Herzlich Willkommen auf "Hochrainberg"
in 1100 m Seehöhe über St.Veit im Pongau (Heilklima) und dem Salzachtal gelegen ...
Hist.Bauernhaus Hochrainberg - Oberlehen 5a - A-5621 St.Veit/Pg. - Email: hochrainberg@ingholzbau.at

Hinweise zum Wohnen im alten Bauernhaus

GRATIS Wi-Fi/WLAN Internetanschluß für Smartphone und Laptop  (funktioniert in der Rauchstube, auf Terrasse und Balkon) -  sehr beliebt bei Jugendlichen, wie sich in den letzten Wochen zeigte ...

Allgemein:
Es wird auf die historischen Durchgangshöhen (Türen, Stiege in Obergeschoß) hingewiesen. Bitte achten Sie darauf, und ziehen rechtzeitig den Kopf ein, um Verletzungen zu vermeiden. 
Gehen Sie mit offenen Feuer (Kerzen, Zigaretten ect.) sehr sorgfältig um.
Es sind zwar 3 Feuerlöscher (im Flur EG, am Eingang zum Holzlagerund im Flur OG) montiert, jedoch hoffen wir, dass für einen Gebrauch kein Anlass besteht.
Die Türen zur Rauchstube und Küche sind mit alten Schlössern mit Verriegelung von Innen ausgestattet. Von Innen ist die Verriegelung problemlos zu lösen - Riegel zurückschieben, von außen muss mit dem dazugehörigen Schlüssel aufgesperrt werden.
In der Rauchstube das alte Geschirr in der Glasvitrine  und im Fasskorb (seitlich von Herd) bitte nicht benützen, sie sind nur zu Dekorationszwecken da.
Der Gewölbekeller (Speis) ersetzt wegen seiner niedrigen Temperatur z.Teil den Kühlschrank. Obst und Gemüse bleiben wegen der Luftfeuchtigkeit auch länger frisch und knackig.
In der Küche ist der Geschirrspüler neben der Türe platziert. Beim Ein-und Ausräumen des Geschirr´s bitte die Küchentüre verriegeln oder offenlassen, um eine Beschädigung zu vermeiden.
Im Vorraum zu den Bädern/WC steht eine Waschmaschine mit integriertem Trockner. 
Im Flur ist zusätzlich ein Minibackofen mit Mikrowelle/Heissluft/Grillfunktion aufgestellt, da in der Küche kein Backrohr vorhanden ist, und im Backrohr des Holzofenherdes auf die schnelle nicht die Temperaturen zum Backen erreicht werden.


Zentralheizung/Warmwasser:
Die Bäder, Wohn- und Schlafräume werden mittels Ölheizung von der Wohnung nebenan erwärmt, und zugleich das Warmwasser damit aufbereitet. Die Flure im EG und OG sind unbeheizt und deshalb kalt. 
Winter: in der kalten Jahreszeit unbedingt die Türen zu den warmen Räumen geschlossen halten, sowie bei Verlassen des Hauses geöffnete Fenster und Türen zu schließen bzw. beim Lüften nur "stoßlüften". 
In der Rauchstube wird wegen der heimeligen Atmosphäre das Heizen mit dem Kachelofen mit Herdplatte bevorzugt.
Wichtig: heizen sie nicht zuviel Holz auf einmal ein  - wegen der Gefahr der Überhitzung -  legen sie einfach öfters Holz nach, und verringern die Luftzufuhr (Aschentürl schließen). Brennholz finden sie im Holzlager.
Achtung: bitte kein Papier, Karton-oder Verpackungsmaterial im Kachelofen verheizen, der beigemischte Leim/Kunststoff legt sich in den Ofenrohren an und es kann zu einem Brand im Ofenrohr kommen. 
In den Schlafräumen im Obergeschoß sind die Holzöfen nicht beheizbar (Abzugsrohre zugestopft) um eine Fehlbedienung und dadurch entstehende Brandgefahr zu verhindern.
Sommer:  in der heissen Jahreszeit Fenster und Türen tagsüber geschlossen halten, so bleibt es im Haus angenehm kühl.  Nachts oder in den frühen Morgenstunden durchlüften, damit wieder kühle Luft ins Haus kommt.

Ausstattung:
Rauchstube: Internet (W-Lan), Internet-TV mit DVD Player, Bose-Musikanlage mit Radio und CD-Player.
Küche:  Cerankochplatte, 3*Kühlschrank, Geschirrspüler, Senseo-Kaffeemaschine (Pads), Nespresso-Kaffeeautomat mit Milchaufschäumer, herkömmliche Kaffeemaschine (Filter), Wasserkocher, Brotschneidemaschine, Toaster, ausreichend Koch-und Essgeschirr, Besteck und Gläser.  
Flur:  E-Minibackofen mit Mikrowelle/Heißluft/Grill. Vorraum: Waschmaschine mit integriertem Trockner, 1 Haarföhn, Staubsauger, Bügeleisen + Bügelbrett.  
Terrasse: Gasgriller mit Grillrost, Holztische, Holzbänke/Sessel und Sonnenliegen aus Holz

Haustiere (Hund):
sind gerne willkommen. 

Der 1. Stock des Hauses mit den Schlafzimmern sollte für Hunde tabu sein, da von den alten, rauhen Holzböden und Fleckerlteppichen die Hundehaare sehr schwer zu entfernen sind.
Im Bereich des Hofverbandes und der Grünfläche west-u.nördlich des Bauernhauses ist es tabu Hunden ihr „Geschäft“ verrichten zu lassen.  Dieser Bereich, gehörig zum Bauernhof,  dient als Spielplatz/Fußballplatz für Einheimische-und Gästekinder. 
Auch sollen in den Sommermonaten die angrenzenden Felder mit hohem Gras (Heu für die Tiere des Bauernhofes im Winter) von Mensch und Hund nicht durchquert werden. 
Am Bauernhof ist auch Hofhund „Trixi“. Sie ist friedlich und anhänglich, und spielt mit den Kindern. Jedoch bei dominaten Hunden von Besuchern kann es schon vorkommen, dass sie ihr Revier verteidigt. Bitte darauf Rücksicht nehmen, und einen wenig anpassungsfähigen Hund nicht frei laufen lassen. 

Müllentsorgung - bitte trennen, und zwar in: 
Glas und Flaschen:  in den Weidenkorb im Flur
Papier/Zeitungen:  in Kartons im Holzlager
Verpackungsmüll in den "Gelben Sack":   Dosen, Plastik + Kunststoff, PET-Flaschen, Getränke-u. Milchpackungen 
Restmüll in den "Schwarzen Sack" mit Aufdruck „Hettegger Entsorgung“:  Restmüll  (bitte vorher schon in Plastiksack geben, damit der Müll gut verpackt ist - wird nur 1x monatlich von der Entsorgungsfirma abgeholt.

Bitte keine Glas-oder sonstige Scherben in den Restmüllsack entsorgen, VERLETZUNGSGEFAHR beim Transportieren!
Asche vom Holzofenherd in der Stube:  in die Blechtonne ( steht im Freiraum vor dem Holzlager)
Es ist standardmäßig je 1 Restmüllsack und 1 gelber Sack im Mietpreis inbegriffen.Bei einem Mehrbedarf wird pro Restmüllsack  € 4,20 und pro gelben Sack € 0,40 verrechnet. In diesen Beträgen ist der Entsorgungsbeitrag inbegriffen.  

Neutrale Müllsäcke (ohne Aufdruck Hettegger Entsorgung) werden von der Müllentsorgungsfirma nicht angenommen ! 

An-und Abreise: 
In der Hauptsaison sind vorwiegend Samstag-Samstag Termine möglich (abweichende Termine kurzfristig auf Anfrage). 
Am Anreisetag ist das Bauernhaus für Sie ab 14 h verfügbar. Am Abreisetag bitte bis 9.30 h das Haus besenrein verlassen, da ab 9.30 h das Haus saubergemacht wird. 
Sollten im Anschluß keine Gäste kommen, ist ein späterer Abreisezeitpunkt nach vorheriger Absprache machbar.


Parken der Autos : 
Nördlich, hinter dem Bauernhaus parallel zur Straße gelegen ist der Parkplatz (für ca. 4 PKW´s). Bitte nicht auf dem unbefestigten Bereich in der Wiese  parken. 
Im Wiesenbereich zwischen befestigten Parkplatz entlang der Straße und dem Bauernhaus ist der Erdtank für die Ölheizung situiert. Es soll jegliche Beschädigung des Tankdoms vermieden werden, deshalb Autos nur am befestigten Parkplatz parken, und Kinder nicht darauf hüpfen lassen.  
Im Winter ist in der Wiese zwischen dem Bauernhaus und dem Gasthaus eine Eisstockbahn, im Sommer ein kleiner Fussballplatz  für die Kinder vom angrenzenden Bauernhof (Kinder von Gästen können gerne mitspielen) angelegt, deshalb zum Be-und Entladen das Fahrzeug nur kurzzeitig vor den Eingangsbereich des alten Bauernhauses stellen.  

Wir danken für Ihr Verständnis !


Nähere Umgebung "Hochrainberg": 
Das "Hist.Bauernhaus Hochrainberg" liegt im Hofverband des Hochrainberggutes (landw.Wirtschaftsgebäude mit Kühen, Kälbern, Hofhund Trixi, Katzen ect., neues Bauernhaus) und in ca. 50 m Entfernung die "Hochrainberg-Stub´n" , wo Sie vorzüglich und reichlich Essen können.  
Auf Vorbestellung wird das Essen (z.B. Ripperl) ins Bauernhaus geliefert, wo Sie es ungestört im Kreise Ihrer Lieben in der Rauchstube gniessen können. 

 

letzte Änderung: 12.06.2015