Cockerpoos vom Burgstall
Cockerpoos vom Burgstall - Carina Katzer - 89555 Steinheim 07329 920780
Welpentagebuch T-eddybären: das Tagebuch ist von unten nach oben aufgebaut 


14.09.2021     43.Tag

Jetzt steppt es hier solangsam - im Welpenzimmer sind die Teddysimmer eine gewisse Zeit zufrieden - aber nicht auf die Dauer.
Der Garten ist super und wird fleissig genutzt. Aber Verstecken spielen mit Frauchen finden sie noch viel besser.
Wenn sie nun die meiste Zeit im ganzen Haus verbringen - man die Welpen sucht und nicht findet ist oft nicht so lustig.
Naja zum Glück sind die Welpenkinder bereits gut auf die Futtergabe konditioniert. Wenn ich auf den Napf klopfe kommen sie aus allen Ecken gerannt - allerdings fressen sie nur den Joghurt oder Quark - und dann verstecken sie sich wieder und ich kann wieder schauen wo alle verteilt sind - (die Grossen Futtervernichter sind auch diese Cockerpoos nicht)
Die einen liegen hinter dem Holzlager, die anderen haben sich unterm Sofa versteckt, die dritten sind in den Nachtauslauf gekrochen - ja und den Garten und das Welpenzimmer gibts ja auch noch.
Irgendwo werden sie schon gefunden ;-)

Also ihr seht - hier ist jetzt richtig was los.. Wir hoffen die Temperaturen bleiben noch eine Weile so, dass der Garten - "wann immer sie wollen " genutzt werden kann.
Wenns zu frisch werden sollte - eben nicht 24/7 - aber oft.

So das wars für diese Woche - es gab nicht viel Neues zu berichten - eben nur dass die Teddybären das Hause Katzer in Beschlag genommen haben....;-)

Bis nächste Woche
   
          

Tja Ihr seht - wir sind fleissig unterwegs - auf Futtersuche - Zwiebel gefunden
Kartotten Fütterung und sogar den ersten Pansen haben wir bekommen -
das war richtig lecker sagen wir Euch.
Bis bald:
Eure Teddys 

Film 1    Film2    Film 3
07.09.2021     36.Tag

Wir sind jetzt 5 Wochen alt - und so richtig nette kleine Wonneproppen - sagt Frauchen.
Noch geniest sie es mit uns zu Spielen und zu Kuscheln - aber wohl nicht mehr ganz so lange - dann werden wir zu kleinen Piranhas.
Wir beißen wohl schon etwas mehr als seither - aber das muss doch jeder wohl verstehen - wir haben jetzt Zähnchen und die wollen wir doch auch einsetzen.

Ach Leute - das Entwurmen haben wir ganz gut überstanden - es war gar nicht so schlimm wie wir gedacht haben - denn wir durften hinterher gleich eine ganze Schüssel mit Joghurt haben, da war der eklige Geschmack ganz schnell weg.

Aber was jetzt echt anstrengend ist - ständig steht irgend ein neues komisches Spielzeug hier. Eine Wackelbrücke - die finden wir noch nicht so toll, denn das wackelt echt richtig dolle. Dann haben sie uns einen Steg aufgebaut - da müssen wir uns noch ganz schön anstrengen um drüber zu kommen.
Zum Glück hat es jetzt die letzten Tage nicht geregnet - und wir konnten in Ruhe den Garten erkunden - Leute - echt das macht richtig Spass- da kann man so richtig dolle durchstarten und nach Herzenslust Rennen und Toben.
Auch können wir in der Sonne bei Mama herzhaft trinken und Onkel Mentos um den Finger wickeln - er liegt sehr oft und gerne als Aufpasser bei uns.

Tja und nun... lassen wir uns mal überraschen was Frauchen uns in der der nächsten Woche so alles zu bieten hat.

Achja - wir bekommen jetzt keine Milch mehr, auch keinen Brei - nein, Frauchen meint wir können jetzt schon am Futter unsere Zähnchen einsetzen und lässt das Futter ganz - allerdings kommt lecker viel Joghurt und Karottensaft dazu - da müssen wir uns erst dran gewöhnen - aber es klappt schon ganz gut - nur Mamas Milch ist nach wie vor viiiiiel besser.

Eure Teddybären
  
Bei Onkel Mentos ist es lustig                      Trinken im Stehen klappt schon gut
              
  
Mama wir finden dich überall 
    
Trinken klappt inzwischen fast überall und egal in welcher Form


Film 1              Film 2              Film 3                   Film 4
 
31.08.2021     29.Tag

.... und schon sind wir 4 Wochen alt - Frauchen findet wir sind jetzt ganz schön gewachsen - vorallem sind wir wohl sehr aktiv.
Das macht auch richtig Spass. Unsere Beinchen machen langsam das was wir wollen - und gehen nicht immer eigene Wege wie zuvor.

Ja wir hatten eine ganz schön stressige Woche - das müssen wir schon sagen. Zum Glück hat Menschen - Mama uns hier - und keine andere ;-) was wir hier mitmachen müssen
- erst klaut sie uns die Wurfbox
- dann haben wir einen "erweitereten Auslauf" mit so komischen Grasszeug drin 
- und zum Schluss setzt sie uns am vergangenen Freitag morgen auch noch einfach in ein anderes Zimmer.

Echt jetzt - aber wir haben es wohl richtig gut gemacht - nach paar Stunden kuscheln mit den ersten fremden Gästen waren wir im neuen "Tageszimmer" angekommen und können richtig flitzen.
Nachts gehen wir dann zurück in den "erweiterten Auslauf" haha. Den kennen wir schon richtig gut.

Tja und zum Schluss - mussten wir schon wieder stillhalten und unsere Krallen schneiden lassen - und heute - so sagt Menschen-Mama - müssen wir nochmals so ekliges Zeug schlucken - die zweite Entwurmung steht an.
Aber sie hat uns versprochen dies vor der Milch-Rinderhack-Mahlzeit zu machen, damit wir auch den ekligen Geschmack gleich loswerden und dann in Ruhe fressen können.
Wir sind stark - wir schaffen das!!!

Eure Teddybären

Ach ja - wir mussten dann leider unsere Halbschwester Skara in ihre neue Familie verabschieden - das war echt schlimm, denn sie war immer so lieb zu uns. Dafür war dann der grosse Halbbruder Bamboo 3 Tage zu Gast - der war echt auch total lieb zu uns - hat nur geschnuppert und ganz vorsichtig gestubst.

    
auf dem Schoss von Menschen-Mama kuscheln wir schon auch sehr gerne

   
 
was ist das denn - das kitzelt ja - ok ich habs verstanden - noch ists etwas daneben
unsre pfiffige Thaami

   
      
im Welpenzimmer


Film 1                Film 2                 Film 3


Prägephase:

eine ganz wichtige Zeit ist die anschließende Prägephase von der 4. bis zur 7. Woche. Diese gilt es optimal zu nutzen, da in dieser Zeit die Persönlichkeit des Welpen definiert wird. Er kann nun hören, sehen und riechen und lernt Eindrücke zu verwerten. Daher ist es es ganz wichtig, dass diese in der Phase vielfältig sind, damit sich der kleine Hund zu einem gefestigten und angstfreien Erwachsenen entwickeln kann. Mit den anderen Welpen tollt er nun herum, misst sich mit ihnen und lernt die Spielregeln in einem sozialen Gefüge -  ganz wichtig sind für seine spätere soziale Kompetenz.


24.08.2021      22.Tag
 
3 Wochen - krass - die Zeit eilt immer. Kaum ist die Hündin belegt - fiebert man - ist sie trächtig oder nicht - dann endlich juhu. JA wir bekommen Babys - dann endlich die Geburt - und sind sie da - rennt die Zeit - echt krass.

Tja nun seht selbst - inzwischen haben wir echt kleine Hundis - keine kleinen Meerschweinchen mehr - sondern Welpen die sich auf 4 Beinen fortbewegen - lustig und noch sehr zart miteinander spielen.
Wirklich eine herrlich Zeit - auch die ersten Geräusche- dass es Ihnen gut geht - hier ein Kurzvideo dazu von Thaami -(leider läuft im Hintergrund der Fernseher so dass man es nicht so gut hören kann - sorry)

Ja inzwischen haben wir auch den Welpenauslauf erweitert  - nur die Box war zu wenig - und die nächsten Tage wird die Wurfbox ganz verschwinden - die Teddybären wollen sich bewegen. Da sie nun immer sicherer werden ist dies auch gut möglich. Hier noch ein Video aus der Box - beim Spiel mit Skara - vor ein paar Tagen - noch kleine Wackeldackel. 

und zum Schluss noch ein Video von unserer ersten Nahrung - außer Muttermilch - da die Teddys jetzt schon keine Babys mehr sind - beginnen wir ganz langsam mit der Zufütterung. Jetzt gibt mal etwas Ziegenmilch aus der Futterschüssel - um zu lernen wie man selbstständig schleckt. Dieser wird dann die Tage Rinderhack zugefügt - und irgendwann sind wir dann bei einer etwas festeren Breinahrung - aber peu à peu.  Seht selbst - fürs erste Mal  einfach genial.

Ansonsten geniesen wir gemeinsam jeden Tag - seht selbst.....
 
  
Seht ihr die Ruten - wir haben angedockt ;-)

 
ui was gibt es hier alles ?
 
      

hab mein Körbchen voll geladen - voll mit lauter Babys ;-)
   

einfach nett - kuscheln - schlafen - etwas spielen......




 
17.08.2021      15.Tag


Leute, Leute, hier gehts jetzt richtig ab.
Wir können schon ganz lustig auf allen Vieren durch die Box dackeln, es macht echt Spass. Zusätzlich haben wir alle unser Gewicht am Freitag bereits verdoppelt. Auch sind unsere Äuglein aufgegangen. Seit Sonntag können wir Mädels etwas zwinkern, Thaami war die schnellste - die Jungs haben noch kleine Ritzen, aber das Öffnen kann sich nur noch um Stunden handeln, sagt zumindest unsere Ersatzmama, die immer schaut was wir machen und ob es uns gut geht.
Wir würden sagen es geht uns gut - nach wie vor ist Trinken und Schlafen unsere Hauptbeschäftigung. Manchmal testen wir bereits unsere Stimmchen - Frauchen meint es könnte sein wir hören schon ganz leicht etwas..... aber das können wir ihr nicht beantworten.....
Unsere Äuglein sind leicht - oder ganz geöffnet, deshalb sehen wir aber noch nicht wirklich viel. Hell und dunkel geht schon leicht - aber in ein paar Tagen wird das besser.

Aber stellt Euch vor was Frauchen heute zu uns gesagt hat.
Wir müssen so komisches Zeug heute noch schlucken - da wir nicht wissen, was das bedeutet - kann es so schlimm nicht sein - aber so wie sie sagt kann es soooo toll auch nicht sein.
Naja, sie sagt das heisst "entwurmen". Lassen wir uns mal überraschen - aber das erste Krallenschneiden haben wir auch gut geschafft - dann kann das sooo schlimm ja nicht sein.

Wir berichten Euch - nächste Woche wieder.

LG Eure Teddybären.

 
  

Kuscheln ist immer toll 
   
Wir können schon klettern - und uns verstecken 
 
andere dürfen sich nähern - aber Mama kontrolliert
  
     
  

und noch drei Videos

Filmchen 1          Filmchen 2       Filmchen 3


Übergangsphase:
3.Lebenswoche:


Jetzt öffnen sich die Lidspalten und die äußeren Gehörgänge, sehen kann der Welpe aber noch nichts. Erst mit der dem 17. oder 18. Lebenstag entwickelt sich die Sehfähigkeit. Dasselbe trifft für das Gehör zu. Hat der Welpe vorher fast ausschließlich getrunken und geschlafen nimmt er nun seine Wurfgeschwister und die unmittelbare Umgebung aktiv wahr.

 
10.08.2021       8.Tag

Und schon ist eine Woche vorbei und unsere Teddybären wachsen und gedeihen.
Ich bin immer sehr froh wenn die erste Woche vorbei ist - das ist immer so die kritischte Zeit.
Diese haben wir nun gut überstanden.
Unsere Gewichte lagen gestern bei 540-670gr.
Noch verbringen sie ihre Zeit mit schlafen und meckern - wenn Mama sich zu weit entfernt.
Oft legt sie sich inzwischen auch mal gerne vor die Box - oder ans andere Ende. Nun müssen die Welpen nicht mehr rund um die Uhr trinken, sondern können auch mal 2 Stunden ohne frischen Nachschub zufrieden sein.

Curly geht es auch gut - die Milch hat sich gut in ihrer Milchleiste verteilt - kein Stau - keine Entzündung. Juhu.
Bei einem Erstling bin ich da immer besonders hinterher.

Ansonsten lassen wir es uns weiter gut gehen.
Nächste Woche könnte mit viel Glück der eine oder andere schon seine Äuglein öffnen - es bleibt spannend.
 
und wieder ein Trinkvideo

und natürlich ein paar Fotos

 
Mama ist da - juhu!                         wer bist Du denn? Ferienhund Neno darf mal schauen

 
Thao beim abendlichen Kuschlen          Curly kuschelt auch

 
Thao hat sich versteckt                  die anderen bei Mama
 
beim täglichen Boxen reinigen - müssen wir mal kurzzeitig raus
 
Thaami hat sich hintenrein gekuschelt

 
Vegetative Phase -

Hundewelpen in den ersten zwei Lebenswochen

Ein neugeborener Hund hat noch geschlossene Augen und Ohren. Auch riechen kann er noch nicht viel, verständigt sich durch Fiepen und verbringt die ersten Tage und Nächte damit, mit seinen Geschwistern und der Mutter zu kuscheln, Milch zu trinken, geputzt zu werden und zu schlafen. Mit knapp einer Woche macht der eine oder andere Babyhund dann erste Versuche, durch die Wurfkiste zu kriechen und versucht in der zweiten Woche auch schon mal, auf den eigenen Beinchen zu stehen oder ein paar Schritte zu laufen. Wenn die Kleinen zwischen 10 und 16 Tagen alt sind, öffnen sich Augen und Ohren – bis die Hunde richtig hören und sehen können, vergehen von diesem Zeitpunkt an aber noch einige Tage.

 
07.08.2021       5.Tag

Ich bin nur begeistert - nein das ist echt nicht übertrieben. Noch keine Nacht musste ich aufstehen weil sich eines der Babys verirrt oder nicht alleine an die Zitze gefunden hat - total klasse.
Auch haben wir unseren ersten Test (nach 24 Stunden) durchführt - und das Ergebnis - ich bin ebenfalls nur begeistert. Alle haben es super gemeistert.

Auch haben sich Curly s Anfangsschwierigkeiten aufgelöst - sie ist zu einer sehr entspannten und super fürgsorglichen Mutter mutiert - absolut klasse.
Sie versorgt die Welpen rund um die Uhr mit einer Hingabe  - einfach klasse.
Klar geht sie zu den Spaziergängen  mit - aber diese fallen derzeit durch KleinSkara und eben die Teddybären nicht sooo lange aus - deshalb kann Curly uns sehr gerne begleiten und ihren Kreislauf 2x am Tag in Schwung bringen.
Curlys Allgemeinbefinden ist super - die Milchbildung ist hervorragend - alle Welpen werden ausreichend versorgt.

Die kleinen Teddybären entwickeln sich toll - die akuellen Gewichte liegen bereits bei stolzen 470-560gr. Wir haben eine kontinuierliche Zunahme vom ersten Tag an.
Sie werden beweglicher und agiler.
Sehr schön zu sehen, dass keiner kämpfen muss.
Wunderbar.
unser erstes Trinkvideo

und natürlich ein paar Fotos:

  
haben wir nicht nette Füsschen         kuscheln
 
warum musste ich jetzt kurz raus ?    wieder zurück
  
wie ich war echt auch mal so klein?
 

   
  
  
 
  

und ab sofort jeden Dienstag ein neuer Bericht und neue Einzelfotos 

 
4.8.2021    2.Tag 

Es war sowas von spannend - Curly eben.
Zuerst wollte sie uns keine Trächtigkeit zeigen - dann hat sie uns alle auf die Folter gespannt und die Geburt (3.8.) auf den 64. Trächtigkeitstag verschoben.
Die Anspannung war bei allen gross - aber es ist geschafft. Sie hat uns gestern 5 wunderschöne und fitte Cockerpoo Babys geschenkt.
Vielen Dank liebe Curly.

Aber nun zum Ganzen:
Curly ging es immer super gut - gerannt und getobt - nichts desto trotz wollten wir ihr in der Nacht Ruhe und Entspannung gönnen - deshalb haben Curly und ich schon einige Nächte gemeinsam im Wohnzimmer verbracht - morgens konnte sie es dann nie erwarten, dass Herrchen die Türe zum Spaziergang aufmacht.
So auch gerstern - auch ich war zur zweiten Runde gegen 10 Uhr unterwegs - noch keine Anzeichen - auch die zur Abgleichung hinzugezogene Thermometerkontrolle hat nichts gezeigt. Mittags gegen 14 Uhr kamen so leichte Anzeichen, dass sie sich unwohl fühlt - aber nur ganz schwach. 
Sie wurde unruhig und hat sehr oft das Lager gewechselt - immer wieder in die MINI-Transportbox gekrochen - wieder in den Garten.
Tja und dann zwei Mal hecheln und schon wurde gepresst.

So kam dann um 17:58 Uhr unsere Thaami auf die Welt - kurz gefolgt von ihren beiden Brüdern Thao und Twix.
Dann hatte Curly beschlossen eine 1 stündige Pause zu machen und Twylah und Trixi noch ins Leben zu lassen.

Wir sind glücklich - alles ist gut gegangen - Mama und Kinder sind wohl auf.

Naja - noch haben wir kleine Startschwierigkeiten. Curly muss noch etwas zaghaft in die Mutterrolle finden - heute Nacht lag sie auf einmal neben mir anstatt in der Box - aber nachdem ich dann direkt neben die Box umgezogen bin - blieb sie drin. Sie ist einfach eine Kuschelmaus und darauf wollte sie nicht verzichten.
Auch jetzt kommt sie zu kurzen Stipvisiten schauen was wir denn so machen - und verschwindet dann wieder zu ihren Kindern.
Wir werden dies schon schaukeln - in ein paar Tagen hat sich das ganze eingespielt.

Nun noch ein paar erste Schnappschüsse - der stolzen Familie und ein Video das das Geschrei zeigt wenn Curly nicht sofort da ist. (bei Videos bitte immer auf das orange hinterlegte Wort klicken- dann öffnet sich das Video in einem neuen Fenster - danke)

 
 
Umbau der Box

 
Thaami ist angekommen       und schnell noch die Brüder dazu


und die stolze ganze Familie

Wir werden am Samstag dieser Woche noch einen Zwischenbericht abgeben und dann immer Dienstags neue Einzelbilder und Berichte einstellen -
viel Freude beim Mitverfolgen!!