Home - startna strona

Witajće k nam!

Herzlich Willkommen!


Danke an unsere Partner und Sponsoren

Ein großes DANKE geht an unsere vielen ehrenamtlichen Helfer, treuen Sponsoren und Partnern des 6. Fahrturnier. Wir bedanken uns für die Unterstützung auf verschiedenste Weise, ohne euch könnten wir nicht solch eine Pferdesportveranstaltung durchführen.
Dźakujemy so z cyłeje wutroby pola wam!

 

6. Fahrturnier - Zeitplan

Unser Zeitplan und weitere Infos sind endlich online!
Wir freuen uns auf euer Kommen!


Ausschreibung 31. Reitturnier

PSV wird Ausrichter der
1. Ostdeutschen Meisterschaften
und der Sächsischen Meisterschaften in der Vielseitigkeit Junge Reiter

Wir freuen uns riesig, euch heute die Ausschreibung zu unserem
31. Reitturnier bekannt zu geben. Wir haben wieder viele Prüfungen für euch zusammengestellt und hoffen, euch alle in Horka begrüßen zu dürfen. In diesem Jahr haben wir u. a. den Zuschlag für die diesjährigen Sächsischen Meisterschaften in der Vielseitigkeit für Junge Reiter erhalten. Auch sind wir stolz, Ausrichter der 1. Ostdeutschen Meisterschaften zu sein. Vertreter der Ostdeutschen Bundesländer haben die Initiative ergriffen und dieses Projekt ins Leben gerufen. Im Rahmen der ve
rschiedenen Vielseitigkeitsprüfungen werden bei uns in Crostwitz/Horka die 1. Ostdeutschen Meister in der Vielseitigkeit gekürt. Die Pony-U16 Reiter müssen in einer Komb. Prüfung der Kl. A*, die Junioren in einer Komb. Prüfung der Kl. A** und die Jungen Reiter und Senioren im Rahmen einer VL um die Medaillen reiten. Auch soll es bei uns in Horka den 1. Ostdeutschen Mannschaftswettkampf geben. Aus den 5 neuen Bundesländern können 3-4 Reiter eine Mannschaft bilden und um den Titel reiten.
Mehr Informationen dazu findet ihr
HIER in unseren Ausschreibung. 
Und
HIER könnt ihr euch gleich zum Nennen weiterleiten lassen 
😊:
Viel Spaß beim Nennen – Wir freuen uns auf Euch!

 

09.06.2024

Champi springt zweimal auf Platz 1

Vergangenen Sonntag ging es für Christi und seinen selbstgezüchteten 8-jährigen Wallach Veritas nach Colmnitz. Dort hatten beide 2 Springen genannt, ein L und ein M* Springen. Als erstes holte sich Christi und sein Champi nach einer Nullrunde den ersten Platz im L-Springen. Danach gingen sie ohne hohe Erwartungen in ihr allererstes M-Springen. Nachdem beide null im Umlauf waren, ließen sie nichts anbrennen. Noch mit Glücksadrenalin nach dem L-Sieg im Blut lief auch die Siegerrunde wie am Schnürchen. Beide holten sich auch in dieser Prüfung verdient den ersten Platz und führten die Siegerrunde an.

-Veritas hochdekoriert in Colmnitz-
Foto: privat

Lieber Christi, wir gratulieren dir und deinem Champi zu eurem ersten gemeinsamen M-Springen und natürlich vom Herzen zum Sieg dieses Rittes. Macht weiter so!

09.06.2024

 

1. Arbeitseinsatz – Alle packen mit an

Vergangene Woche lud der Vorstand zum 1. Arbeitseinsatz anlässlich unseres 6. Fahrturnier nach Crostwitz ein. Viele fleißige Helfer folgten der Einladung und packten kräftig mit an. Es wurde die Fahrstrecke ausgemäht und die festen Hindernisse bekamen einen neuen Anstrich. Auch wurden Reparaturarbeiten an unseren 3 Richterhäuschen vorgenommen.

-Viele Hände, schnelles Ende-
Foto: privat

Wir freuen uns immer sehr über die Einsatzbereitschaft unserer Mitglieder, Freunde und Familienangehörige und danken allen von ganzen Herzen!
09.06.2024

Jurij und Conan erfolgreich an der Ostsee

Vergangenes Wochenende ging es für Jurij und seinen Conan nach Hohen Luckow. Dort hatten beide eine Vielseitigkeitsprüfung der Kl. A** genannt. Der viele Regen der vergangenen Tage hatte den Boden übel zugespielt. Viele Reiter schieden bzw. gaben auf. Unser Jurij ließ es aber langsam angehen und dies wurde belohnt. Eine solide Dressur, einer ärgerlichen Stange im Springen und eine lupenreine Nullrunde im Gelände bescherten beiden am Ende Platz 4.

-Die Sonne strahlt mit Jurij um die Wette-
Foto: privat

Lieber Jurij, wir gratulieren dir von ganzen Herzen und wünschen dir weiterhin ganz viel Spaß und Glück.

05.06.2024

 

Pauli erfolgreich in Polen

Ende Mai startete für Pauli das Abenteuer Baborowko. Sie fuhr mit ihren beiden Wallachen in das ca. 450 km entfernte kleine polnische Städtchen. Bei schönstem Wetter, besten Bedingungen und viele netten und engagierten Leuten verbrachte Familie Borowitza eund Team in tolles verlängertes Wochenende in Zentralpolen. Königswinter stellte sie in einer CCI2*-S Prüfung und ihren Royal Favourite in der CCI3*-S vor.
Bereits am Donnerstag musste Pauli mit ihrem Schnitzel in das Dressurviereck einreiten. Nach einer spitzen Dressur starteten beide mit 35 Minuspunkten am Samstag ins Gelände. Dort galt es viele technische Aufgaben zu lösen. Roy glänzte mit seiner Routine und Pauli pilotierte den 16-jährigen Lehrmeister wie am Schnürchen durch den 3220 m langen Cross-Country Parcours am Ende clear in time. Am Sonntag stand dann das Abschlussspringen auf dem Programm. Auch dieser Parcours war ausgebaut und hatte so manch technische Hürde zu bieten. Am Ende passierte leider ein kleiner Flüchtigkeitsfehler und es fiel eine Stange. Dennoch konnten beide in einem hochkarätigen Starterfeld sich an 13. Stelle platzieren
(von 43 Starter, darunter auch viele Olympiabekannte Namen).

-Pauli clear in time im 3* Gelände von Baborowko-

Hut ab liebe Paulina für diese beachtliche Leistung! Das nächste Ziel für dich und dein Schnitzel wird im August Bad Harzburg sein. Wir drücken dir auch dafür alle Daumen!
Mit ihrem Schimmelwallach Königswinter ging es in einer kurzen
2* Prüfung um eine MER-Qualifikation für die deutschen Meisterschaften Ende Juni in Luhmühlen. Paulis Olaf ist in dieser Saison etwas berühmt für seine akrobatischen Einlagen in der Dressur. In Baborowko konnte Pauli ihn fast bis zum Schluss in Schach halten. In der letzten Diagonalen gingen beim Schimmelchen dann wieder die Pferde durch und Pauli hatte Mühe, die Dressur zu Ende zu reiten. Mittlerweile weiß aber unsere Pauli, wie ihr Olaf tickt und sie erhielt eine gute 38,3 für die Dressur. Im Springen am Samstag waren beide etwas unkonzentriert und es fielen 2 Stagen. Dafür machte am Sonntag dann Königswinter alles wieder wett, mit einer Bilderbuchrunde im Cross, flogen beide clear in time durch das Ziel. Beide reihten sich im Mittelfeld der Prüfung ein. Mit ihrem Endergebnis von 46,3 Minuspunkten konnten sie ein
MER – Qualifikationsergebnis erzielen und sich somit einen Startplatz in Luhmühlen für die Deutschen Meisterschaften sichern!

-Auf dem Weg zu den Deutschen Meisterschaften-
Fotos: privat

Liebe Paulina, wir gratulieren dir und deinem Team von Herzen zu diesem mega Wochenende und verfolgen natürlich ganz gespannt eure nächsten Starts.

05.06.2024

Alfons und Günter fahren König und Königin

Anlässlich des Maibaumwerfens in Schmeckwitz am 25. Mai wurden unsere Vereinsmitglieder Alfons und Günter eingeladen. Sie hatten die ehrenvolle Aufgabe, den Maibaumkönig und seine Königin mit ihrer Kutsche durch das Dorf zu fahren. Selbstverständlich gingen unsere rüstigen Rentner dieser Aufgabe nach. Sie schmückten ihre Kutsche mit wunderschönen Details und machten sich mit ihren Gespannpferden Tornado und Goja auf nach Schmeckwitz. Bei wunderschönen Wetter verbrachten alle einen tollen Abend.

Wir freuen uns sehr, dass auch viele Mitglieder im Freizeitbereich aktiv unterwegs sind und wir immer spannenden Geschichten erfahren und darüber berichten dürfen.

09.06.2024

 

Hilke und Mayte wieder on board

Ende Mai ging es für Hilke und Mayte mit ihren beiden dunkelbraunen Schönheiten nach Oberfrauendorf. Auf der Reitanlage der Familie Tögel fand der 1. Glashütter Reitertag statt. Bereits am Freitag startete das Turnier. In einer Springpferdeprüfung der Klasse A* stellten die Hetmank-Sisters ihre Wallache vor. Mayte hatte ihren 6-jährigen Louis Vuitton gesattelt. Sie stellte den Lahnstein Sohn perfekt in dieser Prüfung vor, erhielt eine 8,4 und führte die Ehrenrunde dieser Prüfung an erster Stelle an. Hilke hatte ihren erst 5- jährigen Caliente in derselben Prüfung genannt. Auch Hilke konnte ihren Rheinländerwallach (vom Hengst Crusoe aus einer Abke Mutter) sehr gut in Szene setzen und sich mit einer spitzen 7,8 an 6. Stelle platzieren.

-Mayte gewinnt die Springpferdeprüfung der Kl. A*-  -Die Hetmank- Sisters are back-
Foto: privat

Liebe Mayte und liebe Hilke, wir freuen uns sehr, dass ihr wieder mit von der Partie seid und wir wieder mehr von euch berichten dürfen 😊.
Alle Daumen sind gedrückt, dass eure Vierbeiner gesund bleiben.

05.06.2024

30. Pfingstreiten in Horka –
Britta und ihr Poldi erfolgreich

Am Pfingstsonntag ging es für Britta und ihren 7-jährigen Schimmelwallach Löwenzahn nach Horka. Zum 30. Mal fand dort das mittlerweile traditionelle Pfingstturnier statt. Leider meinte es in diesem Jahr der Wettergott nicht so gut mit den Reitern. Von Sonne, Sturm, Hagel und Gewitter war alles dabei, so dass die Pferde die Zeiten zwischen den Prüfungen auf dem Hänger verbringen mussten.
Britta nannte mit ihrem Poldi zwei L*-Dressuren und konnte diesen in beiden Prüfungen sehr gut vorstellen. Brittas Jungspund konnte sich mit seinen erst 7 Jahren sehr gut gegen die alten Hasen behaupten.
Mit jeweils einer 7,2 reihten sie sich einmal an 4 ter und einmal an 3 ter Stelle ein.

Liebe Britta, wir gratulieren dir von ganzem Herzen und freuen uns, dass du nach Pirna auch in Horka erfolgreich mit deinem Poldi warst.

23.05.2024

Auf ins Glück

 Am 18.Mai begleiteten viele Reiter und Reiterinnen des PSV den Hochzeitszug unseres Tierarztes Jakub Hantusch.
Die Überraschung war gelungen. Als das Brautpaar aus der Kirche in Radibor trat, warteten dort 9 Reiter-Pferd Paare und 4 Kutschen.

                          -Warten vor der Kirche-               -Auf dem Weg nach Dreikretscham-
Fotos: privat

Nach ein paar Glückwünschen startete der Hochzeitszug im sportlichen Trab in Richtung Dreikretscham wo das Brautpaar dann gebührend gefeiert wurde.
Wir wünschen den beiden für die Zukunft alles Liebe und Gute. Wir sind stolz euch an diesem besonderen Tag begleitet zu haben.
Za waju přichod přejemy wjele zboža a strowotu!

12.06.2024

Erste M-Platzierung für Paulina

Über Pfingsten ging es für Paulina und ihrem Schnitzel nach Langenleuba-Oberhain zum Pfingstturnier. Dort fasste sie wieder den FAB-Fördercup ins Auge. Bei bestem Wetter und spitzen Bedingungen hatte sich die Reise gelohnt. Pauli ritt mit ihrem Royal Favorite ein
M*-Springen. Man merkte, dass der 16-jährige dunkelbraune Trakehnerwallach von Harlem Go aus einer Gipsy King Mutter noch lange nicht zum alten Eisen gehören möchte, mit einer schnellen Zeit sicherten sich beide den 4. Platz und Schnitzel sorgte somit für Paulinas erste M-Platzierung im Springen.

-Erste M-Platzierung für Paulina-
Foto: privat

Paulina hatte auch ihren Königswinter mit dabei. Bei ihn standen erst mal wieder ein paar einfache „Gewöhnungsübungen“ auf dem Programm. In einer A-Dressur lief er brav und ohne akrobatische Sondereinlagen seine Runden und reihte sich an erster Reservestelle ein. Im A**- Springen zeigten dann beide eine stilistisch tolle Runde. Sie erhielten beide mit einer 7,2 die grüne Schleife für den 11. Platz und bewiesen somit, dass sie als Paar doch zusammen passen!
Wir gratulieren dir liebe Paulina zu deiner ersten
M-Platzierung und freuen uns riesig mit dir!
Für deine Reise kommendes Wochenende nach Baborovko (Polen) drücken wir selbstverständlich alle Daumen!

23.05.2024

 

Marlene und Benefiance werden Vizechampion

Am letzten Wochenende fand in Liepe das erste Verbandschampionat des Pferdezuchtverbands Brandenburg-Anhalt e.V. statt. Im Rahmen einer Komb. Prüfung der Kl. A* wurde der neue Champion der fünfjährigen Vielseitigkeitspferde
(gezogen in Brandenburg / Sachsen-Anhalt) gesucht.
Aufgrund guter Leistungen (vor allem im Gelände) konnte sich unsere Marlene mit ihrer Stute Benefiance den Titel der Vize-Championess sichern. Gezogen wurde die braune Stute von
Nadine Marx in Sachsen-Anhalt.

-Benfiance und Marlene sichern sich den Titel Vize-Championess-
Foto: Heike Grupen

Liebe Marlene, wir gratulieren dir und deiner Bene
von ganzen Herzen und wünschen euch für eure weitere Zukunft alles Gute.

14.05.2024

Kleiner PSV Krimi in Liepe

Vergangenes Wochenende reisten fast alle aktiven PSV-Buschis ins
120 km entfernte kleine brandenburgische Dörfchen Liepe. Nur Feli und Marija konnten dieses mal gesundheitsbedingt nicht am Turniergeschehen mit teilnehmen. Feli´s Leo zog sich vorm Turnier eine ärgerliche Verletzung zu und reichte somit den Krankenschein für das Wochenende ein. Auch Marija muss sich noch von ihrer Verletzung kurieren, sodass Jurij mit Marijas Conan nach Liepe reiste. Liepe ist seit Jahren eine feste Größe im Vielseitigkeitskalender und somit auch immer eine Reise für unsere Mitglieder wert. Das Wetter und auch die Rahmenbedingungen passten wie angegossen, sodass einen schön Turnierwochenende nichts im Weg stand.
Los ging es am Freitagfrüh mit einer Youngstarprüfung. Christi, Jakub und Marlene ritten mit ihren Nachwuchspferden eine Kombinierte Prüfung der Klasse A*. In der Dressurpferdeprüfung konnte sich Christi mit seiner 5-jährigen Stute Contaria und seinem 5-jährigen Wallach Cliff F in der Platzierung einreihen. Er freute sich über Platz 4 (mit Contaria WN 8,0) und Platz 8 (mit Cliff F WN 7,6) von 32 Teilnehmern. In der Springpferdeprüfung gab es eine Platzierung für Christi und seinen Cliff F, mit einer 8,0 erhielten sie die blaue Schleife für diese Prüfung. Marlene und Jakub ritten auch jeweils 2 tolle Runden, erhielten immer 6er und 7er Wertnoten, die aber leider nicht für eine Platzierung langten.
Weiter ging es mit dem Gelände, der Parcours für die
2* Geländepferdeprüfung war sehr gut ausgebaut. Unseren
3 Startern machte dies aber nichts aus, sie drehten 3 stilistisch saubere Runden. Christi konnte die Prüfung mit seiner Contaria und einer 8,8 für sich entscheiden.

-Christian und Contaria im Gelände von Liepe-

Auch Marlene punktete mit ihrer Benefiance, sie erhielten eine 7,2 und rutschten knapp aus der Platzierung.
Für Jakub und sein 6-jährigen Cascadit war es das erste
2**- Gelände. Mutig und sicher pilotierte er seinen sanften Riesen durch den Kurs. Leider reichte es mit einer 6,8 nicht für eine Platzierung. Wir sind aber sehr gespannt, wie die Entwicklung des recht jungen Paares weiter geht.

-Cascadit sicher am Sprung in seinem ersten 2* A-Gelände-

Samstagnachmittag stand noch eine Jungpferdeprüfung auf dem Zeitplan. In einer Geländepferdeprüfung der Klasse L* startete Peter mit seinem Quirly. Der 7-jährige Fuchswallach ging die Geländerunde seines Lebens. Er gewann mit einer fantastischen 8,5 die recht schwer gebaute Prüfung
(von 12 Teilnehmern kamen nur 5 ins Ziel).

-Peter und Quirly gewinnen die Geländepferdeprüfung Kl. L*-

Am Samstag und Sonntag folgte dann in den Vielseitigkeitsprüfungen ein kleiner PSV-Krimi in Liepe… von Einschlagen eines falschen Weges, ärgerlichen Verweigerungen bzw. Vorbeiläufern bis hin zum unerlaubten Verlassen des Dressurviereckes und ein crazy Horse… alles war dabei. Wir fangen aber unsere Berichterstattung einfach von vorne an 😉.
René hat mit seiner 7-jährigen Vollblutstute Arabella Magic xx eine Vielseitigkeitsprüfung der Kl. A*
(ausgeschrieben als Komb. Prüfung) genannt. Im Dressurviereck zeigte sich Arabella sehr motiviert, sie konnte die ihr gestellten Aufgaben gut umsetzen. Beim Zurückholen aus der Galoppverstärkung kam René leider nicht mehr durch… Arabella verwechselte die Viereckbegrenzung mit dem Springparcours und hüpfte leider aus dem Viereck raus. Allerdings konnten beide dann im richtigen Springparcours und im Gelände punkten. Nach zwei großartigen Runden sicherte sich René mit seiner Maggi im Springen mit einer 7,7 den 10. Platz und
im Gelände den 5. Platz.

-Platz 5 im Gelände für René mit seiner Maggi-

In der Vielseitigkeitsprüfung der Kl. A** gingen
4 Vereinsmitglieder an dem Start. Franci stellte ihre Mila, Jurij seinen Conan, Hana ihren Loki und Marlene ihre Baka vor. Jurij hatte mit der besten Ausgangsposition vom PSV her Platz 4 nach der Dressur (WN 7,5) und einer Nullrunde im Springen die Nase vorn. Leider wurde beiden im Gelände der Coffineinsprung zum Verhängnis. Durch das weitläufige und hügelige Gelände in Liepe nahm der große Conan ordentlich an Geschwindigkeit auf. Jurij konnte sich aber vorm Coffin nicht mehr so richtig aufrichten, um Conan zurückholen, was am Ende leider eine ärgerliche Verweigerung bedeutete. Beim 2 Mal Anreiten funktionierte selbstverständlich alles wie am Schnürchen und beide beendeten glücklich den Kurs. Auch Franci konnte sich mit dem Coffineinsprung nicht anfreunden. Nach einer tollen Dressur (WN 7,4), einer Stange im Springen, hatte auch sie mit ihrer erst 6-jährigen Mila dort einen ärgerlichen Stehenbleiber, was eine Platzierung verhinderte.

-Stark im VA** Gelände -
-Jurij mit Conan-                                                       -Franci mit Mila-


Dafür hatte unsere Marlene mit ihrer Baka im Gelände eine großartige Nullrunde. Leider fielen bei ihr im Springen 2 Stangen und in der Dressur gab es „nur“ eine 6,0, was am Ende nicht mehr für eine Schleife reichte. Unsere Hana startete mit ihrem Loki von einer guten Ausgangsposition ins Gelände. Es lief alles wie im Bilderbuch ab… bis Hana beschloss, einen anderen Weg einzuschlagen. Sie ritt somit einen falschen Sprung an, was letztendlich zum Ausschluss in dieser Prüfung führte.

-Marlene mit Baka-                                  -Hana mit Logbrandur-

In der Vielseitigkeitsprüfung der Kl. L** gingen 4 Mitglieder mit
5 Pferden an den Start. Auch in dieser Prüfung gab es einige Hochs und Tiefs. Unsere Paulina ritt als erste Starterin in dieser Prüfung mit ihrem Royal Favourite in das Viereck. Sie bekamen nach einer schönen Vorstellung eine 7,7 und reihten sich auf den
3. Platz ein. Nach zwei großartigen Nullrunden im Parcours und im Gelände behielten sie den 3. Platz und freuten sich am Ende riesig über die weiße Schleife.

-Platz 3 in der VL Paulina mit ihrem Schnitzel-

Mit ihrem Schimmelwallach Königswinter hatte Pauli dieses Mal nicht so viel Glück. Olaf hatte in Liepe einen schlechten Tag und zeigte einige Künste der hohen Dressur, die aber leider nicht im Aufgabenbuch standen. Aus Sicherheitsgründen für Ross und Reiter gab Pauli auf und zog Königswinter aus der Prüfung zurück. Christi hatte seinen 8-jährigen Champi genannt. Sie gingen nach einer fantastischen Dressur (WN 8,5) und einer Nullrunde im Parcours als Overnight Leader am Sonntag ins Gelände. Leider huschte Veritas an einer schmalen Ecke vorbei und erhielt somit 20 Minuspunkte. Dennoch konnten sich beide am Ende noch über Platz 7 freuen.

-Overnight Leader Christian und sein Champi-
Unsere Franci ging mit ihrer Cilka an den Start. Im Viereck liefen sie eine spitze Dressur und auch im Gelände waren beide clear in time. Ihre Schwachstelle war dieses Mal das Springen,
5 Stangen verhinderten eine vordere Platzierung.

-Stark im VL Gelände Franci und ihre Cilli-
Alle Fotos: Heike Grupen
(Vielen herzlichen Dank dafür!!!)

Auch Peter ging mit seinem Fuchswallach Quirly an den Start der VL. Quirly drehte sicher seine Runden im Viereck und im Parcours. Im Gelände hatten beide dann ein kleines Missverständnis an einen schmalen Sprung im Wald. Nachdem Peter nochmal in Ruhe den erst
7-jährigen alles gezeigt hat, war die Aufgabenstellung klar und beide konnten die Prüfung zufrieden beenden.

Wir gratulieren allen Siegern und Platzierten und freuen uns selbstverständlich auch über die Leistungen jedes Einzelnen.
Auch wenn es am Wochenende ein paar Unglücksraben gab, ärgert euch nicht! Kopf hoch, Krone richten und weiter gehts. Beim nächsten Turnier werden die Karten wieder neu gemischt.

14.05.2024

 

Marie-Luise und Čorna räumen ab

Am 11. Mai machten sich unsere Marie-Luise und ihre 11-jährigen Halbblutstute Čorna auf dem Weg nach Klein Partwitz. Dort lud der ortsansässige Verein zum Breitensporttag ein. Marie-Luise hatte kurzfristig beide Stilspringwettbewerbe genannt. Obwohl es auf dem Abreiteplatz einige Unstimmigkeiten gab, konnten beide in der Halle super punkten. Durch zwei stilistisch tolle Runden entschieden
Marie-Luise mit ihrer schwarzen Diva beide Prüfungen für sich. Sie führten jeweils die Siegerehrung mit der goldenen Schleife an.

-Marie-Luise überglücklich und zufrieden mit ihrer Čorna-
Foto: privat

Liebe Marie-Luise, wir freuen uns alle gemeinsam mit Dir und deiner Čorna und gratulieren dir von ganzen Herzen. Bleib weiterhin am Ball und trainiere fleißig weiter.

12.05.2024

Franci und Peter erfolgreich in Holzerode

Am ersten Maiwochenende ging es für unsere Miltitzer Bobkens in ihr „zweites zu Hause“. Ein Heimatbesuch stand wieder in der Gegend von Göttingen an. Feli, Franci und Peter nutzten diesen Besuch auch gleich als Möglichkeit, ihre 4 Pferde in Holzerode zum Maivielseitigkeitsturnier vorzustellen. Bei wunderschönen Frühlingswetter ging es Samstagmorgen bereits 7.30 Uhr für die Jungpferde los. In einer Geländepferdeprüfung der Kl. A** starteten 20 Reiter- / Pferdpaare, darunter auch unsere Franci mit ihrer Mila. Mila war jedoch sehr übermotiviert und musste durch Franci erst mal zur „Ordnung“ gerufen werden, Nichtsdestotrotz ließen beide nichts anbrennen und sicherten sich mit einer 8,3 den zweiten Platz. Einige Teilnehmer mussten aufgrund des sehr hügeligen Geländes viele Zeitfehler im Kauf nehmen… dieses Problem hatten unsere
PSV-Raketen allerdings nicht 😉.
Im Anschluss dieser Prüfung gingen Franci und Peter in einer Geländepferdeprüfung der Kl. L an dem Start. Sowohl Franci als auch Peter stellten ihre Jungpferde souverän auf der 1750 m langen Strecke vor und sicherten sich Platz 2 und Platz 3.
Franci und Mila erhielten die silberne Schleife mit einer 8,4. Peter konnte mit seinem Quirly die weiße Schleife und einer 8,2 durch die Richter im Empfang nehmen.

-Franci sicherte sich zweimal den 2. Platz in den Jungpferdegeländeprüfungen-

Auch der Sonntag startete bereits am frühen Morgen. Ein
Stil-Geländeritt der Kl. A** stand auf dem Plan. Als erste
PSV-Starterin ging Franci mit ihrer Cilly an den Start des 1800 m langen Kurs. Obwohl Franci nicht so zufrieden mit ihrer Vorstellung war, konnten sie mit einer
7,8 noch den 7. Platz ergattern. Feli stellte im Anschluss ihren Leo vor. Das sympathische Paar drehte eine sichere Runde, erhielten eine 7,3 und waren sehr zufrieden damit. Leider reichte es dieses Mal nicht für eine Platzierung.
14 Uhr startete dann der Stilgeländeritt der Kl. L*.  Hier machten sich über 24 Reiter-/Pferdpaare auf den Weg, 2100 m mussten absolviert werden. In dieser Prüfung ging Peter mit seinem
7-jährigen Fuchswallach Quirly an den Start. Mit einer hervorragenden 8,0 erhielten beide eine grüne Schleife für den sechsten Platz. Auch Franci hatte diese Prüfung mit ihrer Cilka genannt. Der L-Parcours lag den beiden mehr, sie beendeten zufrieden den Kurs mit einer tollen 7,7 (leider 2. Reserve).

-Peter mit seinem Quirly im L-Gelände von Holzerode-
Fotos: Fam. Bobke

Wir freuen uns sehr, immer wieder schöne Nachrichten aus Holzerode zu erhalten.
Natürlich gratulieren wir aber auch unseren Schleifensammlern von ganzen Herzen.

11.05.2024

Marlene und Jurij sind startklar für die Klasse L

Am ersten Maifeiertag ging es für Jurij und Marlene nach Kamenz zur Reitabzeichenprüfung. Auf der Reitanlage Graf konnten sie alles umsetzen, was sie bereits am letzten Aprilwochenende beim dazu gehörigen Reitabzeichenlehrgang geübt hatten. Nun besitzen beide das Reitabzeichen 4 (Leistungsklasse 5) und können in dieser Saison bereits in der Klasse L starten.

-Marlene und Juri können stolz sein-
Foto: Fam. Bobke

Wir gratulieren euch beiden von Herzen und wünschen für die weitere Saison alles Glück der Welt.
Luba Marlena a luby Jurjo, wjele zboža a dale wjele wuspěcha wamaj.

 

03.05.2024

Erste internationale Platzierung
für Paulina und Olaf

Am letzten Aprilwochenende machten sich unsere Paulina mit ihrem Trakehner Wallach Königswinter auf dem Weg in das deutsche Mekka der Vielseitigkeit nach Luhmühlen. Paulina hatte ihren Königswinter, der im Stall Borowitza liebevoll Olaf genannt wird, in einer kurzen CCI2** genannt. Die Vielseitigkeitsprüfung sollte als One-Day Event stattfinden. In der Abteilung Jahrgang 1997 und jünger gingen insgesamt 45 Teilnehmer an den Start.
Nach einer sehr gut beginnenden Dressur verließ Paulina zum Ende hin die „Routine-Konzentration“ auf ihrem Olaf. Nichtsdestotrotz konnten beide sich nach der Dressur an einer tollen 17. Stelle einreihen. Gleich im Anschluss an die Dressur folgte das Springen, dort fiel leider eine Stange am Kombinationseinsprung.

-Pauli und Königswinter im CCI2** Springen-

Im Anschluss blieben Paulina und Königswinter dann wenig Zeit zur Erholung, denn 12.52 Uhr ging es bereits ins 2870 m lange Gelände. Im wunderschönen Gelände der Lüneburger Heide mussten insgesamt 24 Hindernisse mit 26 Sprüngen überwunden werden. Das unseren Buschis natürlich das
Cross-Country am meisten liegt, dafür sprechen die Endabrechnungen. Auch in Luhmühlen pilotierte unsere Pauli ihren Wallach fehlerfrei und fast in time durch den Kurs. Durch dieses großartige Ergebnis konnten sich beide sehr gut nach vorn arbeiten.

-Im anspruchsvollen Gelände der Lüneburger Heide-
Alle Fotos: Heike Grupen


Paulina beendete ihren ersten internationalen Start mit den
9-jährigen Schimmel an 14. Stelle.
Herzlichen Glückwunsch, liebe Paulina! Wir freuen uns sehr, dass du mit deinen Olaf einen "äquivalenten Ersatz“ gefunden hast.
Wir drücken die Daumen, dass ihr weiter so gut zusammenfindet, eure Leistungen ausbauen und festigen könnt! Und natürlich drücken wir ganz fest die Daumen, dass sich deine andere Nummer 1 Lovinsky schnell erholt und recht bald zurück in unseren faszinierenden Sport kehrt.

03.05.2024

Wittichenau eröffnet Grüne Saison

Am 21. April eröffnete in diesem Jahr unser Nachbarverein in Wittichenau die Grüne Saison. Die Grüne Saison soll dafür da sein, um zu schauen, wie der aktuelle Leistungsstand ist, richtet sich aber vor allem an dem Nachwuchs, egal ob Zwei- oder Vierbeiner.
Auch von unserem PSV waren einige Reiter vor Ort. Unsere Carla und Martha drehten als junge Nachwuchsreiter ihre Runden. Zuerst starteten beide in einem Kreuz-Spring-Wettbewerb. Carla Knopp drehte mit Leo eine schöne Runde und war sehr zufrieden damit. Martha Wenzel ritt die gleiche Prüfung mit Sweety mit einer ebenfalls sehr schönen Runde. Da diese Prüfung aber leider nicht stilistisch bewertet wurde, sondern nur die Zeit eine große Rolle spielte, waren die Mädels nicht schnell genug für eine Platzierung. Alle waren aber dennoch sehr happy und zufrieden.

-Carla und ihr Leo und Martha mit ihrem Sweety glücklich nach der Prüfung-
Peter hatte sein erst 4-jährigen Wallach Dundak (von Diathago aus einer Dr. Massini xx Mutter) mit. Für Dundak war es der erste Ausflug in die Fremde mit Turnieratmosphäre. Peter stellte den sympathischen braunen Wallach im Kreuz-Springen und im
E-Springen vor und konnte beide Prüfungen zufrieden beenden. Peter ritt außer der Wertung, da es für den rheinländischen Weltenbummler dir ersten Gewöhnungsrunden sein sollten.

Für Franci hieß es an diesem Sonntag mit Cilka Routine im Springen zu sammeln. Sie ritt als erstes ein A** Springen mit Stechen. Da sie Null im ersten Umlauf waren, durften beide ins Stechen. Das beide natürlich auch schnell sein können, wissen wir ja bereits :-). Sie blieben im Stechen auch Null, was für den
2. Platz mit 3 zehntel Sekunden Abstand zu dem ersten Platz reichten. Im L-Springen hatten beide leider 4 Stangen.

-Unser PSV Team zur grünen Saison-
Alle Fotos: Fam. Bobke

Wir freuen uns mit allen Reiter- / Pferdpaaren über die gelungenen Vorstellungen und danken den
RSV Wittichenau für die Veranstaltung „Grüne Saison“.

27.04.2024

Winterliches Aprilwetter in Diera

Am Samstag, den 20. April, machten sich unsere Buschis auf dem Weg ins malerische gelegene Diera (direkt neben der Elbe bei Meißen). Bei richtig nass-kaltem Wetter startete bereits
7 Uhr in der Frühe die Dressur der VA*. In dieser Prüfung nahmen insgesamt 6 Starter von unserem Verein teil
(von 32 Teilnehmern). Als erste Starterin ging Marlene mit ihrer Baka an den Start, danach folgten Hana und ihr Loki, Peter mit seinem Quirly, Franci mit ihrer Mila, Feli mit ihrem Leo und zum Schluss ritt René mit seiner Arabella Magic xx die Dressur.

Während die Dressur der VA*lief, fanden einige Jungpferdeprüfungen statt. Dort gingen Marlene mit ihrer Benefiance, Jakub mit seinem Cascadit und Christi mit seiner Contaria an den Start. Alle 3 konnten ihre Youngstars super gut vorstellen. Leider reichte es bei keinen für eine Platzierung.

-Marlene und Benefiance-                                -Jakub und Cascadit-
Gegen Mittag fand dann das Springen im Rahmen der Vielseitigkeitsprüfung statt. Franci ritt mit ihrer Mila als einzige von unseren Mitgliedern Null. Die anderen hatten alle ärgerliche Zeit- und Stangenfehler.

Am Nachmittag hörte zum Glück der Regen auf und es kam zeitweise die Sonne zum Vorschein... und endlich ging es ins Gelände. Auf einer Strecke von 1750 m mussten 18 Hindernisse mit 21 Sprüngen absolviert werden. Trotz des vorherigen vielen Regens hielt der Boden relativ gut und alle konnten das Gelände fehlerfrei beenden. In der Endabrechnung hieß dies für Franci und ihre 6-jährige Mila Platz 4 in der VA* von Diera. Peter konnte sich noch über Platz 10 freuen. Feli und ihr Leo landeten leider auf den undankbaren 1. Reserveplatz.

-Peter und Quirly-                                     -Feli und Leo-

-Franci und Mila-                                   -Hana und Loki-

Der Geländeritt der VA* war gleichzeitig auch ein extra ausgeschriebener Stilgeländeritt. Diese Prüfung nannten 3 PSV Mitglieder. Alle 3 konnten stilistisch tolle Runden drehen und dies bedeutete für die Endabrechnung Platz 1 für Franci und ihre Mila (WN 8,2), Platz 2 für Feli mit ihrem Leo (WN 8,1) und Platz 3 für Peter mit seinem Quirly (WN 8,0).

-Strahlende Gesichter zur Siegerehrung des Stilgeländerittes-
Alle Fotos: Heike Grupen

Wir gratulieren allen von Herzen für die vielen Schleifen und freuen uns natürlich auch tierisch mit den anderen, auch wenn es dieses Mal für keine Platzierung gelangt hat. Die Saison hat gerade erst begonnen, auch euer große Tag wird kommen!

28.04.2024

 

PSV Buschis starten erfolgreich in die Saison

Ein großer Teil der PSV Buschis machten sich am vergangenen Wochenende auf nach Brandenburg. Dort lud der RFV Löwenberg e.V. zum Frühlingsevent ein. Während die einen gemütlich am Donnerstag anreisten, machten sich andere erst am Sonntag auf dem Weg.
Franci hatte ihre Mila bereits am Freitag in der Geländepferdeprüfung der Kl. A** und am Sonntag in der der
Kl. L am Start. Während sie am Freitag „nur“ eine 7,5 erhielt, konnte sie am Sonntag in der Kl. L die Prüfung mit einer 8,8 rocken und die Ehrenrunde anführen.
Auch ihre Cilka hatte Franci am Start. Sie ritt „zum reinkommen“ in die Saison eine VA**. Nach einer harmonischen Runde im Viereck, einer Nullrunde im Gelände und mir einer Stange im Springparcours, konnte Franci die Prüfung an 6. Stelle mit 44,5 Minuspunkten beenden (von 32 Startern).
Unser Youngstar Jurij schlug sein Lager am Freitag in Löwenberg auf. Er hatte sein Lakritz und den Wallach seiner Schwester im Gepäck. Marija konnte leider gesundheitsbedingt nicht am Turnier teilnehmen, deshalb entschieden alle am Freitag… Jurij soll Conan auf dem Turnier in der VA* vorstellen. Während sein Lakritz sich ein bisschen von der Umgebung ablenken ließ, konnte Jurij mit dem ruhigen Conan punkten.  Jurij und Conan konnten sich auf den 11. Platz vorarbeiten und hatten sich ihre grüne Schleife bei 48 Startern redlich verdient.

-Jurij und sein Conan im VA* Gelände-
Unsere VL-Reiter Pauli und Christi reisten erst kurz vor knapp am Samstag bzw. am Sonntag an. Während Pauli mit 2 Pferden jonglieren musste, konnte sich Christi nur auf sein Veritas konzentrieren.
Christi ritt sein spitzen Dressurergebnis von 23,0 ins Ziel und beendete seine erste VL diser Saison auf den 2. Platz.

-Christi und sein Champi im VL** Gelände-
Paulina lag mit ihrem Trakehnerwallach Königswinter nach einer großartigen 20,0 Dressur auf dem 2. Platz, hatte aber leider im Springen 3 Stangen und rutschte somit auf dem 4. Platz zurück. Dafür kämpfte sie sich aber mit ihrem Schnitzel Royal Favorite nach der Dressur, Springen und einer Nullrunde im Gelände auf dem 5. Platz vor und erhielt auch noch die rote Schleife in der VL**.

-Pauli mit ihren beiden Wallachen Königswinter und Royal Favourite-
Alle Fotos: Heike Grupen

Die Geländeprüfungen der VL und der VA** waren noch separat als ein Geländeritt ausgeschrieben. Auch dort schlugen sich unsere Mitglieder auch super. Während unsere Franci sich im Geländeritt der KL. A** an dritter Stelle platzieren konnte, reihten sich Christi und Paulina im L-Gelände an 2. und an 3. Stelle ein.
Wir freuen uns sehr, dass ihr alle glücklich und mit spitzen Ergebnissen in die grüne Saison gestartet seid.
Herzlichen Glückwunsch an Alle!

17.04.2024

 

Erfolgreicher Lehrgang bei Philipp Schober

Vergangenes Wochenende ging es für Marlene, Marija und Jakub nach Kamenz/Jesau. Auf der Reitanlage des Reitstalls Graf fand ein Springlehrgang unter der Leitung von Philipp Schober statt. Bei sommerlichen Temperaturen fanden die Trainingseinheiten draußen auf den neu angelegten Reitplatz statt.
Marlene hatte ihre 5-jährige Stute Benefiance mit. Sie konnte viel von Philipp Schober lernen und umsetzen.

-Marlene und ihre Stute Benfiance-
Foto: privat

Marija und Jurij hatten ihre Routiniers Conan und Lakritz gesattelt, konnten dennoch viel dazu lernen und festigen.
Wir freuen uns sehr, dass unsere Vereinsmitglieder immer aktiv dazu lernen wollen und deshalb viel unterwegs sind.

11.04.2024

Paulina platziert sich in Hannover

Vergangenes Wochenende packte Paulina ihre sieben Sachen und ihre neue Schimmelschönheit und fuhr nach Hannover.
Dort hat sie mit ihren Wallach Königswinter (9-jähriger Trakehner vom Hengst Syriano aus einer Interconti Mutter im Besitz von Claudia Dathe) eine VL genannt.

-kleine Wellnessbehandlung beim Geländeabgehen ;-) inklusive-
(der Boden war teilweise sehr schlammig)

Nach einer tollen Dressur, die mit 33 Minuspunkten gewertet wurde, blieben beide null im Springen und im Gelände. Durch ihre „Null“- Runden konnte sich Pauli und Königswinter um
3 Plätze nach vorn verbesserern und sicherte sich in ihrer ersten gemeinsamen VL den hervorragenden 6. Platz (von 36 Startern).

-Pauli und Königswinter im Abschlussspringen-
Fotos: Heike Grupen

Wir freuen uns sehr, dass Pauli und ihr Königswinter gut zusammengefunden haben und sind gespannt, wie die diesjährige Saison verläuft.

11.04.2024

Jurij und Christi erfolgreich in Liepe

Am "Ostersamstag" ging es für Jurij und seinen Lakritz ins brandenburgische Liepe. Dort ritten sie ein Stilgeländeritt der Klasse A*. 
Sie drehten eine tolle Runde, wurden mit einer 7,5 und somit dem 7 Platz belohnt.

-Jurij und sein Lakritz auf dem 1300 m langen Parcours-
Foto: privat

Auch Christi hatte eine Prüfung genannt. Mit seiner Nachwuchsstute Contaria startete er in einer Geländepferdeprüfung der Kl. A*. Sie drehten eine tadellose Runde und gewannen mit einer 8,4 diese Prüfung.
Herzlichen Glückwunsch an euch beide für den gelungenen Start in die Buschsaison.
06.04.2024

Ein erfolgreicher Start in die Saison 

Jurij und Marija waren am letzten Samstag im März zum 2. Zwickauer Winter Edition Turnier (4. Auflage).
Beide ritten ein A** -  Springen, beide blieben Null und beide wurden platziert. Jurij reihte sich nach einem schnellen Ritt auf den hervorragenden 3. Platz ein und Marija auf einen tollen 13. Platz ein (bei über 74 Startern!!!).
Marija ritt mit ihrem Conan im Anschluss noch ein L-Springen. Aufgeteilt in 2. Abteilung ritten über 92 Reiter um die goldenen Schleifen. Leider hatte Marija zwei "dumme" Abwürfe. Trotzdem war Sie sehr zufrieden.
Die Bedingungen für Reiter und Pferd waren trotz des bescheidenen Wetters tipptopp, sodass sich die weite Reise allemal gelohnt hat.

-Glücklich wieder zu Hause angekommen-
-Conan, Marija, Lakritz und Jurij-
Foto und Text: Marija Bobke

Liebe Marija und lieber Jurij, herzlichen Glückwunsch an euch beide! Die Winterarbeit hat sich auf alle Fälle geloht!

Wjele zboža wamaj! Wjeselimy so z wami a smy wćipni, hdźe waša lětuša turněrowa jězba póńdźe.

24.03.2024

SFP-Vielseitigkeitsförderlehrgang
in Neu-Krauscha

Ein tolles Wochenende liegt hinter Jurij und seinem Lakritz. Er nahm an den SFP Förderlehrgang Junioren / JR unter der Leitung von Antje Schöniger in Neu-Krauscha teil.

-Jurij und sein Lakritz mit Trainerin Antje Schöniger-
Drei lehrreiche Tage sollten es bei frühlingshaftem Wetter auf der Anlage des Tannehofs werden. Am Freitag stand das Parcoursspringen auf dem Plan, welches gut von allen Teilnehmern absolviert wurde. Samstag Vormittag ging es dann endlich auf die Geländestrecke, bevor am Nachmittag noch mal die neuen Dressuraufgaben geübt wurden. Am Sonntag stand noch einmal Gelände auf dem Plan.

-Jurij und sein Lakritz in Aktion-
Fotos und Text: Marija Bobke
Der Wallach Lakritz ist fit und der Reiter sehr zufrieden, so kann die Saison endlich starten.
19.03.2024

Ausschreibung 6. Fahrturnier

Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr wieder ein Fahrturnier auszurichten. Mitte Juni geht es rund um das Denkmal in Crostwitz elegant und rasant zu. Wir erwarten viele Teilnehmer aus den neuen Bundesländern.
Hier findet ihr unsere Ausschreibung.
Wir hoffen, dass für euch alle was dabei ist.
Wir freuen uns auf euch - Wjeselimy so na was!

19.03.2024

Erfolgreicher Dressurlehrgang in Oberförstchen

Am Wochenende vom 08.03. bis zum 10.03. fand der Dressurlehrgang bei Herrn Keck auf der Lindenhöhe statt. Teilgenommen haben Emma Berger mit ihrer 6-jährigen Stute Diamont Baroness (von Freiherr von Stein) und Vanessa Jödicke mit ihrer 16-jährigen Hannoveranderstute Laura (von Laurent). 
Emma und ihre Stute haben sich im Laufe des Lehrganges an die Lektionen der Klasse L getastet. Ziel soll es sein ihre "Pinsel" dieses Jahr an die Dressurpferdeprüfungen heranzuführen.
Für Vanessa und ihre Laura war das Ziel des Lehrgangs, das Festigen der Lektionen der Klasse L. Die Beiden möchten dieses Jahr im L** Bereich sicher Fuß fassen.

-Vanesssa mit ihrer Laura, Lehrgangstrainer Andreas Keck und Emma mit ihrer Pinsel-
Foto und Text: Vanessa Jödicke

Wir danken Herrn Keck für die lehrreichen Tage und freuen uns aufs nächste Mal.

19.03.2024

Buschis begrüßen den Frühling in Seeltiz

Ein Teil unserer PSV-Buschis waren ebenfalls Anfang März unterwegs. Auf der Reitanlage des Seelitzer Reitvereins fand ein 3-tägiger Vielseitigkeitslehrgang unter der Leitung von Harald Fechner statt.
Bereits am Freitag reiste ein großer Schwung unserer Mitglieder an. Auf dem Programm stand das Gymnastizieren und Parcoursspringen an. Ursprünglich war diese Trainingseinheit in der Halle geplant. Aufgrund des tollen Wetters fand diese aber draußen auf dem großen Sandplatz unter Flutlicht statt. Einige Pferden kamen mit dem „Flutlichttraining“ nicht so zurecht, sie brauchten eine Weile, um sich an die grusligen Schatten und seltsamen Lichtverhältnisse zu gewöhnen.
Am nächsten Tag war die Truppe dann komplett, insgesamt waren 7 Vereinsmitglieder mit 9 Pferden beim Lehrgang am Start. Somit war unser PSV am stärksten vertreten.

-Ein Teil des Vielseitigkeitslehrgang in Seelitz-
Foto: privat

Am Samstag und Sonntag strahlten dann alle mit der Frühlingssonne um die Wette... endlich konnten die ersten Geländesprünge absolviert werden. Alle gestellten Aufgaben konnten von jeden einzelnen gut umgesetzt werden.Wenn es doch mal ein Problemchen gab, stand Harald sofort mit Rat und Tat zur Stelle und gemeinsam wurde an einer Lösung gearbeitet.

Parallel zum Vielseitigkeitslehrgang standen u.a. ein Vielseitigkeitsworkshop und ein Fachkräftetreffen auf dem Programm. Auch hier gab es viele interessante Gespräche und Neuigkeiten.
Jeder Reiter konnte von diesem vollgepackten Wochenende was mitnehmen, eine perfekte Vorbereitung für die anstehende Saison.

14.03.2024

Sprung in den März

Am ersten Märzwochenende ging es für 3 unserer
PSV-Mitglieder nach Kamenz/Jesau. Dort lud der RC Kamenz e.V. zum Springlehrgang mit Hardy Heckel aus Lengenfeld ein. Insgesamt hatten sich 23 Reiter-Pferd Paare angemeldet. Aufgeteilt in 7 Gruppen startete am Freitag die erste Gruppe „gemütlich“ erst nachmittags 14 Uhr. Gleich in der ersten Gruppe war unser Jakub mit seinem 5-jährigen Nachwuchspferd Cascadik. Der große braune Wallach folgte aufmerksam seinen gestellten Aufgaben und Jakub konnte im Anschluss zufrieden nach Hause fahren. Gleich in der zweiten Gruppe ging Jurij mit seinem Lakritz an dem Start, auch sie konnten die erste Lehrgangseinheit zufrieden beenden. In der vierten Gruppe hatte Marija gesattelt, sie ritt ihren 17-jährigen Wallach Conan. Am Freitag und Samstag standen vor allem die Rittigkeit auf dem Programm. Mit viel Gymnastikreihen und Distanzen wurde in der Halle kräftig geübt und das Gelernte probiert umzusetzen. Aufgrund des trocknen und schönen Wetters wurde beschlossen, das Parcoursreiten am Sonntag auf dem großen Reitplatz durchzuführen. Alle freuten sich, wie Bolle „große Strecken“ zu galoppieren und den ganzen Platz gut auszunutzen. Der Parcours hatte so einige Klippen in sich, es standen u.a. eine
3- fache Kombi, eine Trippelbarre und viele gemeine Unterstellteile verstreut auf dem Platz. Unseren 3 machten die verschiedenen Hindernisse aber nichts aus, alle konnten den Parcours zufriedenstellend beenden.

-Marija, Jurij, Jakub und Hardy Heckel-
Foto: privat

Marija, Jurij und Jakub freuen sich, nun endlich in die Saison starten zu können! Alle Daumen sind dafür gedrückt!

11.03.2024

Lehrreiches Wochenende in Jesau

Vergangenes Wochenende machten sich 10 Vereinsmitglieder mit ihren 13 Pferden auf in die Reithalle des Reitstalls Graf nach Kamenz/Jesau. Auf dem Programm stand der nun mittlerweile traditionelle Lehrgang unter der Leitung von Peter Bobke.
Bereits am Freitagnachmittag startete die erste von 4 Gruppen in das vollgepackte Lehrgangswochenende. An 3 Tagen wurde von Tag zu Tag immer mehr Gymnastikelemente und Hindernisse in den Parcours eingefügt, die mit Kopf bewältigt werden mussten. Neben den Sprüngen kamen die „dressurlichen“ Zwischenaufgaben natürlich nicht zu kurz. Nicht die Höhe ist immer entscheidend, auch zwischendurch muss richtig geritten werden.

-Unsere Vereinsmitglieder zum Lehrgang in Jesau-
Foto: privat

Von Tag zu Tag sah man bei allen Teilnehmern und Pferden eine klare Steigerung. Peter fand zu jedem Reiter-Pferdpaar die passenden Worte und gab Tipps und Verbesserungsvorschläge mit auf dem Weg, um in der kommenden Saison ordentlich zu entscheiden,… reite ich weiter oder warte ich 😉.
Einige Mitglieder nahmen mit ihren Youngstern am Lehrgang teil, für diese war das Wochenende doppelt erfolgreich. Sie passten sich alle super an die neue Umgebung, die fremden Pferde und an den „Lehrgang“ an.

-Hilke und Marlene mit ihren beiden 5-Jährigen Nachwuchsstuten-
Foto: privat

Ein großer Dank geht an den Reitstall Graf, die jederzeit für tolle Bedingungen und Hindernismaterial sorgten. Und natürlich auch an Peter, der sich einfühlsam jedes Problem annahm und immer eine Lösung parat hatte.

26.02.2024

Jurij und Lakritz erhalten Einladung
zum Sichtungslehrgang

Anfang Februar machte sich unser Jurij mit seinem Wallach Lakritz auf nach Neu-Krauscha. Auf der Reitanlage des Tannehofes fand ein Sichtungslehrgang Vielseitigkeit für Pferde unter der Leitung des Landestrainers Manfred Köber auf dem Programm. Der Sichtungslehrgang diente der Auswahl der Reiter (Jg. 2003 und jünger) für die Goldene Schärpe und aufbauende Prüfungen.
Der Samstag startete mit Parcoursspringen, wo sich Jurij so manchen Tipp mitnehmen konnte. Am Sonntag fand der Dressurpart statt. Auch hier konnte Jurij zeigen, dass sich seine Winterarbeit zu Hause gelohnt hat. Alle waren sehr zufrieden.

-Zufriedene Gesichter Jurij und sein Lakritz-
Foto: privat

Wir sind gespannt, welche Ziele Jurij und sein Lakritz für dieses Jahr anpeilen und ob beide dann alles Gelerntes gut umsetzen können.

21.02.24

 

Paulina im Landeskader der Vielseitigkeit
 

Unsere Paulina wird auch in diesem Jahr die sächsischen Farben auf Bundesebene vertreten. Durch Ihre Erfolge in der vergangenen Saison konnte Pauli beim Landesverband Pferdesport Sachsen e.V. punkten und wurde mit ihren beiden Pferden Lovinsky und Royal Favourite in den sächsischen Landeskader Vielseitigkeit der Junioren berufen.

-Pauli mit ihrem Royal Favourite beim Bundeswettkampf 2023 in Schwaiganger-
Foto: privat


Wir gratulieren dir, liebe Paulina von ganzen Herzen zu dieser großartigen Anerkennung und drücken die Daumen für alle bevorstehenden Veranstaltungen.

10.01.2024
 

Ranglistenpunkte 2023 - Sachsen


Vielseitigkeit Junioren
2. Platz Paulina Borowitza mit 623 Ranglistenpunkten
(!!! Platz 9 Vielseitigkeit Junioren national !!!)
(!!! Platz 109 Vielseitigkeit national !!!)
4. Platz Franciska Bobke mit 310 Ranglistenpunkten
(!!! Platz 179 Vielseitigkeit national !!!)
15. Platz Felicitas Bobke mit 34 Ranglistenpunkten

16. Platz Marija Bobke mit 30 Ranglistenpunkten
17. Platz Jurij Bobke mit 24 Ranglistenpunkten
18. Platz Marlene Mattick mit 17 Ranglistenpunkten

Vielseitigkeit Junge Reiter
1. Platz Jakub Bobke mit 176 Ranglistenpunkten
9. Platz Hilke Hetmank mit 5 Ranglistenpunkten


Vielseitigkeit Reiter
4. Platz Christian Gärtner mit 612 Ranglistenpunkten
(!!! Platz 110 Vielseitigkeit national !!!)
10. Platz Peter Bobke mit 227 Ranglistenpunkten
24. Platz Rene Büttner mit 32 Ranglistenpunkten
26. Platz Hana Bresan mit 27 Ranglistenpunkten
 
Fahren
15. Platz Lukas Wenderoth mit 1320 Ranglistenpunkten


Dressur Junioren
Franciska Bobke mit 26 Ranglistenpunkten
Paulina Borowitza mit 25 Ranglistenpunkten
Felicitas Bobke mit 13 Ranglistenpunkten
Hilke Hetmank mit 9 Ranglistenpunkten


Dressur Reiter
Britta Gärtner mit 241 Ranglistenpunkten
Peter Bobke mit 5 Ranglistenpunkten
Vanessa Jödicke mit 5 Ranglistenpunkten


Springen Junioren
Franciska Bobke mit 45 Ranglistenpunkten

Mayte Hetmank mit 30 Ranglistenpunkten
Paulina Borowitza mit 28 Ranglistenpunkten
Jurij Bobke mit 5 Ranglistenpunkten

Springen Junge Reiter
Jakub Bobke mit 18 Ranglistenpunkten
Hilke Hetmank mit 5 Ranglistenpunkten


Springen Reiter
Christian Gärtner mit 43 Ranglistenpunkte

Peter Bobke mit 13 Ranglistenpunkten
Hana Bresan mit 8 Ranglistenpunkten
Rene Büttner mit 7 Ranglistenpunkten



2023 war für alle Mitglieder des
PSV "Am Klosterwasser" e.V. Panschwitz-Kuckau
ein erfolgreiches Jahr.
So konnten in der Saison 2023 viele Siege und spitzen Platzierungen in allen Pferdesportdisziplinen
mit nach Hause gebracht werden.

Wir gratulieren allen Mitgliedern zu diesen tollen Erfolgen!

Für die kommende Saison wünschen wir weiterhin toi toi toi...
Macht weiter so!




Gratulujemy wšitkim čłonam k wulkotnym wukonam a
wjeselimy so zhromadnje na nowu sezonu 2024.

09.01.2024

 

letzte Änderung: 13.06.2024
Sandra Berndt · An der Parkmauer 1a · 01920 Elstra · psv-amklosterwasser@web.de · 0173/7366443