beiden. Paulina musste schnell umdenken und wieder aufs Pferd. Lovinsky war der letzte Starter in dieser Prüfung. Mit einer Nullrunde konnten beide glücklich den Parcours beenden. Am Mittag ging es dann ins Gelände. Hier musste ein 2142 m langer Cross mit 23 Sprüngen überwunden werden. Auch diese Aufgabe gelang beiden, ohne mit der Wimper zu zucken. Paulina konnte sich mit ihrem Lovinsky zum Schluss auf einem spitzen 5. Platz vorarbeiten und somit auch ihre erste internationale Platzierung mit nach Hause bringen.

-Paulina und Lovinsky an der Rennbahnhecke-
Foto: privat

Wir gratulieren Hilke und Paulina recht herzlich zu diesen tollen Erfolgen und wünschen weiterhin alles alles Gute!!!

 

18.06.2021

Schleifenregen in Seelitz

Vergangenes Wochenende machte sich unsere Jugend auf nach Seeltiz zum Vielseitigkeitsturnier. Insgesamt
18 Schleifen konnten durch tolle Ritte in den verschiedenen Prüfungen gesammelt werden.

Unser Jurij, der jüngste in der Runde, ritt mit seinem Sweety einen Geländereiter WB. Im Rahmen des Tannehof Geländereiter Cups stellte er seinem topfiten Schimmelprofessor vor. Mit einer Wertnote von 7,0 konnte er sich über den 4. Platz freuen.


-Jurij bei der Siegerehrung-
Foto: Privat

Auch Mayte war mit ihrem Schimmelhengst Bell-a-bon in Seelitz unterwegs. In ihrer allerersten VA** wurde sie aufgrund eines ärgerlichen Springfehlers erste Reserve, aber kopf hoch liebe Mayte, es ist noch viel Luft nach oben und wir freuen uns auf eure nächsten Runden.


-Mayte und ihr Bella-
Foto: privat

Feli, Franci, Marija und Marlene waren sehr erfolgreich in der E-Tour unterwegs. Während Franciska am Samstag nur das E-Springen und das E-Gelände ritt, haben die 3 anderen Mädels die komplette E-Kombi genannt. Nach supertollen vorderen Platzierungen in der Theorie, Vormustern, Dressur, Springen und Gelände (bei jeweils um die 40 Starter!!!) konnte sich zum Schluss Feli in der Kombinierten Prüfung einen fantastischen 2. Platz, Marija einen spitzen 3. Platz und Marlene den 7. Platz sichern.
Die Komb. Prüfung war gleichzeitig eine Sichtungsprüfung für die Goldene Schärpe Pferde, die im Juli in thüringischen Crawinkel stattfinden wird. Alle 3 Mädels haben sich im Nachgang dafür qualifiziert! Herzlichen Glückwunsch!

Franciska ritt bewusst am Samstag nur das Springen und Gelände, da sie am Sonntag mit ihrer Stute Cilka die Wertungsprüfung für die UVEX Trophy im Rahmen einer Kombi A reiten wollte. Die Uvex Trophy ist ein Bundesnachwuchschampionat in der Vielseitigkeit, das 1989 ins Leben gerufen wurde, um Jugendliche für den Vielseitigkeitssport zu begeistern. Das Finale zur Uvex Trophy findet Ende Juli in Warendorf statt. Am Sonntag lief es dann für Franci sehr durchwachsen. Nach einer tollen Platzierung in der Dressur und einer guten Runde im Gelände hatten beide dann beim Springen etwas Pech. Somit rutschten Franci und ihre Cilli in der Komb. Wertung leider stark nach hinten. Aber liebe Franci ärger dich bitte nicht, die nächsten Turniere kommen und dann zeigt ihr uns, was ihr drauf habt!


-Feli, Marija, Paulina und Franci mit ihren "Framstag" Erfolgen-
Foto: privat

Für Paulina lief das Turnierwochenende auch super gut. Sie ritt bereits am Freitag schon zwei A** Dressuren, welche sie mit ihrem Lovinsky und ihren Nachwuchspferd Arubia auf den 3. und 4. Platz beenden konnte. Am Sonntag startete sie ebenfalls in der Uvex Trophy. Hier konnte sie sich drei vordere Platzierungen mit ihrem Schimmel Loveinsky sichern. In der Kombi erlangte sie einen hervorragenden 2. Platz. Mit ihren Roy lief das Gelände am besten. Dort erhielt sie durch die Richter eine 7,9 und damit den 5. Platz.

Last but not least konnte sich unser Jakub mit dem Familienneuzugang Lakritz, einen 7-jährigen Rappwallach (V: Likoto xx MV: Denaro), in einer Stilspringprüfung der
Kl. A** platzieren. Nach einer tollen und flüssigen Runde erhielten beide eine 7,2 und somit den 8. Platz.

-Jakub und Lakritz-

Wir gratulieren euch allen zu diesem erfolgreichen Wochenende und freuen uns sehr über eure super tollen Leistungen!
Wir wünschen euch weiterhin viel Freude und Erfolg beim Training und bei den Wettkämpfen!

08.06.2021

2. Dressurturnier in Holschdubrau
-Britta erfolgreich unterwegs-

Am Samstagmorgen machten sich Britta und ihr Veritas auf den Weg nach Holschdubrau. Schon 7:30 Uhr begann ihre Dressurpferdeprüfung der Kl. A. Mit einer Wertnote von 6,8 konnten sich beide den 5. Platz sichern. Veritas holte sich mit dieser Platzierung das 4. von 5 nötigen Qualifikationsergebnissen für das Bundeschampionat in Warendorf. 

-Britta mit Veritas-
Foto: privat
Am nächsten Tag wollte Namibia ihrem Stallkollegen in nichts nachstehen und platzierte sich mit Britta ebenfalls auf einem 5. Platz in einer Dressurreiterprüfung der
Klasse L.

Herzlichen Glückwunsch liebe Britta zu diesem tollen Erfolg!
06.06.2021



Der PSV "Am Klosterwasser" Panschwitz-Kuckau e.V. unterstützt die Aktion des Landessportbund Sachsen und
des Kreisportbund Bautzen:
"Zeit für den Neustart"! 


#sportvereint
#sportbundbautzen
#zeitfürdenneustart
#ehrenamt
#pferdesport
#landesverbandpferdesportsachsen


 

1. Arbeitseinsatz für das 4. Fahrturnier 

Lange haben wir gebangt und gehofft, dass "die Zahlen" sinken und unser 4. Fahrturnier stattfinden darf. Wir wurden erhört und unser 4. Fahrturnier kann aktuell unter strengen Hygieneauflagen vom 12-13. Juni in Crostwitz durchgeführt werden.
Bis dahin ist aber nicht mehr lange Zeit und es muss noch viel erledigt werden.
Aus diesem Grund folgten viele fleißigen Helfer den Aufruf von unserem Lukas, der die Fahrleinen für das Fahrturnier in den Händen hält.

 

Am Gelände des Denkmales in Crostwitz entstanden neue Hindernisse, wo in 14 Tagen die ersten Kutschen durch sausen sollen.
Ein großer Dank geht an alle Helfer, egal ob vor oder hinter den Kulissen!

29. Mai 2021

Paulina... unsere Neue im PSV  

Heute möchten wir euch eins unseren neuen Vereinsmitgliedern vorstellen. Paulina Borowitza.
Verbunden durch eine tiefe Freundschaft mit Familie Bobke, waren Familie Borowitza keine Unbekannten in Panschwitz-Kuckau. Auch halfen alle gern beim jährlichen Vielseitigkeitsturnier in Horka mit. Seit Anfang des Jahres ist Paulina ein Vereinsmitglied des PSV "Am Klosterwasser" e.V.. Die 14-jährige Schülerin des Gymnasiums in Brandis saß schon eher auf ein Pferd, als sie laufen konnte. Durch ihre pferdeverbundene Familie kam sie nie auf die Idee, sich ein anderes Hobby zu suchen, es sollten die Pferde bleiben.
  -mit Lovinsky-              - Paulina in Liepe   -Paulina mit Royal Favorite(Roy)-                
                                      Fotos: alle 3 privat

 
Am vergangenen Wochenende ritt sie das erste Mal unter den Farben des PSV´s. In Liepe hatte sie mit ihren beiden Pferden die Vielseitigkeitsprüfung der Kl. A** genannt. Mit ihrem 13-jährigen Trakehnerwallach Royal Favorite (V: Harlem Go, MV: Gipsy King), der ihr freundlicherweise durch Claudia Dathe zur Verfügung gestellt wird, konnte sie die Prüfung im guten Mittelfeld (bei knapp 70 Startern) beenden. Mit ihrem eigenen 11-jährigen Mecklenburger Wallach Lovinsky (V: Levisonn MV: Godanah x) konnte Paulina mit ihrem Dressurergebnis von 27,0 den 2. Platz in dieser Prüfung sichern.
Trainiert wird Paulina unter der Anleitung von Familie Grupen bei ihr zu Hause in Panitzsch.
Wir freuen uns sehr über den gelungenen Saisonauftakt und wünschen Dir liebe Paulina für deine weitere reiterliche Zukunft im PSV alles alles Gute!
Unterstützt wird Pauli natürlich ganz besonders von ihren Eltern.
Und mal ehrlich gesagt unter uns :-) ... ohne Eltern und Co. wären wir alle im Pferdesport aufgeschmissen.
Herzlichen Dank an ALLE Eltern, Trainern und TT´s da draußen, die unseren Nachwuchs immer tatkräftig unterstützen!

!!! Dźakuju so - DANKE! ! !
31. Mai

Moritzburger Jungpferdturnier 

Veritas setzt seine Erfolgsserie fort
Am 29.05.2021 veranstaltete der Landesverband Pferdesport Sachsen e. V. und der Moritzburger Reitverein ein Jungpferdeturnier. Auf dem Gelände des Landesgestütes Moritzburg gab auch Christian seine Nennung mit seinem 5-jährigen braunen Valentino Sohn Veritas ab. Genannt hatte er eine Geländepferdeprüfung der Kl. A** und eine Geländepferdeprüfung der Kl. L.
Christi und Veritas konnten ihren Erfolg von gestern in Liepe wiederholen. Mit einer TOP Wertnote von 9,2 sicherten sich beide in der Geländepferdeprüfung der Kl.A** den 1. Platz. In Veritas ersten Geländepferdeprüfung der Kl. L bekam er durch die Richter ebenfalls ein sehr gut. Mit einer 9,0 sicherten beide sich den 2. Platz.


Foto: privat
Herzlichen Glückwunsch lieber Christi zu diesem wahnsinnig tollen Ergebnis! Wir sind jetzt schon gespannt auf eure weitere Saison!
29. Mai 2021

Holschdubrau ist immer eine Reise wert

Der Reitverein Neschwitz e. V. ist der erste Verein im Landkreis Bautzen, der sein Turnier nach der Corona Pandemie ausrichten durfte. Das Team um Vereinschef Frank Lehder hielten bis zum Schluss an ihren Termin fest und haben alle Daumen gedrückt, damit in Holschdubrau unter strengen Hygieneauflagen ein reines Springturnier stattfinden konnte. Das Daumen drücken hat sich gelohnt und das Turnier durfte zur Freude aller Springreiter durch geführt werden. 
Auch die Mitglieder vom PSV haben kräftig genannt, um unter optimalen Bedingungen und langer Abstinenz endlich wieder starten zu dürfen.
Allen voran Katharina mit ihrer 8-jährigen braunen Stute Ravinia R. Mit einer schnellen 0 Fehler Runde konnten die beiden sich den Sieg in einem Punktespringen der Klasse A**, bei 36 Startern sichern.
Am Sonntag lag das Glück in Christians Händen. Mit seiner 13-jährigen Stute Namibia ritt er ein L-Springen. Mit einer tollen Nullrunde haben sich beide den 8. Platz sichern können.

Herzlichen Glückwunsch liebe Katharina und lieber Christi zu diesen tollen Erfolgen!
29. Mai

Auf in den Busch – auf in die Normalität

 6 Starts – 3 Siege – 3 Platzierungen

Das letzte Mai Wochenende fieberten alle Turnierreiter entgegen. Die Inzidenzen sind gesunken, alle Hygienekonzepte wurden genehmigt und somit erhielten alle eine Genehmigung, ihre Pferdeleistungsschau zu veranstalten.
Für unsere Buschis ging es deshalb ins brandenburgische Liepe. Auf der Reitanlage der Familie Pede wurde seit Wochen schon fleißig gewerkelt, um tolle Bedingungen für alle Reiter zu schaffen.
Dies merkte man an den Nennungen. Innerhalb kürzester Zeit kamen beachtliche Nennergebnisse zusammen. Deshalb ging es schon freitags in aller frühe los.
Unsere Felicitas und unsere Marija waren als Erstes dran. In einem Stil-E-Gelände pilotierte Feli ihren Schimmelwallach Leo und Marija ihren Fuchswallach Carlos über einen 1 km langen Kurs mit 15 Sprüngen. Feli und Leo erhielten einen 7,7 und damit den 5. Platz und Marija erhielt mit Carlos eine 8,0 und somit den 2. Platz. Insgesamt gingen im E-Gelände 34 Reiter-Pferd Paare an den Start.

Marija & Carlos und Feli & Leo
Foto : privat

In der Geländepferdeprüfung der Kl. A** war das Starterfeld größer. Insgesamt 51 Reiter-Pferd-Paare absolvierten den rund 1300 m langen Kurs. Vom PSV ging unser Christian mit seinem braunen Wallach Veritas an den Start. Christi und Veritas flogen wie im Bilderbuch über die 16 Sprünge und holten sich mit einer 8,5 den 1. Platz!

-Goldjunge Veritas mit seinem Fanclub-
Foto: privat

Der Samstag war "Mayte-Tag". Sie sattelte ihren Bella in einer Kombi. Ponyprüfung der Kl. A*. In der Dressur legten sie gut mit einer 7,2 vor. Im Springen gab es mit einer 7,3 schon die erste Schleife für den 8. Platz. Im Gelände rockten die beiden dann das Gelände von Liepe. Auf einer Strecke von 1062 m flogen der Schimmelhengst mit seiner Mayte quasi über alle 15 Sprünge und erhielten für diese spitzen Leistung eine 8,6 und damit die goldene Schleife. Da alle Teilnoten passten, konnten die beiden in einem Starterfeld von 34 Reiter-Pferdpaaren auch den
1. Platz sichern.

-Mayte mit ihrem Bell-a-Bon-
Foto: privat

Wir gratulieren ALLEN zu diesen tollen Ergebnissen und hoffen das die Saison nun richtig für alle weiter gehen kann.

 

29.05.2021

Ausschreibung 4. Fahrturnier

Wupisanje za turněr je skónčnje online

 unsere Ausschreibung für unseres 4. Fahrturnier.

Es kann bereits genannt werden... also nicht so lange warten und los geht es!!!

Erster Turnier für Hilke und Dakota

Hilke konnte aufgrund ihrer Kaderzugehörigkeit am 11. Mai ihr erstes Turnier nennen und starten.
Im sächsischen Langenleuba-Oberhain nannte sie ein L-Springen.
Mit einer tollen Nullrunde in einem Riesen Starterfeld (bestehend aus 84 Starter, ausschließlich aus Kader- und Berufsreiter) erhielt sie mit ihrer Fuchsstute Dakota den 10. Platz.
Herzlichen Glückwunsch, liebe Hilke!

-Hilke und Dakota-
Foto: Privat

Wir hoffen nun alle auf absteigende Zahlen, damit unsere anderen Turnierreiter auch endlich durch starten dürfen!

15. Mai 2021

Vielseitigkeitslehrgang und
Kaderberufung in Seelitz

Zaso jónu trochu normality na
dalekubłanju za kadry

 

Endlich... ein kleines bisschen Normalität... Am letzten April Wochenende fand unter strengen Hygieneregeln ein Vielseitigkeitslehrgang unter der Leitung von Fritz Lutter statt. Der Landesverband Pferdesportverband Sachsen lud auch im Rahmen der Kaderbenennung zum Talentstützpunkt Reiten nach Seelitz ein. Dieser Einladung folgten Hilke und Mayte Hetmank. Von Freitag bis Sonntag ritten alle in kleinen Gruppen unter den wachsamen Augen des ehemaligen Bundestrainers.
  
Als krönenden Abschluss wurde Hilke am Sonntag durch den Präsidenten des Landesverbandes Pferdesport Sachsen, Herr Andreas Lorenz, in den Landeskader Vielseitigkeit AK Junioren berufen und erhielt ihre Urkunde aus den Händen der Vorsitzenden des SFP Fördervereins Alexandra Gerlach (SFP – Verein zur Förderung der Pferdezucht und des Pferdesports im Freistaat Sachsen e.V.) . 
     
Mayte trainierte ebenfalls fleißig in Seelitz am Freitag und Samstag mit. Allerdings blieb sie am Sonntag zu Hause. Dort hatte sie eine wichtige Aufgabe zu absolvieren. Mayte zeigte Richterin Kathrin Kuhn und Richter Matthias Scholich was sie draufhat und konnte im Anschluss erfolgreich ihr Reitabzeichen 4 bestehen. Mit ihrem Schimmelhengst Bell á bon drehte die sicher ihre A-Dressur und ihr A-Springen und kann nun endlich in L-Prüfungen starten.
     

Fotos: privat
Herzlichen Glückwunsch an die beiden Hetmanks-Girls!!!
Das habt ihr super gemacht!


Wir drücken nun ganz fest die Daumen, dass endlich die Turniersaison losgehen kann und alle ihre lange Winterarbeit unter Beweis stellen können!
04. Mai 2021


Weitere Infos folgen bald :-)

Hilke und Christian in den Landeskader Vielseitigkeit berufen

Sakski konjacy sportowy zwjazk zwoła Hilku a Křesćana do sakskeho kadra
Durch die Landeskommision und das Präsidium des Landesverbandes Pferdesport Sachsen e.V. wurden
2 Vereinsmitglieder des PSV´s in den sächsischen Landeskader Pferdesport 2021 berufen.
Hilke Hetmank konnte an ihre Leistungen der vergangenen Jahre erfolgreich anknüpfen. Mit ihrer Fuchsstute Dakota konnte sie u.a. Erfolge in der Vielseitigkeit bis Kl. A** erlangen. Der
3. Platz in den Sächsischen Meisterschaften Vielseitigkeit Junge Reiter (im Rahmen einer VL) war z.B. nur ein Höhepunkt der letzten Saison. Hilke wurde in den Landeskader LK1 Vielseitigkeit Junioren berufen.
Wir alle sind gespannt, welche Aufgaben dieses Jahr Hilke und Dakota bevorstehen. Leider fielen Pandemie bedingt die ersten Sichtungslehrgänge aus.

-Archiv: ​Hilke und Dakota (hier in Holzerode 2019)-

Bereits zum wiederholten Male wurde Christian Gärtner in den Landeskader Senioren L2 Vielseitigkeit berufen. Nach den Wahnsinns-Erfolg 2019, Deutscher Amateurmeister, konnte Christi und seine Namibia auch 2020 zahlreiche nationale und internationale Siege und Platzierungen mit nach Hause bringen.
Wir sind auch bei Christian gespannt, welche Turniere dieses Jahr in Planung sind. Nicht nur mit Namibia wird er an den Start gehen, sondern auch mit seinem Youngstar Veritas.

-Archiv: Christian und Namibia in Langenhagen (DAM 2019)-


Přejemy našimaj sportowcomaj wjele zboža a w nowej sezonje dale wjeselo a wuspěch na jěchanišćach tu a přez hranicy!
Wir gratulieren Hilke und Christian von ganzen Herzen zu dieser großartigen Anerkennung und drücken die Daumen für alle bevorstehenden Veranstaltungen.

Ranglistenpunkte 2020 - Sachsen
 

 2020 - was für ein verrücktes Jahr!!!
2020 - kajke wrótne lěto

Die Saison startete leider pandemiebedingt sehr spät, viele Turniere fielen aus und es gab nicht viele Möglichkeiten, das Können aller Mitglieder auf Pferdesportveranstaltungen unter Beweis zu stellen.
 Aber dennoch konnten viele Mitglieder des
PSV "Am Klosterwasser" e.V. Panschwitz-Kuckau
punkten und 2020 noch zu eine erfolgreichen Saison werden lassen.


Wir gratulieren allen Mitgliedern zu diesen wahnsinnig vielen und vor allem vielseitigen Erfolgen!

Wir hoffen, das wir alle pünktlich in die neue Saison 2021 starten dürfen und wünschen dafür maximale Erfolge, ganz viel Spaß, aber vor allem
BLEIBT GESUND!


Fahren
4. Platz Lukas Wenderoth mit 170 Ranglistenpunkten
 
Vielseitigkeit Junioren
3. Platz Hilke Hetmank mit 71 Ranglistenpunkten
5. Platz Franciska Bobke mit 24 Ranglistenpunkten
11. Platz Felicitas Bobke mit 9 Ranglistenpunkten
14. Platz Jakub Bobke mit 7 Ranglistenpunkten
16. Platz Mayte Hetmank mit 1 Ranglistenpunkt

Vielseitigkeit Reiter
2. Platz Christian Gärtner mit 595 Ranglistenpunkten
    (!!! Platz 81 Vielseitigkeit national !!!)

Springen Reiter
150. Platz Katharina Hauffe mit 78 Ranglistenpunkten
178. Platz Christian Gärtner mit 46 Ranglistenpunkte

Springen Junioren
59. Platz Hilke Hetmank mit 18 Ranglistenpunkten
77. Platz Franciska Bobke mit 7 Ranglistenpunkten
77. Platz Jakub Bobke mit 7 Ranglistenpunkten
84. Platz Mayte Hetmank mit 5 Ranglistenpunkten
104. Platz Felicitas Bobke mit 1 Ranglistenpunkt


Gratulujemy wšitkim čłonam k wulkotnym wukonam a wjeselimy so zhromadnje
na nowu sezonu 2021.

 

letzte Änderung: 17.10.2021