Home-startna strona

Herzlich Willkommen!

Witajće k nam!

Ausschreibung Vielseitigkeitsturnier

Unsere Ausschreibung ist genehmigt und es kann kräftig genannt werden!
Wir freuen uns auf Euer Kommen!


⇒⇒⇒ Hier geht es zur Ausschreibung

⇒⇒⇒ und hier zur Nennung!!!

Euer PSV "Am Klosterwasser" e.V. Panschwitz-Kuckau


Lukas und Henri siegen beim Landeschampionat

Ende Juli fand im thüringischen Birkungen unter der Leitung von Michael Gebhardt das diesjährige Sächsisch- Thüringische Landeschampionat für Fahrponys statt.
Unser Lukas mischte kräftig mit seinem erst 4 - jährigen Welsh C Ponyhengst Henri mit. In einer Eignungsprüfung für 4-jährige Fahrpferde und -ponys liesen beide nichts anbrennen. Sie liesen alle Ponygespanne hinter sich und erhielten den Titel Sächsisch- Thüringischer Fahrponychampion 2022.

-Lukas und sein fleißiger Henri-
Foto: Fam. Wenderoth

Lieber Lukas, wir gratulieren dir recht herzlich zu diesem fantastischen Erfolg und wünschen dir noch viel Spaß mit dem ehrgeizigen kleinen Ponyhengst.

31.07.2022

 

 

Paulina holt Mannschaftsgold
in Warendorf

Vom 22.7.-24.7.2022 ging es für unsere Paulina nach Warendorf. Anlässlich des Bundesnachwuchschampionats in der Vielseitigkeit für Pferde vertrat sie die sächsischen Farben mit ihrem Royal Favorite. Das Bundesnachwuchschampionat Vielseitigkeit gibt es bereits seit 1989 und besteht aus sechs Teilprüfungen. Nach einem 3 km Fitnesslauf und einer Theorieprüfung müssen die U16-Nachwuchsreiter am Wochenende die Aufgaben einer Vielseitigkeitsprüfung: Dressur, Springen, Geländeritt und Vormustern absolvieren. Insgesamt gingen 68 Starter aus 11 verschiedenen Landesverbänden an den Start.
Bereits am Donnerstag war die Anreise. Nachdem das sächsische Lager aufgeschlagen und dekoriert wurde, trainierten alle unter der Anleitung des mitgereisten sächsischen Nachwuchstrainers Matthias Grupen.
Der 3 km Lauf am Freitag war für alle sächs. Teilnehmer kein Problem und auch bei der Theorie zeigten alle ihr großzügiges Wissen und wurden dafür mit einer 10,0 belohnt.
Am Samstag standen dann das Springen und die Dressur auf A** Niveau auf dem Programm. Im Parcours fiel bei Pauli und ihrem Schnitzel leider die letzte Stange, was sehr ärgerlich war, aber in der Abrechnung bekamen beide dann dennoch eine 7,2. Die Dressur am Nachmittag wollte Paulina leider unkommentiert lassen ;-), auf Nachfrage berichtete sie, dass die Dressur noch sehr ausbaufähig wäre. Aber egal, Kopf hoch, jeder hat mal ein schlechten Tag und abgerechnet wird bekanntlich zum Schluss.
Den Schluss bildete dann am Sonntag der Stilgeländeritt. Alle sächsischen Reiter zeigten brillante Leistungen, keiner blieb unter einer 8,0. Pauli ging als letzte Starterin ins Gelände. Auf der 1600 m langen Strecke mit insgesamt 16 Sprüngen zeigten die beiden eine souveräne Runde und wurden mit einer 8,4 belohnt.
Nach ewigen Hin und Her rechnen und bangen Minuten des Hoffens und Wartens erhielt dann die sächsische Mannschaft mit unserer Paulina die Schärpen und somit Mannschaftsgold beim Nachwuchschampionat in der Vielseitigkeit 2022.
Nach einer sehr emotionalen Siegerehrung, wo fiele Freudentränen liefen, gab es dann noch ein Highlight on top. Bei der Anreise schlossen die sächsischen Mädels mit ihrem Trainer und Mannschaftsführer Matthias Grupen wieder eine Wette ab. Wenn Team Sachsen Gold holen sollte, würde er sich ein Tattoo stechen lassen... Nach einem sehr erfolgreichen Stand nach Dressur und Springen wurde ihn schon mal nah gelegt, sich ein Motiv zu überlegen. Matthias selbst glaubte nicht wirklich an einen Sieg..., aber nach 33 Jahren Bundesnachwuchschampionat in der Vielseitigkeit hieß zum ersten Mal die Siegermannschaft Team Sachsen... und nun wird für Matthias der nächste Gang ins Tattoostudio sein ;-)!
Alle Reiter waren glücklich und happy und genossen erst mal die Glücksmomente, bevor sie am Montag dann wieder die lange Reise nach Hause antraten.

-Team Sachsen-
Foto: Fam. Borowitza


Liebe Paulina, wir freuen uns sehr über deinen weiteren grandiosen Erfolg und danken natürlich auch allen, die hinter dir stehen und demzufolge auch an deine Erfolge beteiligt sind!!!

31.07.2022

Hilke und Paulina erfolgreich
in Sachsen-Anhalt

Auch Hilke, Mayte und Paulina stürzten sich vergangenes Wochenende ins Turniergeschehen. In Hohenberg-Krusemark (bei Stendal) fand das alljährliche Vielseitigkeitsturnier statt. Unsere 3 jungen Amazonen hatten ihre Pferde bereits am Freitag eingepackt und machten sich auf ins ca. 300 km entfernte Buschabenteuer.
Hilke hatte ihre Fuchsstute Dakota in einer VA* genannt. Sie nutzten die Chance, um nach ihrer Verletzungspause aus der letzten Saison wieder im Buschsport anzuknüpfen. Hilke ist überglücklich mit einer 7,6 aus dem Dressurviereck „entlassen“ wurden und ließ in den weiteren 2 Teilprüfungen nichts anbrennen. Im sehr schönen gebauten Gelände waren beide nur 2 Sekunden über der erlaubten Zeit, so dass Hilke mit ihrer Dakota auf dem dritten Platz vor dem abschließenden Springen lagen. Am Sonntag früh bekamen beide nach der Verfassung grünes Licht. Durch eine fehlerfreie Runde im Springen konnten sie sich noch einen Platz nach oben schieben und die Prüfung auf Platz 2 beenden.
Liebe Hilke, wir freuen uns riesig mit dir und
gratulieren dir zu diesem tollen Erfolg!


-Hilke überglücklich in Krusemark-
Foto: Fam. Hetmank

Auch unsere Marlene hatte die VA mit ihrer Baka genannt. Für Marlene ist es die erste Saison im A-Bereich und beide haben noch etwas mit den deutlich höheren Anforderungen zu kämpfen. Die Dressur lief leider nichts so nach Plan und auch im Gelände gab es kleine Kommunikationsschwierigkeiten. Dafür glänzten Marlene und ihre Flummistute Baka im Springen. Mit einer tollen Nullrunde beendeten beide glücklich die Prüfung.
Liebe Marlene, wir drücken euch ganz fest die Daumen, dass ihr weiter euren Weg geht und fleißig weiter trainiert, denn es ist
noch kein Meister vom Himmel gefallen!


In der ausgeschriebenen VL hatte sich Paulina mit ihren beiden Pferden je einen Startplatz reserviert. Dieses Mal hatte Paulina mit ihrem Schnitzel etwas mehr Glück. In der Dressur lag Royal Favorite noch 0,8 Minuspunkte hinter seinem Stallgenossen Lovinsky. Aber durch eine clear round in time, konnte Schnitzel sich in die Platzierung vorschieben. Am Sonntag erhielt auch Paulina in der Verfassung ein accepted, so dass sie mit beiden Pferden im Abschlussspringen starten durfte. Hier konnte sie mit ihrem dunkelbraunen Wallach fehlerfrei alle Hindernisse überwinden, so das am Ende der Prüfung ein hervorragender 5. Platz raussprang. Die Teilprüfung Gelände war gleichzeitig auch eine extra zu wertende Prüfung. Hier konnte sich Paulina mit ihrem Royal Favorite gekonnt in Szene setzen. Mit einer 6,8 reichte es noch für einen tollen 6. Platz.
Liebe Paulina, auch mit dir freuen wir uns sehr über die Platzierungen und gratulieren recht herzlich!

 
18.07.2022

Traditionelle Kutschrundfahrt in Krumhermsdorf

Vergangenen Sonntag machten die Günter und Alfons auf nach Krumhermsdorf. Dort luden die Krumhermsdorfer Pferdefreunde zu ihrer traditionellen Kutschrundfahrt, die immer zum Dorffest stattfindet, ein. Alle Kutschen trabten zur 14. Ausgabe durch verschiedene Ecken rund um Neustadt. Der Höhepunkt fand auf dem Neustädter Marktplatz statt, dort wurde das schönste Gespann prämiert. Alfons und Günter hatten ihre treue Sarah und einen Fuchswallach vor die schön geschmückte Kutsche gespannt und genossen die schöne Ausfahrt bei bestem Fahrwetter.

    - auf dem Neustädter Marktplatz  -im flotten Trab rund um Neustadt-
Alle Fotos: privat
18.07.2022

Poldi – He did it again

Vergangenes Wochenende ging es für Britta und Christi nach Kemnitz. Bei einem 1- Tages - Turnier hatten unsere beiden Vereinsmitglieder einiges zu tun. In 4 Prüfungen gingen sie am Start und konnten alle hoch erfolgreich beenden.
Den Anfang machte der sympathische Schimmelwallach Löwenzahn. Britta stellt ihn in einer Dressurpferdeprüfung der Kl. A vor und beide konnten ihren Hattrick komplett machen. Zum dritten Mal in Folge führten sie die Siegerehrung. Wir sind megastolz auf Poldi und seine Reiterin Britta… macht weiter so!

-Britta mit ihrem selbstgezogenen Poldi-
Christi hatte 2 Pferde am Start. Mit der 6-jährigen Stute aus der Zucht von Dr. Peter Hantusch führte er ebenfalls die Siegerehrung in einer Eignungsprüfung der Kl. A an. Mit einer Wertnote von 8,5 konnte er die Prüfung für sich entscheiden. Nayla ist erst seit 4 Wochen im Turniersport unterwegs und räumte jedes Mal ordentlich ab. In der Springpferdeprüfung der Kl. A ging Nayla und Christi mit einer 8,0 als zweiter vom Platz. Wir sind sehr gespannt auf die weitere Entwicklung der dunkelbraunen Stute.

-Nayla bei ihrem erst 3. Turnier-
Fotos: Alle Fam. Gärtner

Auch Champi hatte in Kemnitz einen Start. In einer Springpferdeprüfung der Kl. L konnte er die Richter von seinem Können überzeugen. Mit einer 7,1 wurde Veritas 3. in dieser Prüfung.
Herzlichen Glückwunsch an das Ehepaar Gärtner zu diesen Erfolgen und tollen Pferden.
18.07.2022

Marija erfolgreich in Holzerode

Glückliche Gesichter gab es Anfang Juli im niedersächsischem Holzerode. Marija und Jakub nannten dort eine
VA und eine VL.
Jakub hatte seine Lillifee in einer VL am Start. Nach einer tollen Dressur mussten sie leider 8 Strafpunkte im Springen dazu addieren. Im Gelände blieben beide fehlerfrei. Somit beendete Jakub die Prüfung zwar ohne Schleife (2. Reserve), war aber mehr als zufrieden mit der Leistung seiner erst
8-jährigen Schimmelstute.
Marija hatte etwas mehr Glück. In einem großen Starterfeld konnte sie sich mit ihrer schwarzen Schönheit Lakritz in der zweiten Abteilung einer VA auf dem 8. Platz platzieren.

Herzlichen Glückwunsch,
liebe Marija und lieber Jakub für eure Leistungen!
16.07.2022

Mayte und Loui gewinnen Reitpferde

Anfang Juni ging es für Mayte nach Niederoderwitz. Krankheitsbedingt fiel ihre Schwester Hilke leider aus und somit entschloss Mayte kurzerhand Hilkes Wallach Louis Vuitton in einer Reitpferdeprüfung der Kl. A vorzustellen. Ihre Spontanität wurde belohnt, Mayte siegte in dieser Prüfung mit dem Pferd ihrer Schwester.

Herzlichen Glückwunsch, liebe Mayte!
16.07.2022

Berg- und Talfahrt in Viernau

Anfang Juli führte es unsere Vereinsmitglieder
ins thüringische Viernau.
Im sehr kupierten Gelände des Vielseitigkeitsvereines Viernau (bei Schmalkalden am Rennsteig) gab es für unsere Mitglieder eine mächtige Berg- und Talfahrt.
Der Samstag startete mit einer Geländepferdeprfg. der Kl. A. Die Aufgaben konnten gut gelöst werden und Franci und ihre Mila ließen nichts anbrennen, sie sicherten sich mit einer Wertnote von 8,0 den 4. Platz.

-Franciska mit ihrer Stute Mila-
Peter rutschte mit seinem quirligen Fuchs Quirly einen aus der Platzierung. Er war mit der Leistung des kleinen „Kaspers“ aber mehr als zufrieden.

-Peter mit seinem Quirly-
Alle Fotos: Fam. Bobke


Christian hatte seinen Youngstar Veritas in einer VL am Start. Nach einer spitzen Dressur und Springen ging er als Overnight leader ins Gelände. Die Aufgaben waren dann aber doch technisch recht schwer und Christi wollte seine junge Hoffnung nicht „verprellen“. Er hörte im Gelände auf und verzichtete auf einen Weiterritt mit seinem erst 6-jährigen braunen Wallach.
Paulina hatte nach ihrem tollen Erfolg nach Luhmühlen noch viele Glückshormone intus. Mit diesen an Bord und ihrem Zweitpferd Royal Favourite unterm Sattel, konnte sie mit einem Endergebnis von 52,80 in der VL den Sieg mit nach Hause nehmen!
Egal, ob Sieg, Platzierung oder spitzen Leistung, ihr habt eure gestellten Aufgaben alle gut gelöst und könnt stolz auf euch sein! Herzlichen Glückwunsch!
13.06.2022
 

Paulina feiert Riesenerfolg

Am letzten Juni Wochenende ging es für Paulina und ihrem
12 - jährigen Schimmelwallach nach Luhmühlen. Im Rahmen einer langen CCI2* - L Prüfung fanden die Deutschen Meisterschaften der Junioren in der Vielseitigkeit statt.
Um gut anzukommen und sich zu akklimatisieren, erfolgte die Anreise des jungen Teams am Mittwoch. Mit dabei ihre ganzen Fleißbienen und Unterstützer: Mama, Papa, Fam. Dathe und Fam. Grupen. Am Donnerstag früh starteten bereits die Dressuren. Von 86 Startern reihte sich Pauli und ihr Schnappi mit 34,3 an 64. Stelle ein. Paulina war sehr zufrieden mit ihrer und der Leistung ihres kleinen Kämpfers. Er konnte alle gestellten Aufgaben umsetzen und ließ sich durch die unschlagbare Atmosphäre der großen Tribüne am Rande der Westergellerser Heide nicht einschüchtern. Am Freitag hatte Lovinsky dann frei und konnte Kraft tanken und sich durch „Wellnessanwendungen“ verwöhnen lassen. Paulina ging mit ihrem Trainerteam Fam. Grupen mehrmals die Geländestrecke durch die Lüneburger Heide ab. Sie berieten die besten Linien und die verschiedenen Hinderniskomplexe des 3680 m langen Cross Kurses. Am Samstag war Paulina sehr zeitig dran. Als elfte galoppierte sie bereits los und nahm alle 25 Hindernisse mit ihren 29 Sprüngen ohne Probleme, als wenn ihr kleines Kraftpaket nie etwas anderes gemacht hätte. Pauli war am Anfang etwas skeptisch über die frühe Startzeit und den schweren Wasserkomlex. Zum Schluss waren ihre Sorgen aber unbegründet, null und clear in time. Das Gelände rüttelte noch mal alles ordentlich durcheinander, viele schieden aus, es gab viele Verweigerungen bzw. Vorbeiläufer und nur 13 null Fehler und in der Zeit Ritte und Paulina war eine davon! Von Platz 64 arbeitete sich Paulina mit ihrem Lovinsky auf den 20. Platz vor… Wahnsinn!

-Schnappi routiniert am schwierigen Wasserkomplex-

Die Verfassung bereitet beide dann am Sonntag keine Bauchschmerzen. Schnappi war fit wie ein Turnschuh und bekam ein accepted.Somit stand nichts im Weg für das abschließende Springen. Der Parcoursbauer hatte den Springparcours auf Anschlag gebaut, schließlich ging es ja um die Deutschen Meisterschaften der Junioren und keine „Wald und Wiesen Veranstaltung“. Paulina hatte etwas Respekt vor der dreifachen Kombination und war sehr aufgeregt. Alle Sprünge absolvierten sie ohne Probleme. Bei der dreier Kombi kamen aber beide dann doch etwas dicht und die Nerven der jungen Reiterin lagen etwas blank, sodass beide leider 2 Stangen und Zeitfehler in Kauf nehmen mussten. Aber hey, absolut kein Problem, abgerechnet wird zum Schluss! Paulina und Lovinsky wurden elfter in der Deutschen Meisterschaft Wertung und rutschten in der gesamten internationalen Prüfung noch auf den 16. Platz vor!

-Paulina und Lovinsky im Abschlussspringen-
Alle Fotos: privat


Liebe Paulina, wir gratulieren dir, deinem Kämpfer Lovinsky und deinem ganzen Team zu diesem grandiosen tollen Erfolg! Du kannst unheimlich stolz auf dich und dem Team hinter dir sein!
29.06.2022

Verschwitze, aber glückliche
Gesichter in Wittichenau

Vergangenes Wochenende ging es für einige Vereinsmitglieder bei hochsommerlichen Temperaturen ins benachbarte Wittichenau. Das Thermometer knackte fast die 40 Grad Marke. Das machte aber unseren Reitern und ihren Pferden wenig aus, denn alle zeigten spitzen Leistungen.
Den Anfang machte unsere Britta. Bereits am Freitagvormittag sattelte sie ihren Schimmelwallach Löwenzahn und ritt beherzt durch eine Dressurpferdeprüfung der Kl. A. Durch die Richter erhielten beide die Wertnote 7,9 und somit konnte Poldi und Britta wieder als stolze Sieger aus der Prüfung gehen.


-Britta mit ihrem Poldi-
Auf dem Dressurplatz war der Freitagnachmittag den jüngsten vorbehalten. Die Sonne zeigte sich von ihrer besten Seite. Sie und unsere Martha strahlten um die Wette. Martha strahlte aber auch noch Coolness aus und pilotierte ihren kleinen Schimmelprofessor Sweety durch einen Reiter Wettbewerb. Martha zeigte super Leistungen im Schritt, Trab und Galopp und konnte sich an ihren ersten Turnierstart sofort an zweite Stelle mit einer 7,0 vorschieben. Während Martha mit ihrem Sweety die Ehrenrunde ritt, galoppierte Franci ihre Cilli durch eine Springprüfung der Kl. A. Beide blieben null und in der Zeit und konnten sich damit auf dem 3. Platz einreihen.

-Martha und ihr Sweety- - Franciska und ihre Cilka-
Alle Fotos: privat

Am Samstag schöpften alle noch mal Kraft am Pool und Badesee, bevor es Sonntag wieder nach Wittichenau auf dem Turnierplatz ging.
Am Sonntag glänzte dann unser Christian auf dem Springplatz. Mit seiner 6-jährigen Stute Nayla konnte er sich in der Springpferdeprüfung der Kl. A** und einer Wertnote von 7,4 auf den 4. Platz schieben. Seinen Champi hatte Christian in einer Springpferdeprüfung der Kl. L genannt. Auch Veritas spielte mit der Hitze und den Hindernissen, als wäre es nichts und konnte sich mit einer 7,4 auf einem hervorragenden 3. Platz platzieren.

Wir freuen uns, egal ob Turniereinsteiger oder Routinier,
über jeden einzelnen Erfolg und gratulieren recht herzlich!
29.06.2022

Sommersonnenwendefest in Jauer

Nun bereits in guter Tradition haben die PSV-Mitglieder den längsten Abend des Jahres genutzt um sich zum Mittsommergrillen zu treffen. Eingeladen hatte Alfons zu sich in seinen wunderschönen Garten in Jauer. Fröhlich wurde das bereits gelaufene Fahrturnier und die bisherige Saison ausgewertet und das bei leckerem Essen und einem guten Tropfen.
Vielen Dank an Alfons und Hanka für die Gastfreundschaft!

 
Sonnensommerwende 2022

Fotos und Text Bettina Wenderoth

Wutrobny dźak za rjany lěćny wječor Alfonsej a Hance🍀
23.06.2022

Hitzeschlacht in Kamenz

Vergangenes Wochenende ging es für einige Vereinsmitglieder ins benachbarte Kamenz / Jesau. Auf der Reitanlage Graf fand bei hochsommerlichen Temperaturen eine Pferdesportveranstaltung statt. Der Veranstalter sorgte gut mit Wassersprengern, glatt ziehen des Bodens, Getränken, viel Wasser und Marscherleichterung für alle, sodass die Reiter und Pferde immer gute Bedingungen vorfanden.
In einer Dressurpferdeprüfung der Kl. A gingen unsere Britta mit ihrem Schimmelwallach Löwenzahn an den Start. Britta und ihr 5-jähriger Poldi zeigten trotz Affenhitze eine spitzen Leistung und gewannen verdient diese Prüfung mit einer 7,5.

-Löwenzahn genießt seine Abkühlung-
Am Sonntag ging die Hitzeschlacht auf dem Springplatz weiter. Unser Christi hat mit seinem neuen Pferd im Stall eine Springpferdeprüfung der Kl. A genannt. Die 6-jährige schwarzbraune Stute Nayla (von Darshan aus einer Carrico Mutter) machte eine sehr gute Figur vor, am und nach dem Sprung und konnte sich am Ende trotz einer fallenden Stange, über eine 7,4 und somit über den 2. Platz freuen. Wir sind gespannt, was die weitere Saison der Stute bringt, dies war ihr erster Turnierstart.

-Britta und ihr Poldi- - Christi und Nayla-
Alle Fotos: Britta Gärtner

Unsere Hilke nutzte ihren Heimvorteil und konnte ihre Fuchsstute Dakota souverän in einem Stilspringen der Kl. A* vorstellen. Mit einer 7,7 reihten beide sich auf den 4. Platz (von 36 Startern) ein.
Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger, Platzierte und startenden Vereinsmitglieder!
Trotz Temperaturen bis 39 grad (im Schatten!) lieferten alle top Leistungen ab!
21.06.2022

5. Fahrturnier – ein voller Erfolg

Unser 5. Fahrturnier ist Geschichte. Wir waren so froh und dankbar, endlich wieder ein Turnier ohne Auflagen und mit Besuchern veranstalten zu dürfen.
Am Freitag reisten bereits ein Großteil der Fahrer an und schlugen ihr Fahrerlager auf. Der Samstag und Sonntag begann in diesem Jahr nicht ganz so zeitig, da die Dressuren und das Kegelfahren parallel auf unterschiedlichen Plätzen stattfanden. Aus unserem Verein ging Lukas Wenderoth mit an den Start. Er hatte 7 Starts und konnte sich über 4 Schleifen freuen.
Premiere hatte der 1. Sächsische Jugendcup im Fahrsport. Im Rahmen einer Komb. Prüfung der Kl. A gingen 4 U16 Fahrer an den Start. Sie mussten u. a. in der Theorie ihr Wissen testen.
Trotz der heißen Temperaturen lockte die Faszination Fahrsport viele Besucher an. Auch der Fahrerball am Samstagabend war gut besucht.
5. Fahrturnier
  • Vielen Dank an unsere Partner
  • Sieger und Platzierte 1. Sächsischer Jugendcup
  • unsere fleißigen Helfer
  • Theorie 1. Sächsischer Jugendcup
  • Siegerehrung Samstag Abend

Wir sind dankbar über jeden einzelnen Helfer, Offiziellen, Sponsor und Partner. Egal ob vor oder hinter den Kulissen, alle haben uns kräftig unterstützt und damit zum Erfolg beigetragen.
Vielen Dank!
21.06.2022

Lukas wird Sächsischer Vizemeister

Anlässlich unseres 5. Fahrturnier fanden die Sächsischen Meisterschaften im Fahren für Einspänner Pferde statt. Im Rahmen einer Kombinierten Prüfung der Kl. M mussten
3 Teildisziplinen absolviert werden. Mit seinem Schweren Warmblüter Elbfürst (liebevoll auch Emir genannt), reihte er sich im Dressurfahren, Kegelparcours fahren und im Geländefahren auf die vorderen Plätze ein. Lukas hatte mit seinem Emir somit aufs richtige Pferd gesetzt. Er konnte den Titel des sächsischen Vizemeisters Einspänner Fahren erlangen.


-Lukas mit sein Emir nach der Dressur-
Foto: privat

Lieber Lukas, wir gratulieren dir recht herzlichen zu diesem spitzen Erfolg! Trotz deines Spagats aus Veranstalter und gleichzeitig auch Teilnehmer hast du dich nicht aus der Ruhe bringen lassen und zeigtest klasse Leistungen verbunden mit tollen Fahrsport! Herzlichen Glückwunsch!
21.06.2022
 

Goldene Schärpe 2022 –
Marija und Marlene waren dabei

 Am Donnerstag, den 09. Juni, ging es für Marija und Marlene Richtung Oldenburger Münsterland, um sich mit den Vielseitigkeitsreitern U 16 aus ganz Deutschland zu messen. Im rund 600 km entfernte Löningen fand dieses Jahr die Goldenen Schärpe für Großpferde statt, wo unsere beiden PSV Mitglieder die Farben der sächsischen Mannschaft vertreten durften. Am Nachmittag des Donnerstages fand noch ein lockeres Training für Pferd und Reiter statt, welches Marijas Lakritz und Marlenes Baka unter der Leitung von Mathias und Heike Grupen gut absolvieren konnten.
Freitag früh starteten die Dressuren sehr zeitig, für 105 Starter braucht man halt etwas mehr Zeit. Marija, Marlene und der Rest der sächsischen Mannschaft legten solide Dressuren ab. Während die Pferde sich anschießend beim Grasen die Beine vertreten bzw. im Stallzelt chillen durften, mussten die Reiter noch mal ran. Der 2000 m Fitnesstest und die Theorie standen auf dem Plan. Eine interne Wette stachelte die Jugendreiter an, sich bei der Theorie besonders gut anzustrengen. Bei einer 10,0 sollten alle ein leckeres Eis durch den Mannschaftsführer Mathias Grupen bekommen… gesagt getan. Das Team lieferte eine glatte 10 ab und Fam. Grupen ließ es sich nicht nehmen, eine Runde Eis für alle zu spendieren.
Am Samstag ging es dann endlich ins Gelände, die Paradedisziplinen der Sachsen. Der Kurs war sehr freundlich gebaut, hatte aber dennoch einige Klippen aufzuweisen. Marija pilotierte ihren Rappwallach mit einer 7,4 fehlerfrei durch den Kurs, Marlene hatte leider eine ärgerliche Verweigerung. Durch die guten Leistungen aller im Gelände konnte die Mannschaft aber in ihrer Wertung nach vorn rutschen.


-Marija mit ihrem Lakritz im Gelände-
Der Länderabend am Samstag war ein Highlight, endlich mal wieder ohne Corona Auflagen feiern, tanzen, unterhalten, Spaß haben und lachen bis zum Abwinken.
Aber um 8 Uhr mussten am Sonntagmorgen alle wieder fit sein. Zum Vormustern mussten die Stiefel, Frisuren und Pferde auf Hochglanz gebracht werden. Alle gaben sich große Mühe, unsere Marija konnte mit einer 8,5 mit das beste Ergebnis für Sachsen erzielen.
Nach dem Vormustern ging es gemeinsam zum Springparcours abgehen. Alle Linien und Kombis wurden genau in der Theorie durch gegangen. Leider sollte es in der Praxis anders aussehen, für Team Sachsen gab es nur einen null Fehler Ritt.


-Marlene mit ihrer Baka-   -Marija mit ihrem Lakritz-
In der Endabrechnung reihte sich Team Sachsen auf den 15. Platz ein. Marija konnte die Prüfung auf Platz 33 und Marlene auf Platz 49 beenden.

-Team Sachsen-
Fotos: Alle privat

Liebe Marija, liebe Marlene, ihr könnt unheimlich stolz auf euch und eure Leistungen sein! Schon die Nominierung für die Goldene Schärpe allein ist Auszeichnung genug! Bleibt fleißig und trainiert mit eurem Partner Pferd weiter!
Alle Pferde, Reiter und TT´s sind Sonntag Nacht gesund, glücklich und zufrieden zu Hause angekommen!
Ein großer Dank an alle fleißigen Helfer!!! Ohne euch wäre unserer Sport und unsere Leidenschaft nicht möglich!
21.06.2022
 
 

Champi macht in Lengenfeld
sein Namen aller Ehre

Vergangenes Wochenende ging es für Christian und sein Veritas ins vogtländische Lengenfeld. Beim ortsansässigen Pferdesportverein fand das Sächsisch - Thüringische Landeschampionat u. a. auch für Vielseitigkeitspferde statt.
Der 6-jährige selbst gezüchtete sympathische braune Wallach musste in einer Komb. Prüfung der Kl. L antreten. Am Freitag ging es bereits auf die Geländestrecke. Mit einer spitzen mäßigen 9,0 konnte Christi und sein Champi sich den 2. Platz in der Geländepferdeprüfung der Kl. L sichern und somit für das Championat gut vorlegen.
Der Samstag startete relativ entspannt mit einer Dressurpferdeprüfung der Kl. L. Veritas strampelte wie ein Weltmeister durch das 60er Viereck und reihte sich mit einer Wertnote von 7,5 auf den 2. Platz ein. Im Anschluss ging es noch in den Springparcours. Mit einer stilistisch schönen Nullrunde, die mit dem 6. Platz (WN 7,7) belohnt wurde, konnten beide auch dort eine gute Figur machen.
Durch diese 3 hervorragenden Einzelleistungen siegten Veritas und sein Reiter in der Kombinierten Prüfung und wurden verdient Sächsisch - Thüringischer Landeschampion der 6-jährigen Vielseitigkeitspferde!


-Christi und sein Champi-
Foto: privat

Lieber Christian, wir gratulieren dir wie verrückt zu diesem tollen Pferd und diesem Erfolg!
Mit den 4 Platzierungen in Lengenfeld ist nun auch die Quali für das Bundeschampionat in Warendorf in der Tasche, auch dafür herzlichen Glückwunsch!
13.06.2022

1. Arbeitseinsatz für unseres 5. Fahrturnier

Nächste Woche ist es bereits so weit und unser 5. Fahrturnier wird in Crostwitz stattfinden. Damit alles wieder perfekt wird, gibt es noch aller Hand zu tun.
Am Donnerstag, den 2. Juni, gab es deshalb unseren 1. Arbeitseinsatz. "Viele Hände, schnelles Ende" lautete unser Motto. Es wurde viel gewerkelt und geschaffet. Das Ergebnis kann sich echt sehen lassen.
Wir sind glückliche, endlich wieder ein ganz normales Turnier ohne Auflagen zu veranstalten. Und freuen uns über zahlreiche Zuschauer kommendes Wochenende, wenn auf den Wiesen des Denkmals in Crostwitz ab den 11.06.2022 8.30 Uhr die ersten Kutschen rollen werden.


 
1. Arbeitseinsatz 02. Juni 2022


Ein großer Dank geht an alle Helfer und Organisator, egal ob vor oder hinter den Kulissen!

05.06.2022

Christi und sein Champi
greifen in Liepe an

Ende Mai ging es für Christian und sein Veritas nach Liepe. Genannt hatten sie eine VA** und eine Geländepferdeprfg. der Kl. L.
Die VA Dressur verlief am Samstag viel versprechend. Mit einer 7,5 und somit 37,5 Minuspunkte konnte sich Christi weit vorn einreihen. Im Springen fiel leider eine Stange, was aber nicht weiter störte. Im Gelände strahlten beide wieder ihre Klasse aus und konnten sich durch einen Nullfehlerritt vor auf den 3. Platz (von 52 Teilnehmern!) in der Endabrechnung schieben.


-Christi und sein Veritas-
Foto: Britta Gärtner

In der Geländepferdeprüfung der Kl. L hatten leider beide etwas Pech. Christi und der erst 6-jährige Wallach griffen ordentlich an und ritten fehlerfrei bis zur 8. Nach der 8 schlug Christi dann aber einen falschen Weg ein. Vor der 10 merkte Christi dann seinen fauxpas und kehrte dann fix zur 9 zurück. Da die Wege in Liepe aber lang sind, mussten beide leider viele Zeitfehler einstecken.
Nichtsdestotrotz könnt ihr stolz auf euch sein!

Herzlichen Glückwunsch lieber Christi!

04.06.2022

Erfolgreiches Wochenende in Pappendorf

Ende Mai ging es für einige Buschis des PSV´s nach Pappendorf. In vielen Prüfungen zeigten alle spitzen Leistungen und einige wurden mit Schleifen belohnt.
Am Samstag ging es für Marlene und ihre Baka bereits beizeiten los. In einem E-Springen konnte sie mit einer sehr guten 8,3 den 4. Platz erlangen.
Marija wagte dieses Mal den Schritt in den A Bereich. In Rahmen der UVEX Trophy (einer Komb. Prüfung der Kl. A** mit Gelände für Pferde) konnte sie sich mit ihrem Conan zum Schluss über einen hervorragenden 4. Platz freuen. In der A Dressur erreichten beide mit einer 6,6 den 4. Platz. Auch mit ihrem Rappen Lakritz flog sie in einem E-Gelände sicher über alle Geländehindernisse und wurden zum Schluss mit einer 7,7 und somit mit den 6. Platz belohnt.
Unsere Paulina hatte mit ihrem Schnitzel und ihrem Schnappi (wie sie liebevoll ihre beiden Wallache nennt) am Samstag nur einen Stil Geländeritt der Kl. A** genannt. Pauli pilotierte sicher und souverän beide gut durch den Parcours und erlangte mit ihrem Lovinsky (Schnappi) und einer 7,8 den 4. Platz. Mit den braunen Wallach Royal Favorite (Schnitzel) erhielt sie durch eine 8,3 sogar den 3. Platz.


- Glückliche Gesichter in Pappendorf
-Paulina mit ihrem Schnitzel und Marija mit ihrem Conan-
Foto: Fam. Bobke


Am Sonntag ging es für Peter schon früh los. Bereist um 7 Uhr ritt er durch den Morgentau entlang der Striegis im idyllischem Striegistal. In einer Eignungsprüfung der Kl. A mit Gelände konnte er seinen quirligen Quirly sicher in allen 3 Teildisziplinen vorstellen, um in der Endabrechnung mit einer 6,8 einen tollen 4. Platz zu ergattern.
Wir freuen uns sehr über jeden einzelnen Erfolg und gratulieren allen recht herzlich!
04.06.2022

Hilke und Jakub erfolgreich in Kemnitz

Mitte Mai ging es für Hilke und Jakub nach Kemnitz.
Jakub hatte am Samstag seine Lillifee und sein Lakritz gesattelt. Jakub und Lakritz beendeten den Parcours eines A** Springen zwar mit null Fehlern, waren aber zu langsam für eine Platzierung. Mit seiner Schimmelstute Lillifee konnte er sich aber mit einer schnellen Null Runde in einem L Springen auf den 5. Platz platzieren.


-Jakub mit seiner Lillifee im L-Springen-
Foto: Fam. Bobke


Hilke hatte ihre Nennung für Sonntag abgegeben. Nach langer Verletzungspause konnte sie ihre Dakota erfolgreich in einem Stilspringen der Kl. A** vorstellen. Mit einer Wertnote von 7,3 erhielten sie den 4. Platz in der Endabrechnung. Wir freuen uns sehr, dass Hilke und ihre Dakota wieder back to business sind, und drücke alle Daumen für eine weitere erfolgreiche und vor allem gesunde Saison.

-Hilke mit ihrer Dakota-
Foto: Fam. Hetmank

Herzlichen Glückwunsch liebe Hilke und lieber Jakub, macht weiter so!
04.06.2022

Marija und Marlene fahren zur Goldenen Schärpe

Gleich nach ihrer Abzeichenprüfung ging es für Marija ins erzgebirgische Lauterbach. Dort fand eine Sichtung für die Goldenen Schärpe Pferde 2022 statt.
Gesattelt hatte sie ihr Zweitpferd Lakritz. Marija und ihr Lakritz zeigten ihr Können in der Dressur, Springen und im Gelände und konnten alle überzeugen, den Marija darf mit zur Goldenen Schärpe 2022.


-Marija und ihr Lakritz zur Sichtung in Lauterbach-
Foto: Fam. Bobke

Unsere Marlene konnte sich schon in Seelitz für die Goldene Schärpe nominieren. Mit ihrer Baka zeigte sie bereits Anfang Mai ihr Können.

-Marlene und Baka-
Archivfoto

Vom 9.-12. Juni vertreten Marija und Marlene die sächsischen Farben zur Goldenen Schärpe im Weser Ems in Löningen.
Liebe Marija, liebe Marlene, alle Daumen sind für euch gedrückt!

24.05.2022

Abzeichenlehrgang und -prüfung in Kamenz / Jesau

Vom 6.-8 Mai 2022 fand im Reitstall Graf in Kamenz ein Abzeichenlehrgang statt. Unter den fachkundigen Traineraugen durch Antje Römer-Graf und Peter Bobke wurden an 3 Tagen Theorie vermittelt und gebüffelt. Beim Praxisteil im Spring- und Dressurreiten wurde auch so mache Lektion mehrmals geritten und trainiert.
Vom PSV waren Franci, Feli und Marija mit dabei. Mit ihren Erfolgspferden Cilka, Leo und Conan wollten sie das Abzeichen für die Klasse L meistern.
Die Prüfung dazu fand am 13. Mai statt. Trotz eines Freitags, den 13., konnten alle 3 Vereinsmitglieder spitzen Runden zeigen und im Anschluss durch die Richter Frau Kathrin Kuhn und Herr Matthias Scholich die Urkunden in Empfang nehmen. Marija musste am Prüfungstag noch schnell auf ein anderes Pferd setzen. Ihr Conan hatte sich leider verletzt. Aber auch mit ihrem Zweitpferd Lakritz konnte sie eine großartige A Dressur und ein A Springen den Richtergremium vor zeigen.


-Feli und Franci nach der erfolgreichen Dressurprüfung-
Foto: Fam. Bobke

Wir freuen uns riesig mit euch über das erfolgreiche Reitabzeichen der Klasse IV. Alle Daumen sind für eure weitere Saison gedrückt.

22.05.2022

Erfolgreiche Trainerlizenzprüfung
für Lukas

Lukas verbrachte die letzten beiden Wochen auf dem Landgestüt in Moritzburg. Dort nahm er an einem Trainerlehrgang für den Fahrsport teil. Nach 10 Tagen Theorieunterricht und Praxisunterricht im Dressur- und Hindernisfahren fand diesen Dienstag endlich die Prüfung statt. Mit verschiedenen Hengsten, die durch das Landesgestüt in Moritzburg zur Verfügung gestellt wurden, konnte er alle Teilprüfungen und somit die gesamte Prüfung erfolgreich bestehen. Er erhielt seine neue Trainer B Lizenz im Fahren durch die zuständige prüfende Richterin Frau Bianka Köhler.

Foto: privat

Lieber Lukas, wir freuen uns mit dir und gratulieren dir recht herzlich zur bestandenen Prüfung.

13.05.2022

Holzerode, Pirna und Seelitz –
überall mischt der PSV mit

Am letzten Aprilwochenende konnten sich unsere Vereinsmitglieder auf vielen Turnierplätzen unter Beweis stellen.
Den Anfang machte unsere Britta. Mit ihrem Löwenzahn fuhr sie am Freitagvormittag bereits nach Pirna und ritt dort eine Dressurpferdeprüfung der Kl. A. Der 5-jährige Schimmelwallach konnte sich zu seinem ersten Turnier in diesem Jahr gut präsentieren. Leider reichte es nicht mehr für eine Platzierung.
Am Samstag hieß es dann Daumen drücken für Feli, Franci, Peter und Paulina in niedersächsischem Holzerode. Zum Geländeturnier hatten alle Mitglieder eine Prüfung genannt und konnten mit 3 tollen Schleifen nach Hause fahren. Peter ritt seine Rappstute Corna in einem Stilgeländeritt der Klasse A**. Mit einer Wertnote von 8,5 konnten sich beide am Ende über einen spitzen 2. Platz freuen. Paulina hatte dieses Wochenende ihr Schnitzel am Start. Mit einer Wertnote von 7,6 beendeten sie und ihr Royal Favorite den Stilgeländeritt der Kl. L an der 6. Stelle. Unsere Felicitas pilotierte ihren Leo in einem E-Gelände und einer spitzen Wertnote von 8,0 auf einen hervorragenden 3. Platz.
Ebenfalls am Freitag ging es für die restlichen Buschreiter ins sächsische Seelitz. Dort lud der Veranstalter zum Frühlingsturnier ein. Bei frühlingshaftem Wetter absolvierte alle unsere Vereinsmitglieder ihre breit gefächerten Prüfungen.
Den Anfang machte unser Marlene. Mit ihrer Baka konnte sie sich in ihrem ersten A-Springen und einer tollen Null Runde über den 5. Platz freuen. Die A-Dressur lief dieses Mal deutlich besser, wurden dort aber leider „nur“ undankbare 1. Reserve. Der Sonntag lief dann für Marlene voll unter dem Motto „Goldene Schärpe 2022“. In der Dressur und im Springen lieferten Marlene und ihre kleine quirlige Stute Baka tolle Ergebnisse ab und konnten sich damit über 2 Schleifen mehr freuen. Im
E-Gelände gab es dieses Mal aber kleine Unstimmigkeiten, es musste ein Steher vermerkt werden. Aber hey Kopf hoch, liebe Marlene, das Leben geht weiter und der nächste Buschsprung wartet schon auf euch! In der Endabrechnung rutschten beide dann durch das verpatze Gelände aus der Wertung.


-Marlene mit ihrer Baka-
Foto: Familie Mattick

Unser Jurij möchte dieses Jahr den Umstieg auf das Großpferd wagen und nannte deshalb den Stilgelände- und Stilspring WB mit seinem Fuchswallach Carlos. Er konnte beide Prüfungen (u. a. mit Wertnoten über 7,1) beenden. Aufgrund des Starterfeldes reichte es aber leider nicht mehr für eine Platzierung.
Paulina und Christian nannten mit ihren beiden Youngstars eine Vielseitigkeitsprüfung der
Kl. A**. Paulina sicherte sich mit ihrem Dressurergebnis (30,0 = WN 8,0) auch gleichzeitig den Sieg in dieser Prüfung. Gesattelt hatte sie ihre 8-jährige Stute Arubia. Christi hatte sein Veritas in dieser Prüfung am Start. Der erst 6-jährige braune Wallach, der auch liebevoll Champi zu Hause genannt wird, konnte ebenfalls mit seinem Dressurergebnis von 39,0 (= WN 7,4) die Prüfung auf den 5. Platz beenden.
Jakub hatte am Seelitz Wochenende 2 Springen mit seiner Lillifee und sein Lakritz genannt. Trotz fehlerfreier Runde reichte es leider nicht mehr für eine Schleife.
Auch Hana tauschte ihre schwarze Reithose in ihre weiße Turnierreithose ein und ließ ihren
4-jährigen Loki das allererste Mal Turnierluft schnuppern. Beide konnten die Springpferde- und die Geländepferdeprüfung der Kl. A beenden. Wir sind gespannt über eure weiteren Vorhaben und Turnierauftritte!

Wir gratulieren allen von ganzen Herzen zu den einzelnen Erfolgen am Wochenende. Wir freuen uns über jedes Ergebnis!
Und an alle Pechvögel des Wochenendes:
„Kopf hoch, Krone richten und zum nächsten Turnier weiterreiten!“
05.05.2022
 

Paulina sichert sich das Ticket für die DJM 

Am Samstag machte sich Paulina und ihr gesamtes Team auf den Weg nach Luhmühlen. In dem Mekka für die Vielseitigkeitsreiter hatte sie mit ihren Lovinsky eine CCI**-S genannt. Paulina benötigte noch eine Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften in der Vielseitigkeit, die Ende Juni ebenfalls in Luhmühlen stattfinden soll.
Bei bestem Wetter fand die CCI** S als One Day Event statt. Alle 3 Teilprüfungen mussten an einem Tag absolviert werden. Die Dressur verlief sehr gut. Lovinsky war sehr locker und Paulina kam gut zum Reiten. Mit einer 32,7-er Dressur reihten sie sich in die Mitte der Abteilung der Junioren und Jungen Reiter ein. Eine halbe Stunde später mussten beide umgesattelt haben und in den Parcours einreiten, das Springen stand auf dem straffen Zeitplan. Der sympathische Schimmelwallach unterstütze seine Pauli, wo er nur konnte und blieb im voll ausgebauten Springparcours Null und in der Zeit. Nach dem Springen konnten beide auf den 11 Platz (von 45 Startern) vorrutschen.
13:50 Uhr ging es für unsere Paulina und ihrem Lovinsky ins Gelände. Auf 3080 m mussten 22 Hindernisse und 26 Sprünge absolviert werden. Lovinsky wusste sofort was los war und suchte förmlich seine Sprünge, die er überwinden musste. Mit einer perfekten Nullrunde konnte sich Paulina noch einmal 4 Plätze vorschieben und sich am Ende auf einen super 7. Platz einreihen. Mit diesem Ergebnis hat sich das Tagesziel gleich doppelt erfüllt. Die Quali für die DJM ist erfüllt und „nebenbei“ gab es für diese tolle Leistung neben ein paar Freudentränen noch eine schöne grüne Schleife.


-Pauli hier am Coffin Einsprung-
Foto: Fam. Borowitza

Liebe Paulina, wir freuen uns riesig mit dir über diese Leistung und gratulieren dir recht herzlich!
Für die Deutsche Jugendmeisterschaften im Juni sind alle Daumen gedrückt!

 
24.04.2022

Von Sonne bis Schnee -
alles dabei in Löwenberg

April, April, der weiß nicht was er will... Sonne – Wind – Sturm - Regen und Schneegraupel, fast alle Niederschläge hatte das Wetter letztes Wochenende im brandenburgischen Linde-Löwenberg im Gepäck.
5 Mitglieder hatten sich auf den Weg östlich von Berlin gemacht, um dort Vielseitigkeit zu reiten.
Für Marlene und ihre Baka gab es eine Premiere. Sie hatten ihre erste VA genannt. Schon früh um 8 Uhr ging es auf dem Dressurviereck los. Leider gab es dort ein paar Patzer, so das Marlene „nur“ eine 66-er Dressur erritt. Im Springen hatten beide leider
2 Stangen, konnten sich aber im Gelände durch eine tolle hindernisfehlerfreie Runde viele Plätze nach vorn katapultieren. Auf alle Fälle hat Marlene ihr Wochenendziel erreicht, überall durchkommen und Erfahrungen sammeln.
Das habt ihr beide ganz spitze gemacht! Glaubt an euch und übt fleißig weiter, dann steht der nächsten VA nichts im Wege!


-Marlene in ihrem ersten VA-Gelände-
Foto: Fam: Mattick

Zeitgleich der VA Dressur machten sich Franci mit ihrer erst 4-jährigen Mila und Feli mit ihrem Schimmel Leo im Stilgeländeritt an dem Start. Franci konnte sich mit einer 7,6 noch auf dem
6. Platz von 32 platzieren. Feli reihte sich im vorderen Mittelfeld mit einer tollen 6,9 ein.
Die letzte Prüfung für die PSV Mitglieder sollte am Samstag der Geländeritt mit Stilwertung der Kl. A* sein. Hier rockte Franciska mit ihrer Cilka die Prüfung. Mit einer spitzen Wertnote vom 8,7 und am nächsten dran an der Bestzeit siegte Franci in dieser Prüfung. Peter hatte hier seine Rappstute Corna mit am Start. Mit einer Wertnote von 6,7 und gut in der Zeit erhielt er eine grüne Schleife für den 6. Platz (von 36 Startern) aus den Händen der Richtern.


-Franci mit Cili, Peter mit Corna und Marlene mit ihrer Baka-
Foto: Fam. Mattick

Am Sonntag hatte nur unsere Pauline ihre beiden Pferde am Start. In einer Geländeprüfung der Kl. L mit Stilwertung ging sie mit ihren Schnitzel und Schimmel an Start. Royal Favourite (Schnitzel) konnte mit einer klasse Wertnote (8,1) und einer top Zeit in die Platzierung auf die 4. Stelle galoppieren. Auch mit ihrem Schimmel reichte es mit einer 7,6 und derselben Zeit wie mit Royal Favorite (4:19 min) noch für den 9. Platz.

-Pauli hier mit ihrem Lovinsky-
Foto: Fam. Borowitza

Wir freuen uns sehr, dass es für alle ein gelungenes Wochenende gewesen ist! Auch wenn nicht immer eine Schleife drin war, was zählt, sind eure Mühen und die Umsetzung des im Training erlernten!!!

12.04.2022

PSV Buschi´s trotzen kaltem Aprilwetter

Eine Premiere gab es dieses Jahr im Vielseitigkeitskalender. Der Reitverein Wahlsdorf-Liepe veranstaltete ein One-Day Turnier Anfang April. Einige Mitglieder des PSVs nahmen die Einladung sehr gerne an und nannten fleißig.
So ging es für alle sehr früh ins benachbarte Brandenburg. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt zeigte sich der April recht kühl und windig.
Um 8.30 Uhr ging unser Jakub mit seinem Lakritz als allererster auf die Geländestrecke von Liepe. Da der Wasserkomplex noch vom Eis zugefroren war, durfte Jakub mit seinem Rappen erst mal eine Runde durchs Wasser reiten, um das Eis zu brechen. Danach ging es auch schon im flotten Galopp los. 17 Hindernisse mit 19 Sprünge mussten die beiden auf der 1560 m langen Geländestrecke des Stilgeländerittes der Kl. A** bewältigen. Dies gelang beiden sehr gut und sie erhielten mit einer 7,3 einen spitzen 3. Platz.
Im nachfolgenden Stilgelände der Kl. A* konnte sich Christi und sein Champi und Franci mit ihrer Cilli ebenfalls sehr gut in Szene setzen. Auf einer Strecke von 1350 m mit 14 Hindernissen und 16 Sprüngen konnte sich Christi mit einer 8,0 auf den 2. Platz und Franci mit einer 7,5 auf den 5. Platz (von 42 Startern!) galoppieren. Marija hatte leider mit ihrem Conan Pech, sie stürzten und schieden somit aus.
In der Geländepferdeprüfung der Kl. A* hatte Christi seinen Schimmelwallach Löwenzahn (auch liebevoll Poldi genannt) und Peter seinen noch unerfahrenen Jungspund Quirly genannt. Christi zog die Geländestrecke von knapp 1300 m souverän durch und wurde mit einer 7,3 und leider mit der 1. Reserve benotet. Peter gab seinen Fuchs viel Zeit, um die ungewohnte Umgebung und die neuartigen Hindernisse zu beschnuppern. Quirly bewältigte alle gestellten Aufgaben gut und Peter beendete wie vorher besprochen vorzeitig den Parcours glücklich und zufrieden. Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung des Fuchswallachs.
Im Stilgeländeritt der Kl. L hatte Paulina ihre beiden Erfolgspferde Lovinsky und Royal Favorite und Jakub seine Schimmelstute Lillifee am Start. Beide konnten ihre Pferde gut in Szene setzen und erhielten mit WN über 7,3 aber leider keine Schleifen mehr. Nichtsdestotrotz beendeten alle beiden ihre Kurse vollkommen zufrieden und konnten bereits vieles in den Lehrgängen Gelerntes umsetzen.
Beim letzten Geländeritt des Tages grüßte sogar die Sonne mal vorsichtig. 3 Reiter hatten den Geländeritt der Kl. E genannt. Feli hatte ihren Leo unterm Sattel und konnte die Prüfung mit einer spitzen WN von 8,4 für sich entscheiden. Aber auch die beiden anderen Mädels mussten sich nicht verstecken. Marlene hatte ihre Baka wieder am Start und mit einer 8,2 folgte sie Felicitas knapp und konnte zum Schluss sie silberne Schleife im Empfang nehmen. Sehr erfreulich war der Start für Franci und ihre erst 4-jährige Stute Mila. 2021 recht spät unterm Sattel, schnupperte die kleine sympathische braune Stute in Liepe das erste Mal Turnierluft und konnte sich auf Anhieb mit einer 7,5 auf einen tollen 8. Platz einreihen.


-v. l. Franci mit Mila, Feli mit Leo und Marlene mit Baka-
Foto: Fam. Mattick


Wir freuen uns sehr über jeden einzelnen Ritt und auch Erfolg. Die grüne Saison hat endlich begonnen und wir sind gespannt an welche Erfolge und Ziele alle Vereinsmitglieder anknüpfen werden.

 
05.04.2022

Strahlende Gesichter beim Förderlehrgang Vielseitigkeit Jun/JR

Am letzten März Wochenende ging es für 3 unserer Vereinsmitglieder nach Neu-Krauscha. Franci, Marija und Marlene erhielten durch den Vielseitigkeitsausschuss eine Einladung zum Förderlehrgang Jun/JR mit Antje Schöniger. An 3 Tagen gab es ein straffes Programm zu absolvieren. Der Freitag begann für alle Mädels noch relativ ruhig mit ein paar Springgymnastikeinheiten. Am Samstagmorgen ging es dann endlich auf die durch Simone Stiefelmeyer und ihr Team vorbereitete Geländestrecke. Alle Reiter und auch die Pferde freuten sich riesig, endlich mal wieder flott geradeaus zu galoppieren und nebenbei etwas Vitamin D in der Sonne tanken zu können. Nach einer gemütlichen Mittagspause wurde dann nachmittags noch eine Dressureinheit absolviert. Am Sonntag ging es für alle noch mal auf die Geländestrecke. Alle Reiter konnten neu Gelerntes gut umsetzen und zufrieden und glücklich die Heimreise antreten.

-Franci und ihre Cili, Marlene und ihre Baka, Antje Schöniger und Marija und ihr Carlos-
Foto: Fam. Mattick

Ein großer Dank geht an Antje Schöniger, an Simone Stiefelmeyer und natürlich an alle Eltern und TT´s, die unsere Nachwuchsreiter kräftig unterstützen.

29.03.2022

Erfolgreicher Springlehrgang in Kamenz/Jesau

Unter der Leitung von Peter Bobke fand vergangenes Wochenende in Kamenz ein Springlehrgang statt. An 3 aufeinander folgenden Tagen konnten alle Lehrgangsteilnehmer viel mitnehmen. In verschiedenen Gruppen eingeteilt, konnte Peter auf jeden Ausbildungsstand des Reiters und Pferdes eingehen. Erfreulich war auch die Teilnahme vom „Jungen Gemüse“. Einige Reiter nutzten die Chance des Lehrganges, um ihren jungen Pferden eine andere Umgebung zu zeigen. Alle Reiter und auch Pferde haben viel Input bekommen, um gut in die grüne Saison starten zu können.

-Peter hier mit allen PSV Vereinsmitgliedern-
-v.l. Hana, Franci, Marlene, Marija, Feli, Franci, Theres, René und Peter-
Foto: Fam. Bobke

Ein großer Dank gilt dem Team der Reitanlage Graf und an Peter für die Organisation und Durchführung des Lehrganges.
23.03.2022

Auf gehts nach Neu-Krauscha

Am vergangenen Wochenende ging es für Paulina, Christian und Jakub nach Neu-Krauscha. Auf der Reitanlage Tannehof fand ein Vielseitigkeitslehrgang unter der Leitung von Andreas Weiser (Trainer für die Vielseitigkeit, Pferdewirtschaftsmeister, Richter für Vielseitigkeitsprüfungen, 1994 Einzel-und Mannschaftsweltmeister in Den Haag) statt.
Bei herrlichen Frühlingswetter ging es bereits Freitag mit Springgymnastik los. Am Samstagvormittag folgten erst die Dressurlektionen, bevor es am nachmittag und am Sonntag endlich auf die Geländestrecke ging.
Pauli hatte ihren Lovinsky, Christi seinen Veritas und Jakub seine Lillifee am Start. Sonntag ging es dann auch zusätzlich für Christis Löwenzahn und Jakubs Lackritz auf die Strecke. Andreas Weiser stellte klare und anspruchsvolle Aufgaben und alle Lehrgangsteilnehmer konnten viel für die kommende Buschsaison mitnehmen.

-Jakub, Pauli und Christi-
Foto: Antje Bobke

Ein großer Dank geht an das Team um Simone Stiefelmeyer und an Herrn Andreas Weiser!

23.03.2022

 

PSV wählt seinen neuen Vereinsvorstand

Am 8. März fand nach 2 Jahren Corona Pandemie endlich wieder eine Jahreshauptversammlung statt. In der Gaststätte in Lehndorf legte der Vereinsvorsitzende Matej Koreng die Rechenschaftsberichte und Schatzmeister Florian Gärtner die Finanzberichte der Jahre 2019, 2020 und 2021 vor. Immer wieder wurden die vielen Erfolge in allen Pferdesportdisziplinen hervorgehoben. Auch seien die Mitgliederanzahl ständig gewachsen, erfreulicherweise vor allem im Nachwuchsbereich. Ebenfalls sind unsere Verstaltungen, das Fahrturnier in Crostwitz oder das Reit- bzw. Vielseitigkeitsturnier in Horka eine feste Größe im Kalender der Pferdesportler geworden. Matej bedankte sich im Namen des gesamten Vorstandes bei jeden einzelnen vor und hinter den Kulissen. Ohne die Mithilfe jedes Einzelnen wären solche Vorhaben und so ein bewegtes Vereinsleben nicht möglich.
Anlässlich der Jahreshauptversammlung fand auch die Wahl des neuen Vereinsvorstandes statt. Matej möchte nach 30 Jahren seine Arbeit als Vereinsvorsitzender abgeben. Matej bedankt sich ganz herzlich für das Vertrauen und die Unterstützung in den vergangenen 30 Jahren.

-Verabschiedung des alten Vereinsvorsitzenden Matej Koreng-
Foto: privat

Das Amt des neuen Vereinsvorsitzenden übernimmt nun einstimmig Sandra Berndt. Sie wirkt schon seit vielen Jahren im Vereinsvorstand des PSV´s mit und freut sich nun auf die neue spannende Aufgabe.
Als neues Vorstandsmitglied begrüßen wir Jakub Bobke. Der 19-jährige Student der Agrarwissenschaften möchte frischen Wind und neue Ideen mit in den Vorstand einbringen und freut sich ebenfalls auf seine neue Aufgaben.

Neuer Vorstand des PSV „Am Klosterwasser“ e. V. Panschwitz-Kuckau:
Sandra Berndt (Vereinsvorsitzende)
Mirko Handrick (stell. Vereinsvorsitzender)
Florian Gärtner (Kassenwart)
erweiterter Vorstand:
Katja Sauer
Peter Bobke
Christian Gärtner
Lukas Wenderoth
Jakub Bobke

Wir wünschen der neuen Besetzung viel Erfolg und viele gute Entscheidungen für unseren Pferdesportverein.

18.03.2022
 

Dressurlehrgang in Kamenz

Anfang März ging es für Britta, Franci, Hana und Christian nach Kamenz. Unter der Leitung der sächsischen Dressurreiterin und -trainerin Andrea Hanisch (erfolgreich bis Klasse S) ritten alle 4 PSV Mitglieder drei straffe Trainingseinheiten in der Reithalle des Reitstall Graf. Mit ihrer erfrischenden Art und direkten Anleitung kamen alle Reiter auch mal wieder zum Reiten und Schwitzen. In der Winterpause hatte sich doch der eine oder andere Fehler eingeschlichen. Jeder konnte etwas für die kommende Saison mitnehmen. Zu Hause muss nun das beim Lehrgang erlernte weiter gefestigt werden, da nur schön aussehen einen wahrhaftig nicht weiter bringt :-).

-Franci mit Cilka (Cilli), Christian mit Veritas (Champi), Britta mit Löwenstein (Poldi), Andrea Hanisch und Hana mit ihrem Logbrandur (Loki)-
Foto: privat

Ein großes Dankeschön geht an das Team des Reitstall Graf und an Frau Hanisch.

12.03.2022

Mayte und Paulina trainieren
bei Fritz Lutter

Vom 11.-13. Februar 2022 fand in Seelitz ein Vielseitigkeitslehrgang unter der Leitung des Ex-Bundestrainers Fritz Lutter statt.
Mit Mayte und Paulina waren 2 Vereinsmitglieder des PSV´s vertreten. Sie erhielten durch den SFP eine Einladung zu diesem Förderlehrgang.
Am Freitag standen bereits die ersten Gymnastikeinheiten auf dem Programm. Alles um den Springparcours drehte es sich am Samstag. Durch Herrn Lutter wurden alle behutsam an ihre bevorstehende Saison herangeführt. Aber auch die Dressurarbeit kam nicht zu kurz. Bereits am Sonntagmorgen startet die Ersten von insgesamt 20 Lehrgangsteilnehmer ihr Einzeltraining.
Alles in allem war es ein spannendes Wochenende für unsere Mayte und unsere Pauli. Sie konnten sehr viel mitnehmen und nun wird kräftig zu Hause weiter trainiert.
Ein herzliches Dankeschön geht an den Sächsischen Förderverein (SFP), dieser unterstützt seit Jahren die sächsischen Nachwuchsreiter. Auch an Herrn Gunther Schöniger und Manfred Köber geht ein großer Dank, sie waren für die Organisation zuständig.

12.03.2022

25. Springlehrgang bei Henry Heckel

Am letzten Februarwochenende trafen sich 22 Reiter Pferd Paare in Kamenz-Jesau. Auf der Reitanlage der Reitschule Graf fand der 25. Springlehrgang unter der Leitung von Henry Heckel statt. Angemeldet hatten sich u. a. auch 5 Mitglieder des PSV´s.

- Jakub mit Lillifee, Mayte, Hilke und Marija mit Conan-
Foto: privat

Aufgeteilt in 6 Gruppen ging es am Freitag mit Gymnastik und Abfragen des erfolgten Winterprogrammes los. Hilke, Jakub, Marlene, Marija und Mayte sattelten ihre Pferde und Ponys und konnten im „Aufwärmprogramm“ schon viel zeigen und ihr Können unter Beweis stellen.
Am Samstag gab es einen neuen Programmpunkt. Alle Reiter mussten vormittags beim Dressurtraining zeigen, wie ihr Stand nach der Winterpause ist. Denn wer Springen möchte, benötigt auch eine dressurmäßige Ausbildung. Samstag Nachmittag stand wieder eine Einheit Springen an.
Wie jedes Jahr fand am Sonntag das Parcoursspringen als Abschluss eines jeden Lehrganges statt. Hier muss ein turnierähnlicher Springparcours in der jeweiligen angestrebten Leistungsklasse absolviert werden.

- Jakub mit Lakritz und Marlene mit Baka-
Foto: privat

Alle Reiter konnten viel Anregung mitnehmen und müssen nun das Gelernte im weiteren Training umsetzten.
Ein besonderer Dank geht an das gesamte Team von Antje Römer-Graf, die wieder optimale Bedingungen für ein Lehrgang geschaffen haben!

28.02.2022

 Sichtungslehrgang Vielseitigkeit
in Neu-Krauscha

Am 23. Januar machten sich 6 Nachwuchsreiter des PSV´s auf zum Sichtungslehrgang in der Vielseitigkeit nach Neu-Krauscha.
Franci, Jurij, Marija, Marlene, Mayte und Paulina ritten unter der Anleitung und den wachsamen Augen des Landestrainers Herr Kröber in der Halle des Tannehofs. Mit viel Gymnastik, Rittigkeit und Abfragen von kleinen Distanzreihen konnten alle PSV Mitglieder zeigen, was sie in ihrer bisherigen Winterpause „gelernt“ haben.
Im Anschluss dieses Sichtungslehrganges nominierte der Landestrainer die Reiter für den SFP-Förderlehrgang für die Pony- und Kaderreiter bei Bundestrainer Fritz Lutter in Seelitz und für die Pferde unter der Leitung von Antje Schöniger in Neu-Krauscha.


-Pauli, Marija und Franci trotzten den grässlichen Winterwetter-
Foto: privat
08.02.2022

Ranglistenpunkte 2021 - Sachsen

Auch 2021 startete die Saison pandemiebedingt sehr spät. Trotz fehlenden Turnieren konnten viele Mitglieder des
PSV "Am Klosterwasser" e.V. Panschwitz-Kuckau ihre Vierbeiner bundesweit auf verschiedenen Pferdesportveranstaltungen sehr erfolgreich vorstellen. Alle Reiter und Fahrer konnten sich in ihren Disziplinen zum Vorjahr deutlich verbessern.
Über die Ergebnisse sind wir mehr als stolz und gratulieren recht herzlich!

Fahren

12. Platz Lukas Wenderoth mit 1261 Ranglistenpunkten

Vielseitigkeit Reiter
4. Platz Christian Gärtner mit 302 Ranglistenpunkten
    (!!! Platz 191 Vielseitigkeit national !!!)
22. Platz Peter Bobke mit 19 Ranglistenpunkten
 

Vielseitigkeit Junioren
2. Platz Paulina Borowitza mit 368 Ranglistenpunkten
    (!!! Platz 164 Vielseitigkeit national !!!)

4. Platz Mayte Hetmank mit 107 Ranglistenpunkten
7. Platz Hilke Hetmank mit 75 Ranglistenpunkten
8. Platz Franciska Bobke mit 55 Ranglistenpunkten
16. Platz Felicitas Bobke mit 11 Ranglistenpunkten
. Platz Jakub Bobke mit  Ranglistenpunkten


Springen Reiter
120. Platz Katharina Hauffe mit 158 Ranglistenpunkten
141. Platz Christian Gärtner mit 99 Ranglistenpunkte


Springen Junioren
44. Platz Jakub Bobke mit 67 Ranglistenpunkten
50. Platz Paulina Borowitza mit 51 Ranglistenpunkten
85. Platz Marija Bobke mit 19 Ranglistenpunkten
94. Platz Hilke Hetmank mit 15 Ranglistenpunkten
. Platz Mayte Hetmank mit 10 Ranglistenpunkten
. Platz Franciska Bobke mit 5 Ranglistenpunkten
128. Platz Felicitas Bobke mit 3 Ranglistenpunkten


Dressur Junioren
17. Platz Paulina Borowitza mit 89 Ranglistenpunkten
26. Platz Mayte Hetmank mit 49 Ranglistenpunkten
38. Platz Franciska Bobke mit 29 Ranglistenpunkten
65. Platz Felicitas Bobke mit 6 Ranglistenpunkten


Dressur Reiter
91. Platz Britta Gärtner mit 64 Ranglistenpunkten
146. Platz Franziska Wehnert mit 21 Ranglistenpunkten
146. Platz Katja Sauer mit 21 Ranglistenpunkten
196. Platz Christian Gärtner mit 9 Ranglistenpunkten



Gratulujemy wšitkim čłonam k wulkotnym wukonam a wjeselimy so zhromadnje
na nowu sezonu 2022.

 

letzte Änderung: 31.07.2022
Matej Koreng · Cisinskistrasse 11 · 01920 Panschwitz - Kuckau · psv-amklosterwasser@web.de · Tel: 0162 2615169